Prolix Studienführer - Freiburg
Dienstag, 17. Oktober 2017 Uhr

 
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
ProlixLetter
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
Gruene-quellen
wodsch

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Impressum
 
Besuchen Sie uns auf facebook

 
Tanzschule Fritz

Prolix-Verlag
Guten Abend liebe Besucher unserer Webseite des Freiburger Studienführers!
 
Hier finden Sie alle Redaktionsbeiträge für Erstsemester und für Langzeitstudierende. Wir bemühen uns, die Informationen fortlaufend zu aktualisieren, zahlreiche Links laden dazu ein, direkt zu Angeboten anderer Websites zu kommen. Wer Anregungen hat, bitte mit dem Kontaktformular bei uns melden.
 
Ihre Redaktion Prolix Studienführer


Verschiedenes 

30 Jahre Erasmus-Programm: Studieren in Europa

Jetzt melden für den Fotowettbewerb „Ich mache Erasmus – Ich sehe Europa“ // Preisverleihung am 29. Juni in der Stadtbibliothek

Wer sich bewegt, bewegt Europa! Freiburger Studierende haben seit 30 Jahren die Möglichkeit, von der EU bezuschusste Aufenthalte an Partnerhochschulen im Ausland zu erhalten. Mit dem ErasmusProgramm haben seit 1987 über zwei Millionen junge Menschen im Ausland studiert. Der Info-Point Europa Freiburg und das EU-Büro der Albert-Ludwigs-Universität laden nun am Donnerstag, 29. Juni, um 19.30 Uhr zum Info-Abend mit Preisverleihung in der Stadtbibliothek (Münsterplatz 17) ein. Der Eintritt ist frei.

Das EU-Büro informiert dabei über Teilnahmebedingungen und das Bewerbungsverfahren für Erasmus. Dazu stellen ErasmusStudierende ihre Erfahrungen im Rahmen des Fotowettbewerbs „Ich mache Erasmus – Ich sehe Europa“ vor. Kulturbürgermeister Ulrich von Kirchbach wird ein Grußwort sprechen und vergibt mit Christian Jäger vom EU-Büro, Erasmus-Koordinator Ulrich Eckelt, Harald Baßler vom Deutschen Seminar und Uwe Divora vom Studierendenwerk die Preise für die zehn besten Fotos.

Der erste Preis ist ein Wochenend-Aufenthalt mit bis zu 18 Freunden auf der Mathislemühle bei Hinterzarten, der zweite ein Essensgutschein über 50 Euro für das Haus zur Lieben Hand. Weitere Preise sind Produkte aus dem Uni-Shop (Umhängetaschen, T-Shirts, Weinpakete, Thermobecher etc). Die Stadt Freiburg spendiert Karten für Theater, Stadtbibliothek und Museen.

Wer am Fotowettbewerb „Ich mache Erasmus – Ich sehe Europa“ teilnehmen will, sende bis Montag, 26. Juni, ein Foto in hoher Auflösung an europa@zv.uni-freiburg.de. Mit der Einsendung erklärt man sich damit einverstanden, dass die Uni Freiburg dieses Bild zur Erasmus-Werbung verwenden darf. Name nicht vergessen!





SWR


Veranstaltungen 

Zwei wunderschöne Wanderungen ...

Zwei wunderschöne Wanderungen ...
Copyright beim Studierendenwerk Freiburg

... organisiert das Studierendenwerk Freiburg am kommenden Wochenende, an dem es auch den großen Studiflohmarkt im MensaGarten geben wird!

Wandern in den Hochvogesen, das geht auch bei heißen Temperaturen! Die 18 km lange Vier-Seen-Wanderung durch die wilden und ursprünglichen Hochvogesen führt vom Lac Blanc über den Lac Noir zum höchstgelegenen Bergsee der Vogesen, dem Lac Forlet und schließlich am Lac Vert vorbei zum Col de la Schlucht.

Wer es nicht ganz so alpin mag, kann am Sonntag, 25. Juni durch die liebliche Ortenau wandern - von Oberkirch über den Ortenauer Weinpfad zum Schloss Staufenberg.

Beide Wanderungen finden im Rahmen der „Studitours“ des Studierendenwerks statt. Anmelden kann man sich noch bis Freitag, 23.Juni, 12.00 Uhr auf www.swfr.de/freizeit/studitours

Im großen schattigen MensaGarten der Mensa Rempartstraße findet am Sonntag, 25. Juni von 11 – 16 Uhr der 17. Studiflohmarkt statt. Dort sind keine professionellen Händler zugelassen, die Atmosphäre ist relaxed und man kann so manche Schnäppchen oder Kuriositäten finden.

Mehr




Veranstaltungen 

Eröffnung der Sonderausstellung "Intellectual Rebels"

am Freitag, 30. Juni 2017 um 17.00 Uhr
im Karl-Marx-Haus, Trier

Studierende der Hochschule Trier, Fachbereich Gestaltung, Fachrichtung Modedesign haben sich in einem Seminar zum Thema Intellectual Rebels mit Symbolen, Zitaten und marxistischen Plakaten anlässlich des kommenden Marx-Jubiläums auseinandergesetzt. Ziel des Seminars war es, sich mit eigenen Entwürfen durch Reflexionen über die Protestkultur in der aktuellen Mode und inspiriert von der Ästhetik des Künstlers William Kentridge über die traditionellen Einschränkungen der Mode hinwegzusetzen. Dekonstruktionen eines Hemdes führten zu überraschend neuen Ideen. Im FREIRAUM des Karl-Marx-Haus wird Mode zu sehen sein, die sich mit der Historie auseinandergesetzt hat, die aber für die Frau von heute als moderne Garderobe interpretiert wurde.

Die Ausstellung wird bis zum 31. August im Karl-Marx-Haus gezeigt.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei. Um eine Anmeldung wird aus organisatorischen Gründen gebeten unter info.trier@fes.de oder 0651/97068-0.

Mehr




Verschiedenes 

Mediterrane Woche in den Mensen Rempartstraße und Institutsviertel

Mediterrane Woche in den Mensen Rempartstraße und Institutsviertel

19. bis 23. Juni

Passend zu den steigenden sommerlichen Temperaturen servieren die Mensen Rempartstraße und Institutsviertel in der Woche vom 19. bis 23. Juni pro Tag ein leckeres mediterranes Gericht. So gibt es zum Beispiel Polenta mit Rahmpilzen, dazu Mozzarella mit Erbsenvinaigrette und Fladenbrot oder Zucchini-Omelette mit Hirtenkäse und Kürbiskernen, dazu Tomaten-Paprikabaguette und Frühlingssalat.

Wir wünschen einen guten Appetit.

Mehr




Veranstaltungen 

17. Studiflohmarkt

17. Studiflohmarkt
Fotoquelle: facebook

Am 25.06.2017 findet von 11.00-16.00 Uhr der 17.Studiflohmarkt auf dem Gelände der Mensa Rempartstraße statt – bei schönem Wetter im Garten. Anmeldungen sind ab 16.06.2017, 0.00 Uhr möglich.

Am Sonntag den 25.06.2017 findet zwischen 11.00-16.00Uhr der 17.Studiflohmarkt auf dem Gelände der Mensa Rempartstraße statt. Bei gutem Wetter findet der Verkauf im MensaGarten statt. Dort können 40 Plätze mit Tischen und weitere 100 Plätze auf der Wiese vergeben werden. Bei Regen stehen 120 Plätze in der Mensa zur Verfügung.

Wie immer handelt es sich um einen Flohmarkt, der sich vorwiegend an Studierende richtet. Das bedeutet kaum Standgebühr für Studierende und keine professionellen Verkäufer!

Standgebühr:
Da es sich um eine Veranstaltung des Studierendenwerks handelt, zahlen Studierende nur 4€, Nicht-Studierende 15€. Zusätzlich haben alle Verkäufer/innen 10€ Kaution/Müllpfand zu hinterlegen, die am Ende der Veranstaltung zurückgezahlt werden, sofern der Stand sauber hinterlassen wurde.

Anmeldung:
Wer einen Stand reservieren möchte, schreibt im Anmeldezeitraum von Freitag, 16.06.2017, 00.00Uhr bis Sonntag, 18.06.2017, 24.00 Uhr eine Email an studi-flohmarkt@swfr.de . Mails die vor oder nach dem Anmeldezeitraum eingehen, müssen leider ignoriert werden! Unter allen eingegangenen Mails werden per Losverfahren die verfügbaren Plätze verteilt. Die eingegangenen Emails werden ab Montag, 19.06.2017 bearbeitet. Wer bis Mittwoch, 21.06.2017, 12.00Uhr keine Email von uns bekommen hat, hat leider bei der Verlosung kein Glück gehabt und ist leer ausgegangen.

Besucher/innen und Schnäppchenjäger/innen sind am 25.06.17 ab 11.00Uhr herzlich willkommen, der Eintritt ist selbstverständlich frei! Wir freuen uns auf euch!

Aktuelle Infos im Internet ...

Mehr




Veranstaltungen 

27. Freiburger Lesbenfilmtage vom 14. bis 18. Juni 2017

27. Freiburger Lesbenfilmtage vom 14. bis 18. Juni 2017
Signature Move / Foto: Veranstalter

Die Freiburger Lesbenfilmtage finden dieses Jahr bereits in ihrer 27. Ausgabe statt. An fünf Tagen laufen 31 Filme aus 19 Ländern – sieben davon sind in Freiburg als Deutschlandpremiere zu sehen. Das Publikum vergibt wieder zwei Preise, die „GOLDENEN TANNAs“, für den besten Langfilm und den besten Kurzfilm.

Das Festival startet am Mittwoch mit SIGNATURE MOVE (Deutschlandpremiere), einer amüsanten Culture-Clash-Komödie in der Zaynab, eine Chicagoer Rechtsanwältin mit pakistanischen Wurzeln, ihrer Mutter zwei Geheimnisse beichten muss: Sie liebt Frauen – und Wrestling.

Am Freitag sind die Regisseurin Catharina Göldner und die Hauptdarstellerin Katharina Behrens von KOSMONAUTENSEHNSUCHT zu Gast. Der Film begleitet die Theaterinspizientin Miriam auf ihrer Suche nach der großen Liebe – auch mit Hilfe der Astrologie. Ebenfalls mit der Liebe und den Sternen – allerdings aus astronomischer Sicht – befasst sich EXTRA TERRESTRES aus Puerto Rico und Venezuela, der hier als Deutschland­premiere zu sehen ist.

Zwei Dokumentationen erlauben einen besonderen Blick: Der taiwanesische Film SMALL TALK, der auf der Berlinale 2017 den Teddy als beste Doku gewann, zeigt die Auseinandersetzung einer Tochter mit ihrer lesbischen Mutter. Und SOUTHWEST OF SALEM: THE STORY OF THE SAN ANTONIO FOUR (Deutschlandpremiere), zeigt die Willkür gegen eine Gruppe von Latina-Lesben in Texas in einem Missbrauchs­prozess.

Eine weitere Deutschlandpremiere, ONE MILLION HAPPY NOWS, beschäftigt sich mit der Entwicklung einer Beziehung im Umbruch: Alzheimer ist eine Krankheit, die das gesamte Umfeld betrifft. Ein schwieriges Thema, hier sehr anrührend gezeigt und hervorragend gespielt.

IN BETWEEN schildert das Leben von drei sehr unterschiedlichen Frauen, die in Tel Aviv in einer WG zusammenwohnen. Das Spielfilmdebüt der arabisch-israelischen Regisseurin Maysaloun Hamoud zeigt eindrücklich ihren Kampf um ein selbstbestimmtes Leben.

Erstmals werden dieses Jahr auch Filme in einer zweiten Spielstätte zu sehen sein: Am Donnerstag und Sonntag laufen zusätzlich Filme im Kulturaggregat: hilda5.
Der österreichische Film SIEBZEHN von Monja Art erzählt von der ersten großen Liebe, den tiefen Sehnsüchten und der Suche nach der eigenen Identität. Er erhielt im Januar 2017 den Max Ophüls Preis, Elisabeth Wabitsch wurde als beste Nachwuchsschauspielerin ausgezeichnet.

FLUSS e.V. – Freiburgs Verein für Bildungsarbeit zu Geschlecht und sexueller Orientierung – hat einen halbstündigen Film über die aktuelle Arbeit gedreht. Der Film wird am Donnerstag erstmals dem Publikum präsentiert.

Dieses Jahr wird die große FRAUEN-FILM-PARTY erstmals in der Wodanhalle (Leo-Wohleb-Straße 4, am Ganter-Biergarten) steigen, am Freitag den 16.6. kann die Nacht durchgetanzt werden.

Mehr




Veranstaltungen 

Konzerttipp: "TTR"

am nächsten Montag live zu Gast im Gasthaus "Schiff" in Freiburg!

Ein Sänger mit Akustik-Gitarre, ein Stromgitarrist und ein Kontrabassist: Diese Besetzung ruft Assoziationen an die Ursprungszeit des Rock'n'Roll hervor. Und in der Tat ist der Sound des Freiburger Trios “TTR” stark verwurzelt in den 50er Jahren – einer Zeit, in der das Schlagzeugspiel vielerorts noch verboten war und die Bands durch besonders perkussives Spiel ihren eigenen treibenden Rhythmus kreierten. Das Repertoire der Band reicht von Blues- und Rockabilly-Klassikern à la Sun Records, über Nashville Country bis hin zu alten Rock'n'Roll und Rhythm'n'Blues Nummern. Durch die ungewöhnliche Instrumentierung klingen die Interpretationen frisch, druckvoll und authentisch zugleich.

TTR steht für die drei Bandmitglieder, die in der hiesigen und überregionalen Musikszene keine Unbekannten sind: Tamer, alias Captain Tele hat sich unter anderem bei „Rockin' Carbonara“ und „Catfish“ an der Telecaster einen Namen gemacht. Er spielt seit seinem 13. Lebensjahr und ist besessen von Blues, Country und Rock'n'Roll. Sein Gitarrenstil wurde stark geprägt durch Größen wie Scotty Moore, James Burton oder auch Danny Gatton. Thias ist unter anderem bekannt als Sänger und Bassist der legendären „Blue Babies“ sowie Kontrabassist von „Nina & the Hot Spots“. Sein raues Slappen wird verziert durch swingende Riffs und verleiht dem Sound sowohl das solide Bassfundament als auch den treibenden Groove. Richy B. Goode war bereits in zahlreichen Projekten aktiv und stellt unter anderem als Sänger von „Bierkeller Bop“ und „Prison Train“ seine energetische Bühnenpräsenz unter Beweis. Ein Rock'n'Roller seit frühen Kindheitstagen, dessen Stimmregister vom Schmerz bis zur Extase alle Facetten des Lebens widerspiegelt.

Übrigens: Neben der Liebe zu handgemachtem, ursprünglichem Rock'n'Roll haben die drei Musiker noch etwas gemein: Ihre allererste Schallplatte war von Elvis

“TTR” spielen am Montag, den 12. Juni 2017 im historischen Gewölbekeller des Gasthaus Schiff in der Schwarzwaldstraße 82 in 79104 Freiburg. Beginn ist um 20:00 Uhr, der Eintritt frei um eine Spende in den Hut wird gebeten.





Veranstaltungen 

Studentische Kultur im Juni

Auch unser Kulturprogramm bietet diesen Monat wieder die volle Vielfalt: Slam-Künstler bei Supreme, Livemusik bei Lied.Gut, Kurzfilme beim Video Slam, Ping Pong Club, Tatort u.v.m. in der MensaBar. Nicht verpassen sollte man die Juni-Highlights: Die Mensaparty UNITY am 14.6., bei der sich die Mensa Rempartstraße in Freiburgs größten Club verwandelt, den Studiflohmarkt am 25.6. im MensaGarten und die Kinowanderung Living Walls am 29.6., die diesmal dunkle Wände im Institutsviertel in Szene setzt.

Mehr






Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25