Prolix Studienführer - Freiburg
Sonntag, 17. Dezember 2017 Uhr

 
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
ProlixLetter
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
Gruene-quellen
wodsch

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Impressum
 
Besuchen Sie uns auf facebook

 
Tanzschule Fritz

Prolix-Verlag
Guten Morgen liebe Besucher unserer Webseite des Freiburger Studienführers!
 
Hier finden Sie alle Redaktionsbeiträge für Erstsemester und für Langzeitstudierende. Wir bemühen uns, die Informationen fortlaufend zu aktualisieren, zahlreiche Links laden dazu ein, direkt zu Angeboten anderer Websites zu kommen. Wer Anregungen hat, bitte mit dem Kontaktformular bei uns melden.
 
Ihre Redaktion Prolix Studienführer


Veranstaltungen 

Politik gestalten aus christlichem Geist

Der Einfluss von Joseph Höffner auf Sozial- und Wirtschaftspolitik auch ein Impuls für die Gegenwart?

Der Einfluss der Katholischen Soziallehre auf die Wirtschafts- und Sozialpolitik der frühen Bundesrepublik ist unbestritten. Auch die Lehre und Schriften des Sozialethikers und späteren Erzbischofs von Köln, Joseph Kardinal Höffner, spielten dabei eine bedeutende Rolle. Wie relevant ist die Christliche Sozialethik für die wirtschafts- und sozialpolitischen Meinungsbildungs- und Gesetzgebungsprozesse heute? Wo liegen Chancen einer (Mit-)Gestaltung der Gesellschaft aus christlichem Geist in veränderter Situation? Diesen und weiteren Fragen widmet sich die Tagung vom 17. bis 18. November in der Katholischen Akademie Freiburg, die in Zusammenarbeit mit dem Arbeitsbereich Christliche Gesellschaftslehre an der Theologischen Fakultät Freiburg stattfindet. Neben spannenden Referaten und Diskussionsrunden wird am Freitagabend ein moderiertes Gespräch mit Impulsvorträgen von Prof. Dr. Georg Cremer, Ökonom und ehemaliger Generalsekretär des Deutschen Caritasverbands, und der Ministerin für Finanzen des Landes Baden-Württemberg, Edith Sitzmann MdL, stattfinden. Der Tagungsbeitrag beträgt 30,00 €, ermäßigt 15,00 €.
Um Anmeldung unter mail@katholische-akademie-freiburg.de wird gebeten.

Referentinnen und Referenten:

Prof. Dr. Jörg Althammer (Wirtschaftsethik, Eichstätt-Ingolstadt)
Prof. Dr. Michelle Becka (Sozialethik, Würzburg)
Prof. Dr. Georg Cremer (Volkswirtschaft, Freiburg)
Prof. Dr. Nils Goldschmidt (Kontextuale Ökonomik, Siegen)
Dr. Arnd Küppers (Katholische Sozialwissenschaft, Mönchengladbach)
Prof. Dr. Ursula Nothelle-Wildfeuer (Christliche Gesellschaftslehre, Freiburg)
Prof. Dr. Eberhard Schockenhoff (Moraltheologie, Freiburg)
Ministerin Edith Sitzmann MdL (Finanzministerium Baden-Württemberg, Stuttgart/Freiburg)
Dr. Dominik Skala (Christliche Gesellschaftslehre, Freiburg)

Mehr




SWR


Veranstaltungen 

Filmtipp: Gods Own Country

Filmtipp: Gods Own Country
Foto: Veranstalter

Großbritannien 2017, 104 Minuten
Regie: Francis Lee
Darsteller: Josh O’Connor, Gemma Jones, Ian Hart, Alec Secareanu

Seit der Krankheit des Vaters bewirtschaftet Johnny die Familienfarm im englischen Yorkshire nahezu allein. Die harte Arbeit färbt auch auf die Menschen dort ab: Für seine Plackerei bekommt Johnny selten ein Lob, dafür aber reichlich Kritik von seinem Vater zu hören. Oft genug ist der junge Mann frustriert. Dann geht er in den örtlichen Pub, wo er gegen die innere Leere antrinkt und Männer für flüchtigen Sex abschleppt. Mit dem gleichaltrigen Rumänen Gheorghe, der im Frühjahr als Aushilfe auf der Farm erscheint, ändert sich alles...

„Einer der besten Filme des Jahres!“ IRISH TIMES

“Eine Offenbarung!” FINANCIAL TIMES

„Die britische Antwort auf BROKEBACK MOUNTAIN – nur besser!“ INDIEWIRE

Läuft in der Harmonie Freiburg

Mehr




Veranstaltungen 

Der Blues geht in die Verlängerung!

Der Blues geht in die Verlängerung!
Tino Gonzales / Foto: Veranstalter

Tino Gonzales und seine Band spielen am kommenden Montag im "Schiff" in Freiburg, das 4. Freiburg Blues Festival läuft noch bis zum Samstag

Mit einem ausverkauften, fulminanten Doppelkonzert in der Freiburger Wodan Halle ist am Montag (23.10.) das 4. Freiburg Blues Festival erfolgreich in seine diesjährige Festival-Woche gestartet. Nach der Begrüßung durch Freiburgs Kulturbürgermeister Ulrich von Kirchbach (SPD), der dem Festival und den Bluesfreunden Freiburg e.V. auch die weitere Unterstützung durch die Stadt zusagte, rockten zunächst “The Wake Woods” aus Berlin die Halle. Die vier jungen Blues-Rocker stellten in Freiburg ihr topaktuelles Konzertprogramm mit neuen Songs ihrer kommenden Platte vor, das sie auch am Samstag in Bonn in der “Harmonie” bei ihrem erfolgreichen Gastspiel im WDR “Rockpalast” spielten. Anschließend brachten “Morblus” aus Italien zusammen mit der aus Nigeria stammenden, fantastisch aufgelegten Sängerin Justina Lee Brown die Halle zum Kochen.

Weitere Konzerte des 4. Freiburger Blues Festival siehe im Internet (klicke unten auf "mehr") ...

Der Blues geht übrigens im Anschluss an das Festival ohne Pause weiter in Freiburg: Am kommenden Montag steht Tino Gonzales aus Chicago mit seiner Band im “Schiff” im “Monday Life Club” der Freiburger Blues Association auf der Bühne: Tino ist seit Jahren eine feste Größe in der Blues-Szene weit über die Region hinaus und hat im Lauf seiner Karriere vielen Genre-Größen auf der Bühne gestanden. Sein Auftritt im “Schiff” in der Schwarzwaldstraße 82 beginnt am 30. Oktober um 20:00 Uhr, der Eintritt ist frei, in der Konzertpause geht der Hut für die Band um.

Mehr




Veranstaltungen 

»Welche Zukunft hat das Christentum?«

Anstöße aus dem Denken Bernhard Weltes und Klaus Hemmerles

Am 10./11. November findet in der Katholischen Akademie Freiburg die gemeinsame Jahrestagung der Bernhard-Welte-Gesellschaft e. V. und des Klaus-Hemmerle-Werks e. V. statt. Diskutiert wird über die Zukunft der christlichen Kirchen, die sich derzeit in einer herausfordernden Situation sehen: Der christliche Glaube hatte in Europa über Jahrhunderte eine gesellschafts- und kulturprägende Vormachtstellung. Heute stellt sich die Frage, wie sich das Christentum in einer pluralen und multioptionalen Gesellschaft verorten und seine Botschaft zu Gehör bringen kann. Hierfür sind im Denken und in den Werken Bernhard Weltes und Klaus Hemmerles ermutigende Impulse zu finden. Die Tagung soll zum Mitdenken und zur gemeinsamen Suche nach Antworten anregen. Der Tagungsbeitrag beträgt 30,00 €, ermäßigt 15,00 €.
Um Anmeldung wird gebeten (mail@katholische-akademie-freiburg.de).

Mitwirkende:

Prof. Dr. Stefanie Bohlen (Theol.-phil. Anthropologie, Freiburg)
Andree Burke (Theologie, Münster)
Dr. Tonja Deister (Psychotherapie/Psychoonkologie, Weinheim)
Dr. des. Johannes Elberskirch (Philosophie, Landshut)
Prof. Dr. Markus Enders (Christliche Religionsphilosophie, Freiburg)
Prof. Dr. Reinhard Feiter (Pastoraltheologie/Religionspädagogik, Münster)
Prof. Dr. Angel Garrido-Maturano (Philosophie, Argentinien)
Dr. Valentina Gaudiano (Philosophie, Italien)
Dr. Wilfried Hagemann (Spiritual, Friedberg)
Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Peter Hünermann (Dogmatik, Tübingen)
Prof. Dr. Klaus Kienzler (Fundamentaltheologie, Augsburg)
Dr. Elke Kirsten (Slavistik, Rottenburg)
Pfarrer Dr. Thorsten Obst (Krefeld)
Siegfried Rombach (Religionsphilosophie, Kirchzarten)
Dr. Regina Speck (Religionspädagogik/ Katholische Theologie, Karlsruhe)
Prof. Dr. Ludwig Wenzler (Christliche Religionsphilosophie, Freiburg)
Prof. Dr. Holger Zaborowski (Geschichte der Philosophie/Philosophische Ethik, Vallendar)

Leitung:

Prof. Dr. Markus Enders (Bernhard-Welte-Gesellschaft)
Dr. Peter Blättler (Klaus-Hemmerle-Werk)
Dr. Karsten Kreutzer (Katholische Akademie

Mehr




Veranstaltungen 

Veranstaltungstipp: Día de los muertos

Veranstaltungstipp: Día de los muertos
Tänzerin der lateinamerik. Tanzgruppe Acutún / Foto: Gómez, Sánchez Fotografia

Familien-Aktionstag lädt dazu ein, in die mexikanische Kultur einzutauchen

Ein Stück Mexiko in Freiburg: Am Mittwoch, 1. November, lädt das Museum Natur und Mensch zum „Día de los muertos“ ein, dem mexikanischen Tag der Toten. Von 13.30 bis 16.30 Uhr können Kinder und Erwachsene bei Führungen, Musik, Kinderschminken und Mitmach-Aktionen in die mexikanische Kultur eintauchen. Sie basteln Tagetes, mexikanische Totenblumen aus Papier, oder bemalen Gipstotenköpfe. Ein Highlight des Nachmittags ist der Auftritt der lateinamerikanischen Tanzgruppe Acutún. Zur Stärkung gibt es landestypische Leckereien.

Der Aktionstag bietet gerade Kindern die Möglichkeit, dem Tod nicht mit Angst zu begegnen, sondern ihn mit bunten Farben als Teil des Lebens zu feiern. Die Teilnahme ist für Kinder frei, Erwachsene zahlen den regulären Eintritt von 5 Euro, ermäßigt 3 Euro.

Die Veranstaltung begleitet die Ausstellung „Todsicher? Letzte Reise ungewiss“, die noch bis 14. Januar 2018 im Museum Natur und Mensch, Gerberau 32, zu sehen ist. Sie erzählt vom Umgang mit dem Tod in verschiedenen Kulturen und beleuchtet das Phänomen des Sterbens aus naturwissenschaftlicher Perspektive.





Veranstaltungen 

„Präsentation – Vorhang auf für Ihre Geschäftsidee!“

Gründerseminar am Donnerstag, 9. November 2017

Wie kann ich meine Geschäftsidee überzeugend darstellen? Womit erhalte ich Aufmerksamkeit? Wie bringe ich Kunden und Kreditgeber dazu, meine Idee zu lieben?
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden gebeten, einen Pitch zu Ihrer Gründungsidee vorzubereiten. Im Seminar präsentieren Sie zunächst Ihre Idee, anschließend gibt Rousseau ihr konstruktives Feedback und den vertiefenden, methodischen Input. Diesen übertragen die Teilnehmenden in den eigenen Vortrag und erhalten erneut die Gelegenheit, sich im Präsentieren vor den anderen Teilnehmenden zu üben.

Murielle Rousseau, die in Frankreich aufgewachsene Autorin und Gründerin einer PR-Agentur für Autoren, Verlage und Kulturinstitutionen, zeigt, wie Sie sich und Ihre Geschäftsidee von ihrer besten Seite zeigen. Die Trainerin vermittelt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Präsentationsgeschick. Ihre Webseite: www.buchcontact.de

Zeit: Donnerstag, 09.11.2017, 18 bis 21 Uhr
Ort: Gründerbüro der Universität Freiburg, Zentralstelle für Technologietransfer, Stefan-Meier-Straße 8, 79104 Freiburg, Seminarraum, 1.Obergeschoss
Kosten: Studierende 15 Euro; alle anderen 30 Euro (darunter fallen auch Doktorandinnen und Doktoranden). Die Bezahlung erfolgt an der Abendkasse in bar, bei Studierenden unter Vorlage des Studierendenausweises.
Anmeldung: per E-Mail an gruendung@zft.uni-freiburg.de, Stichwort: „Seminarreihe“ oder Fax 0761-203 5211





Veranstaltungen 

„Herausforderung Wachstum – Start-Ups erfolgreich und nachhaltig entwickeln“

Gründerstammtisch am Mittwoch 8. November 2017

Entwickeln Sie Ihr Unternehmen so, dass alle Beteiligten einen sinnvollen Beitrag zum gemeinsamen Ziel erbringen können? Entdecken Sie zusammen mit dem Referenten Rainer Windisch Wege zu einem nachhaltigen und gesunden Unternehmenswachstum. Ausgehend von dem, WAS in Ihrem Unternehmen produziert wird, betrachten wir an diesem Abend, WIE gemeinsames produktives Arbeiten bewusst gestaltet werden kann.

Rainer Windisch ist sowohl Unternehmer als auch Unternehmensberater. Seit mehr als 20 Jahren berät er europaweit Unternehmen zum Thema Veränderungsmanagement. Zudem gründete er 2001 zusammen mit seinem Bruder die Freiburger Liegenschafts GmbH, die er bis 2009 mit führte. Im Jahr 2013 war er an der Gründung des Co-Working-Space „Grünhof“ in Freiburg maßgeblich beteiligt. Der Grünhof wurde 2015 beim Start Green Award als bester Start-up-Inkubator Deutschlands ausgezeichnet.
Die Teilnahme am Stammtisch ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wann: Mittwoch, 08.11.2017, 19 Uhr – 21 Uhr
Wo: Café Pow im Grünhof, Belfortstraße 52
Veranstalter: Gründerbüro der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg





Veranstaltungen 

Konzerttipp: „Barrel of Blues“

Konzerttipp: „Barrel of Blues“
Foto: Stefanie Salzer-Deckert

„Musik hautnah“ und live am 2. November in Schloss Reinach

Die Freiburger Band „Barrel of Blues“ hat seit ihrer Gründung vor mehr als einem Dutzend Jahren einen langen musikalischen Weg zurückgelegt: vom klassischen Bluessound früherer Jahrzehnte über den Bluesrock der Sechziger und Siebziger bis hin zu mehr und mehr Eigenkompositionen. 2016 hat die Band mit ihrer CD „On A Rainy Friday“ ein Album vorgelegt, das all diesen Entwicklungen Rechnung trägt.

Am 2. November stellt die Band sich, ihre Musik und ihre CD im Rahmen der Reihe „Musik hautnah“ im Zehntkeller in Schloss Reinach in Freiburg-Munzingen vor: Dabei reicht das musikalische Spektrum reicht vom bedrohlich brodelnden „Murder Room Blues“ über Funk-, Rock- und Souleinflüsse bis hin zum balladesken „Talk To Me (And Look Inside)“. Die Bandbreite der gecoverten Stücke ist nicht minder groß und reicht vom Großstadt-Blues „How Blue Can You Get“, den beispielsweise BB King berühmt gemacht hat, bis hin zur furiosen Jimi-Hendrix-Interpretation „Stone Free/Third Stone From The Sun“.

Barrel of Blues spielen in der Besetzung

Stefan Bürkle: Dr.
Ralf Deckert: Voc./Harp/Guit.
Meinhard Kölblin: Bs.
Thomas Pohl: Guit.

am 2. November 2017 im Rahmen der Reihe „Musik hautnah“ um 20.00 Uhr im „Zehntkeller“ in Schloss Reinach in Freiburg-Munzingen. Der Eintritt kostet 10,- €.

Weitere Daten für aktuelle Konzerte und Events in Schloss Reinach sind hier im Web zu finden ...

Mehr






Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25