Prolix Studienführer - Freiburg
Donnerstag, 29.Februar 2024 Uhr

 
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
ProlixLetter
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
Gruene-quellen
wodsch

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Datenschutzerklärung
Impressum
 
Tanzschule Fritz

Prolix-Verlag
Guten Morgen liebe Besucher unserer Webseite des Freiburger Studienführers!
 
Hier finden Sie alle Redaktionsbeiträge für Erstsemester und für Langzeitstudierende. Wir bemühen uns, die Informationen fortlaufend zu aktualisieren, zahlreiche Links laden dazu ein, direkt zu Angeboten anderer Websites zu kommen. Wer Anregungen hat, bitte mit dem Kontaktformular bei uns melden.
 
Ihre Redaktion Prolix Studienführer


Veranstaltungen 

Calexico verleiht dem 40. ZMF einen besonderen Sound!

Calexico verleiht dem 40. ZMF einen besonderen Sound!
Calexico (c) Ian Laidlaw

Die Organisator:innen des Zelt-Musik-Festival Freiburg bestätigen: Calexico wird am 24. Juli im Zirkuszelt spielen. Die Band reiht sich in ein vielseitiges Programm ein und verleiht dem 40. ZMF einen besonderen Sound.

Auch in dieser Woche kündigt das Zelt-Musik-Festival Freiburg einen neuen Act für den Festivalsommer 2024 an und beweist einmal mehr, dass die 40. Ausgabe des ZMF eine ganz besondere wird.

Besondere Klänge werden am 24. Juli im Zirkuszelt angestimmt!

Calexico haben den größten Teil ihrer langjährigen Karriere damit verbracht, das staubige musikalische Grenzland des amerikanischen Südwestens zu erkunden und einzigartige, cinematische Sounds zu schreiben, die so geheimnisvoll und großartig sind wie die trockenen Wüstenlandschaften, die sie inspiriert haben. Auch nach über zwei Jahrzehnten auf Tournee bleibt die Musik von Calexico grenzenlos und romantisch, positiv und dynamisch, immer noch den Horizont im Blick, auf der Suche nach dem nächsten Abenteuer. Und mit den vielen musikalischen Einflüssen aus aller Welt ist ihre Musik oft tanzbar und lebhaft, und immer absolut modern und zeitgemäß.

Am 24. Juli spielt die Band im Zirkuszelt und bringt bereits zum vierten Mal ihren typischen Sound und Songs aus über 25 Jahre Bandgeschichte mit auf die ZMF-Bühne.

Tickets sind ab dem 01. März 2024 auf www.zmf.de und an allen bekannten VVK-Stellen erhältlich.

40. ZMF vom 17. Juli – 04. August 2024

Mehr




Verschiedenes 

„Absenkung des passiven Wahlalters. Obacht! Die Jungen kommen“

„Beteiligungs-Dings. Light-Faden“: Online-Infobrief zur kommunalen Kinder- und Jugendbeteiligung in Baden-Württemberg mit neuer Ausgabe

Der aktuelle Infobrief aus der Reihe „Beteiligungs-Dings. Light-Faden“ beschäftigt sich erneut mit der Absenkung des passiven Wahlalters auf 16 Jahre, die Baden-Württemberg als bisher einziges Bundesland vorgenommen hat. Bei der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) ist die digitale Veröffentlichung zur kommunalen Kinder- und Jugendbeteiligung als zweiter Teil einer Doppelausgabe ab sofort erhältlich.

Erstmals können mit der Kommunalwahl am 9. Juni 2024 auch 16- und 17-Jährige in die Gemeinderäte, Ortschaftsräte und Kreistage in Baden-Württemberg sowie in die Verbandsversammlung der Region Stuttgart einziehen. Schon zuvor gab es jedoch junge Politikerinnen und Politiker, die bei zurückliegenden Wahlen unter 22 Jahre alt waren und damit zum frühestmöglichen Zeitpunkt kandidiert haben – und erfolgreich waren. Entgegen verbreiteter Befürchtungen, sie seien unerfahren, dienten den Parteien als „Feigenblatt“ oder würden von den „alten Hasen“ nicht ernst genommen, haben sie sich durchgesetzt und sich in den Gremien Anerkennung verschafft. Wie ist ihnen das gelungen? Welche Erfahrungen haben sie gemacht? Und welche Tipps können sie anderen jungen Menschen geben? Das beschreiben sie im vorliegenden „Light-Faden“.

Die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg hat für diese Erfahrungsberichte ihre Netzwerke genutzt und Kontakte zu jungen Kommunalpolitikerinnen und -politikern hergestellt. Personen aus allen Parteien und Wählervereinigungen, die genannt wurden, sind angeschrieben worden. Geantwortet haben schließlich acht Gemeinderätinnen und Gemeinderäte, die bei ihrer ersten Kandidatur zwischen 18 und 22 Jahre alt waren.

„Beteiligungs-Dings. Light-faden“ portioniert wichtige Themen der Kinder- und Jugendbeteiligung und bereitet sie leicht verständlich auf. Der digitale Infobrief erscheint in losen Abständen. Die Ausgaben sind online über den LpB-Fachbereich „Jugend und Politik“ unter www.lpb-bw.de/beteiligungs-dings-light-faden abrufbar. Einzelausgaben können auch per E-Mail zugestellt werden. Wenn Sie in den Verteiler aufgenommen werden möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an: angelika.barth@lpb.bwl.de.

Im Überblick: Online-Infobrief „Beteiligungs-Dings. Light-Faden“

Bisher erschienen:

- „Kinder und Jugendliche entscheiden mit. Wie ist die Rechtslage?“ (Ausgabe 1 - Januar 2023)

- „Jugend und Gemeinderat. Wir müssen reden!“ (Ausgabe 2 - August 2023)

- „Absenkung des passiven Wahlalters. Chancen, Hürden, Zielkonflikte“ (Ausgabe 3.1 - Januar 2024)

Jetzt vorliegend:

- „Absenkung des passiven Wahlalters. Obacht! Die Jungen kommen“ (Ausgabe 3.2 - Februar 2024)

Nächste Ausgabe:

- „Wahlrecht für alle!? Zwischen Anspruch und Wirklichkeit“ (Arbeitstitel) / (erscheint im März 2024)

Mehr




Veranstaltungen 

JAZZhochDREI

JAZZhochDREI
(c) Kur und Bäder GmbH Bad Krozingen

3 Abende, 3 Musiker, 3 Programme

BAD KROZINGEN. Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt des Jazz und genießen Sie drei spannende Abende mit mitreißenden Klängen und begeisternder Atmosphäre im neu renovierten Bistrobereich des Kurhauses. An drei aufeinander folgenden Donnerstagen, am 29. Februar, 7. März und 14. März 2024, erwartet Sie jeweils von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr ein Jazz-Trio, das mit mitreißenden Rhythmen, improvisierten Harmonien und leidenschaftlichen Melodien begeistert. Kontrabassist Markus Lechner führt gekonnt durch alle drei Abende.

Die Veranstaltungsreihe beginnt am 29.02.2024 mit „The Nemeths“. Das Trio setzt sich aus Zsolt Nemeth am Piano, Alex Ziemann am Schlagzeug und Markus Lechner am Kontrabass zusammen. Am darauffolgenden Donnerstag, dem 07.03.2024, erwartet Sie eine charmante Darbietung des „Trio Nette“. Dieses setzt sich aus Anette Riesterer als Gesang, Max Zentawer an der Gitarre und Markus Lechner am Kontrabass zusammen. Am 14.03.2024 gibt das „Trying Times Trio“ zusammen mit Max Zentawer ihre kreativen Fusionen aus Piano, Kontrabass und Schlagzeug von Lorenz Stiegeler, Markus Lechner und Patric Oliver Hetzinger zum Besten. Unterstützt wird das Trio in dieser besonderen Zusammenstellung von den mitreißenden Gitarrenklängen von Max Zentawer.

Der Bistrobereich des Kurhauses bietet die ideale Kulisse für dieses musikalische Erlebnis. Die frisch renovierte Umgebung schafft eine einladende Atmosphäre, in der Sie den Jazz in vollen Zügen genießen können. Freuen Sie sich auf inspirierende Darbietungen und lassen Sie sich von der Magie des Jazz mitreißen.

Der Eintritt ist frei – kommen Sie spontan vorbei - erleben Sie wunderbare Jazzmomente





Verschiedenes 

Haus geerbt: Was jetzt zu tun ist

Steckt eine Immobilie im Nachlass, bleibt Erbinnen und Erben nicht viel Zeit, um sich mit den damit verbundenen Aufgaben, Rechten und Pflichten auseinanderzusetzen. Finanztest erklärt in der März-Ausgabe, was auf die Erben zukommt.

Eine Immobilie zu erben, klingt erst mal gut. Aber ist sie noch nicht abbezahlt oder in einem derart schlechten Zustand, dass sie quasi wertlos ist, kann es sinnvoll sein, die Erbschaft auszuschlagen.

Vom Wert der Immobilie hängt auch ab, wie viel Erbschaftssteuer erhoben wird und wie hoch der Pflichtteil enterbter Angehöriger ist. Auch der Betrag, den ein Erbe den anderen auszahlen muss, wenn er die Immobilie allein beziehen möchte, richtet sich danach.

„Am besten verschafft man sich schnellstmöglich einen Überblick über die geerbte Immobilie. Dazu gehört es, Verträge zu sichten und die Schuldenfreiheit zu prüfen sowie ein Termin vor Ort“, so Sophie Mecchia von Finanztest.

Die Erben tragen die Verantwortung für das Haus sofort. Auch wenn es weit entfernt liegt, müssen sie sich darum kümmern, dass ausreichend geheizt und gelüftet wird und dass keine Gefahren für andere von der Immobilie ausgehen. Die Erbschaft muss beim Finanzamt angezeigt werden. Dafür bleiben nach dem Erbfall drei Monate Zeit.

Erben sollten sich in Ruhe überlegen, was sie mit der Immobilie vorhaben. Drei Wege stehen offen: Selbst beziehen, vermieten, verkaufen. Nur wenn die Erbschaft ausgeschlagen wird, bleibt nicht viel Zeit (im Regelfall sechs Wochen). Gibt es weitere Erben, müssen sich alle abstimmen. Bei Uneinigkeit kann eine Mediation helfen.

Weitere Informationen zum Thema finden sich in der März-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest und unter www.test.de/immobilie-geerbt.

Mehr




Verschiedenes 

Neues aus dem ZMF-Zirkuszelt!

Neues aus dem ZMF-Zirkuszelt!
Versengold (c) MartinHuch

Das ZMF Freiburg kündigt drei weitere aufregende Acts an: Die Band Giant Rooks, Versengold und die brasilianische Musikerin Marisa Monte spielen beim 40. Jubiläum des Zelt-Musik-Festival Freiburg.

Das Zirkuszelt-Programm des Zelt-Musik-Festival Freiburg ist beinahe vollständig. Drei weitere Konzerte wurden für den Festivalsommer 2024 bestätigt.

Giant Rooks, bekannt für ihre mitreißenden Live-Auftritte und ihre eindringlichen Songs, werden am 18. Juli auf der Zirkuszelt-Bühne spielen. Die Band hat sich mit ihrem außergewöhnlichen Indie-Rock-Sound schnell zu einer der aufregendsten jungen Bands der deutschen Musikszene entwickelt. Nachdem die fünf Musiker krankheitsbedingt ihren Auftritt 2022 bei dem Freiburger Festival absagen mussten, können die Fans sie nun beim 40. ZMF live erleben.

Am 19. Juli wird die norddeutsche Folk-Rock-Band Versengold das Zirkuszelt erobern und mit einer mitreißenden Live-Performance zum Beben bringen. Seit ihrer Bandgründung 2003 überzeugen die sechs Musiker mit authentischer Musik, die traditionelle Klänge und moderne Rockelemente geschickt zu einem einzigartigen Sound verbindet. Zum ZMF bringen sie die Erfahrungen von über 1.000 gegebenen Konzerten und der ungebrochenen Motivation, jede Halle zum Kochen zu bringen, mit.

Zudem wird das ZMF die gefeierte brasilianische Musikerin Marisa Monte, eine Legende der brasilianischen Musikszene, präsentieren. Am 02. August wird sie das Publikum mit ihrer charismatischen Bühnenpräsenz und ihrer beeindruckenden Stimme verzaubern. Der musikalische Stil der 4-fachen Latin Grammy-Gewinnerin ist geprägt von ihrer einzigartigen Stimme, ihrer melodischen Raffinesse und ihrer Fähigkeit, verschiedene musikalische Einflüsse zu vereinen. Ein Konzert voller magischer Momente und musikalischer Vielfalt.

Außerdem: Einen Tag vor ZMF-Eröffnung, am 16. Juli, lädt wie die Jahre zuvor der langjährige ZMF-Sponsor Südwestmetall zum Big-Band-Abend ins Badische Zeitung Zelt ein. Mit dabei sind Chnopfi-Band e.V. des Lörracher Automobilzulieferers ARaymond, die Big-Band Streulichter der Hekatron Unternehmen sowie die bigSICKband der Firma SICK.

Tickets sind ab sofort auf www.zmf.de und an allen bekannten VVK-Stellen erhältlich.

40. ZMF vom 17. Juli – 04. August 2024

Mehr




Veranstaltungen 

Online-Vortrag: Geschlechtergerechtigkeit

Am Dienstag, 27. Februar von 17 bis 18.30 Uhr findet in der Reihe "Voll das Leben – Herausforderungen an Kirche" ein Online-Vortrag über Geschlechtergerechtigkeit statt. Die Referentin Andrea Qualbrink, Leiterin des Bereichs Pastoralentwicklung im Bistum Essen, beleuchtet in ihrem Vortrag, wie Vielfalt in der katholischen Kirche gelebt wird und welche Schritte auf dem Weg hin zu einer Gleichberechtigung aller Menschen noch zu gehen sind. Die Veranstaltung in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten im Erzbistum Freiburg und der Abteilung Erwachsenenpastoral im Erzbischöflichen Seelsorgeamt Freiburg findet online statt. Eintritt ist frei. Anmeldung unter: www.katholische-akademie-freiburg.de.

Mehr




Veranstaltungen 

Studierende Fotokünstler*innen aufgerufen!

Deutsch-französischer Fotowettbewerb zum Thema „Mein Raum“.

Das Studierendenwerk Freiburg beteiligt sich im Jahr 2024 bereits zum neunten Mal am Fotowettbewerb für Studierende – ein vom Deutschen Studierendenwerk „DSW“ in Kooperation mit dem französischen Pendant, dem Dachverband „Cnous“, organisiertes Projekt.

Der Fotowettbewerb richtet sich an volljährige Studierende aller Fachrichtungen aus Deutschland und Frankreich mit der Intention, den internationalen Kulturaustausch zu stärken und zu fördern. Über die ländlichen Grenzen hinaus werden die Teilnehmenden zur künstlerischen und internationalen Auseinandersetzung mit dem Thema „Mein Raum“ angeregt. Die Interpretationen lassen hier viel kreativen Spielraum zu.

Zur Teilnahme am Fotowettbewerb sind alle Studierenden aufgerufen, die entweder an einer deutschen oder französischen Hochschule immatrikuliert sind. Bis zum 12. Mai 2024 können sich alle interessierten Studierenden anmelden und ihre Fotoideen über die folgende Website hochladen: https://www.concours-wettbewerb.eu/de/

Eine deutsch-französische Jury wird die besten Arbeiten auswählen und Auszeichnungen im Wert von 1.000 Euro, 750,- Euro und einen Deutsch-Französischen Freundschaftspreis (500 Euro) für ein besonders gelungenes Engagement für die deutsch-französische Freundschaft vergeben.
Die besten 25 Fotokunstwerke des Wettbewerbs werden zudem im Rahmen einer Wanderausstellung in den teilnehmenden Studierendenwerken
und den französischen „Cnous“ sowie in einer digitalen Ausstellung präsentiert.

Mehr




Veranstaltungen 

Konzert | Deutsch-Französischer Liederabend

Am Abend des 22. Februar um 19:00 Uhr findet im Centre Culturel Français ein französischer Liederabend statt. Sowohl die Pianistin Noémie Berz als auch die Sopranistin Noémie Bousquet kommen in unsere Räumlichkeiten, um gemeinsam deutsche und französische KomponistInnen ins Rampenlicht zu stellen.

Die Sopranistin Noémie Bousquet wurde in Frankreich geboren und fand durch den Cellounterricht ihren Zugang zur Musik. Auch die Pianistin Noémie Berz ist gebürtige Französin, lebt jedoch in Freiburg und tritt regelmäßig in Frankreich, Deutschland und Belgien auf.

Folgende KomponistInnen werden an dem Abend präsentiert:

Clara Schumann (1819-1896)
Hedwig Chrétien (1859-1944)
Fanny Hensel-Mendelssohn (1805-1847)
Cécile Chaminade (1857-1944)
Mel Bonis (1858-1937)
Emilie Mayer (1812-1883)
Isabelle Aboulker (1938)

Eintritt: € 10 I € 7 . Sprache: D/F. Anmeldung: kultur@ccf-fr.de.







Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25