Prolix Studienführer - Freiburg
Montag, 02.August 2021 Uhr

 
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
ProlixLetter
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
Gruene-quellen
wodsch

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Datenschutzerklärung
Impressum
 
Tanzschule Fritz

Prolix-Verlag

Archiv

 

 

Theatertipp: Extrawurst
Extrawurst (c) Mathias Lauble
 
Theatertipp: Extrawurst
Von Dietmar Jacobs und Moritz Netenjakob

Was kommt auf den Grill oder besser auf welchen Grill? Dieser Frage stellt sich die Mitgliederversammlung eines Tennisclubs in der deutschen Provinz. Ein neuer Grill soll angeschafft werden. In klassischer Vereinsmanier stimmt man darüber natürlich ab. Reine Formsache, sollte man denken. Gäbe es da nicht den Vorschlag, einen eigenen Grill für das einzige türkische Mitglied des Vereins anzuschaffen, so dass er nicht von einem Schweinefleischgrill essen muss.

Eine gut gemeinte Idee, die aber schnell zu hitzigen Diskussionen führt und die heile Vereinswelt vor eine Zerreißprobe stellt. Welche Rechte muss die Mehrheit einer Minderheit zugestehen? Ist Grillen ein deutsches Kulturgut? Muss man auch als Atheist Religionen tolerieren? Und sind Vegetarier nicht eigentlich auch eine Art Glaubensgemeinschaft? Hier treffen Atheisten und Gläubige, Deutsche und Türken, Moralapostel und Hardliner respektlos und gleichzeitig sehr komisch aufeinander. Der zu Beginn harmlose Konflikt schraubt sich immer höher und allen wird klar: Es geht um mehr als den Grill. Es geht darum, wie wir zusammenleben wollen. Die Grenzen zwischen „links und rechts“, „tolerant und intolerant“, „religiös und nicht-gläubig“ verschwimmen immer mehr.

Die Zuschauer sitzen als Vereinsmitglieder im Saal und erleben mit, wie sich die Gemeinschaft komplett selbst zerlegt. Und das in einer schnellen, hochpointierten und sehr aktuellen Komödie.

„Extrawurst“ ist eine neue Komödie der bekannten Comedy-Autoren Dietmar Jacobs und Moritz Netenjakob, die u. a. bereits für so bekannte Fernsehformate wie »Die Wochenshow«, »Ladykracher«, »Das Amt« oder »Stromberg« verantwortlich zeichneten.

Regie: Hans Poeschl
Es spielen: David Koehne, Dietmar Kwoka, Michael Gugel, Katharina Rauenbusch und Christian Theil

Premiere: 6. Juni 2021
in der Außenspielstätte Wallgraben Südwest.
Dernière: 4 Juli 202
Mehr
Eintrag vom: 28.05.2021  




zurück