Prolix Studienführer - Freiburg
Montag, 12. November 2018 Uhr

 
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
ProlixLetter
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
Gruene-quellen
wodsch

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Datenschutzerklärung
Impressum
 
Besuchen Sie uns auf facebook

 
Tanzschule Fritz

Prolix-Verlag
Guten Abend liebe Besucher unserer Webseite des Freiburger Studienführers!
 
Hier finden Sie alle Redaktionsbeiträge für Erstsemester und für Langzeitstudierende. Wir bemühen uns, die Informationen fortlaufend zu aktualisieren, zahlreiche Links laden dazu ein, direkt zu Angeboten anderer Websites zu kommen. Wer Anregungen hat, bitte mit dem Kontaktformular bei uns melden.
 
Ihre Redaktion Prolix Studienführer


Veranstaltungen 

5. Internationales Greenmotions Filmfestival

5. Internationales Greenmotions Filmfestival
Das stille Leuchten (c) Filmstill

Freiburg im Breisgau, 15. – 18. November 2018

* Vier Tage regionale und internationale Dokumentationen und Kurzfilme unter dem Motto „Über Nachhaltigkeit Hinaus“

* Programmhöhepunkte: Kurzfilmwettbewerb; Sonderpreis „Millennials in Motion“; Fahrraddisko und Fahrradkino

Unter dem Motto „Über Nachhaltigkeit Hinaus“ findet vom 15. – 18. November 2018 das fünfte internationale Greenmotions Filmfestival im Kommunalen Kino im alten Wiehrebahnhof, Urachstrasse 40 statt. In diesem Rahmen zeigt der Verein Greenmotions e. V. regionale und internationale Filme, die sich lösungsorientiert, jenseits Fragen der Nachhaltigkeit, mit der Regeneration und dem Wiederaufbau zerstörter Ökosysteme auseinandersetzen. Am Donnerstag beginnen die Vorführungen ab 18 Uhr, am Freitag ab 17 Uhr und am Samstag ab 13 Uhr. Am Sonntag startet das Programm um 11 Uhr zunächst in der katholischen Akademie, Wintererstrasse 1. Im “Fahrradkino” angetrieben von Fahrrädern wird der Film “The End of Meat - Eine Welt ohne Fleisch” vorgeführt. Um 13 Uhr wird das Programm im kommunalen Kino fortgesetzt. Der 52-minütige Stummfilm “Kamtchatka Bears.Life begins” um 16 Uhr eignet sich auch für Kinder.

Das Finale des Festivals bildet am Sonntag ab 19.00 Uhr der internationale Kurzfilmwettbewerb und die anschließende Preisverleihung. Geehrt werden die schönsten Kurzfilme und die besten Dokumentationen in den Kategorien “Publikumsliebling”, “Millenials in Motion” sowie “Jurypreis für Langfilme” .

Insgesamt werden vierzehn Dokumentationen und zehn Kurzfilme zu sehen sein, die sich vielseitigen Themen wie solidarische Landwirtschaft, Bedingungslosem Grundeinkommen, zivilem Ungehorsam, fleischloser Ernährung, Klimagerechtigkeit, Bildung und Achtsamkeit sowie innovativer Energieversorgung widmen. Im Anschluß an die Filmvorführungen finden Gespräche mit den Filmschaffenden statt.

Das Gesamtprogramm kann online unter www.greenmotions-filmfestival.de eingesehen oder als pdf-Datei heruntergeladen werden: http://greenmotions-filmfestival.de/wp-content/uploads/2018/10/Greenmotions_Progr ammflyer_2018.pdf

Es wird empfohlen Plätze zu reservieren unter www.koki-freiburg.de. Die BesucherInnen entscheiden nach den Filmen selbst, wieviel sie bezahlen möchten.

NEUE THEMEN und PROGRAMM - HIGHLIGHTS:

>>> individueller und gesellschaftlicher Wandel

Unter dem Motto “Going beyond Sustainability - Über Nachhaltigkeit hinaus” präsentiert das Festival vier Filme zu individuellem und gesellschaftlichem Wandel. Den Auftakt des Festivals am Donnerstag, 15. November um 18 Uhr bildet Kurt Langbeins Film “Zeit für Utopien“, in dem Menschen und Initiativen mit Gemeinschaftssinn Alternativen zum kapitalistischen Profitstreben und Wegwerfgesellschaften aufzeigen. In dem anschließenden Film “Free Lunch Society” geht Christian Tod der Frage nach, wie eine Gesellschaft mit Bedingungslosem Grundeinkommen funktionieren kann.

In der Dokumentation “Das stille Leuchten - Die Wiedereroberung der Gegenwart” am Freitag um 20.30 Uhr untersucht Anja Krug Metzinger wie Kinder durch mentales Training nachhaltig gestärkt werden können. Der Film ist für den Sonderpreis “Millenials in Motion” nominiert.

In “Living the Change“ präsentieren Antoinette Wilson und Jordan Osmond Menschen, die eine nachhaltige und regenerative Lebensweise umsetzen und so als Teil des Ganzen Verantwortung für ihr Handeln übernehmen.

>>> friedlicher Aktivismus

Am Freitag, 16. November stehen ab 17 Uhr die für den diesjährigen Sonderpreis „Millenials in Motion“ nominierten Kurzfilme und Dokumentationen auf dem Programm. Dieser Filmpreis richtet sich an die Jugend und ihren Aktionismus in Bezug auf den Klimawandel. Die Protagonisten der Filme machen sich stark für eine zukunftsfähigere Gesellschaft.

Ziviler Ungehorsam ist die treibende Kraft des Umweltschützers Ken Ward der in dem Film “The Reluctant Radical” von Lindsey Grazel am Samstag, 17. November um 21 Uhr portraitiert wird. Der Film feiert auf dem Festival seine Deutschlandpremiere.

>>> Energie und Landwirtschaft

Die diesjährige Programmauswahl macht deutlich, dass an den Themen Energie und Landwirtschaft nach wie vor ein ungebremstes Interesse herrscht. Am Samstag, 17 November um 13 Uhr widmet sich das Programm mit dem Film “Saving the Dark” von Sriram Murali dem Thema Lichtverschmutzung. Die anschließenden Filme „SunGanges“ von Valli Bindana und „Energy Pioneers“ von Samuel Stefan diskutieren alternative Energiekonzepte. Der Film “Klimakiller Holzkohle” von Vivien Pieper und Johannes Bünger am Sonntag, 18 November um 17.30 klärt über die Auswirkungen der Holzkohleproduktion auf den Klimawandel auf.

Am Sonntag, 18 November um 13 Uhr setzten sich die Filmemacher Bodo Kaiser und Georg Löser in dem Film „Im Abseits von Green City: Die Bauern vom Dietenbach“ mit dem regionalen Konflikt zwischen Stadtplanung, Landwirtschaft und Naturschutz auseinander. Um 14.30 Uhr werden zwei Kurzfilme zum Thema solidarische Landwirtschaft gezeigt: “Ernten was man sät” von Christian Beyer und “60 seasons” von Jeanette Breward.

>>> Fahrradkino und Fahrraddisko

Die Afterparty des Filmfestivals findet am Freitag, 16. November ab 22:00 Uhr im Anschluß an die Filmvorführungen als Fahrraddisko im Freizeichen/ArTik e.V., Haslacherstr. 25, statt: Radfahrende Partygäste liefern die elektrische Energie für die Soundanlage aus eigener Muskelkraft zur Musik der Kopfkino Crew.

Am Sonntag, 18. November ab 11 Uhr können die Zuschauer*innen im Fahrradkino den Strom für den Film „The End of Meat“ von Marc Pierschel in der katholischen Akademie, Wintererstraße 1, selbst erzeugen.

Beim Sonderteil des Festivals für Freiburger Schulen findet am Freitag, 9. November im Goethe Gymnasium und am Montag, 12. November im Evangelischen Montessori Schulhaus in Zusammenarbeit mit dem Verein Solare Zukunft e.V. Fahrradkino-Vorstellungen statt. Die Schülerinnen und Schüler produzieren den Strom für den Filmprojektor mit Hilfe von Fahrrädern selbst. Die Schülerinnen und Schüler sehen ausgewählte Kurzfilme aus dem internationalen Wettbewerb.

Veranstalter des Greenmotions Filmfestivals, das 2014 von Studierenden der Universität Freiburg i.Br. gegründet wurde, ist der gemeinnützige in Freiburg ansässige Verein Greenmotions e.V.

Mehr Informationen zum Greenmotions Filmfestival online ...

Mehr




SWR


Veranstaltungen 

Akademisches Orchester Freiburg e.V.

Akademisches Orchester Freiburg e.V.
(c) Akademisches Orchester Freiburg e.V.

Das Akademische Orchester Freiburg ist das offizielle Sinfonieorchester der Universität Freiburg, in dem etwa 100 Studenten aller Fakultäten gemeinsam musizieren. Jedes Semester erarbeiten wir ein sinfonisches Konzertprogramm und führen es u.a. in Freiburg im Konzerthaus auf.
Im Wintersemester 2018/19 steht auf dem Programm:
Schubert: Sinfonie „Die Unvollendete“
Shostakovich: 8. Sinfonie
Joonas Pitkänen, Leitung
Dafür suchen wir Streicher und Bläser aus ausgewählten Stimmgruppen.
Vorspieltermine: Die Vorspieltermine findet ihr kurz vor Semesterbeginn auf der Homepage des Orchesters oder schreibt uns eine E-Mail.
Proben: Dienstags 19.30 Uhr bis 22.00 Uhr, Großer Hörsaal der Technischen Fakultät am Flugplatz (Georges-Köhler-Allee, Gebäude 082)
Konzert: Sonntag, 03.02.2019 um 18 Uhr im Konzerthaus Freiburg
Kontakt: vorspiel@akademisches-orchester-freiburg.de
Genauere Informationen gegen Ende der Semesterferien unter:
www.akademisches-orchester-freiburg.de
info@akademisches-orchester-freiburg.de
Unser Semestereröffnungskonzert findet am Samstag, 13.10.2018 um 19.30 Uhr im Audimax statt. Gespielt werden die Hebriden-Ouvertüre von Mendelssohn, Mozarts Sinfonia Concertante für Violine (Johannes Blumenröther) und Viola (Ayano Yamazoe) sowie die Schottische Sinfonie von Mendelssohn. Die Leitung übernimmt Valentin Egel als Gastdirigent.

Mehr




Veranstaltungen 

Studierendenwerk Freiburg: Veranstaltungsprogramm 11. - 20.11.18

Wir bieten während des Semesters ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm für Studierende an. Kultur in der MensaBar, Reisen und Wanderungen mit den Studitours, Seminare für erfolgreiches Lernen, Sport- und Freizeitangebote und spezielle Angebote für internationale Studierende. Hier unsere Veranstaltungen im Zeitraum 11. – 20.11.18:


Kultur und Internationales

Donnerstag 15.11.2018 - 20:30 | € 2,00 / Mitglieder des Internationalen Clubs für Studierende Eintritt frei, MensaBar
Around the world
Eine kulturelle Reise um den Globus – Studierende aus aller Welt bringen Leben auf die MensaBar-Bühne. Das Programm ist bunt wie die Welt. Neben orientalischen Tänzen, traditioneller chinesischer Musik und russischen Tanz- und Comedy Beiträgen gibt es noch viele weitere mitreißende Auftritte.

Samstag 17.11.2018 - 22:00 | € 7,00 / 6,00 (vor 23.30 Uhr), Mensa Rempartstraße
UNITY
Die Mensa-Party!
Einmal im Semester verwandelt sich die Mensa Rempartstraße in Freiburgs größten Club: Outdoor-Bereich mit Grillhütte, DJ-Battle der Fachschaften Sport PH, Biologie, Romanistik & EZW, frisch gezapftes Frei-Bier ab 22:15 Uhr beim Anzapfen der Profs & Hiwis und natürlich Mega-Party auf 4 Floors: MIXED & CLUBSOUND mit DJ Jo Ferro, HIPHOP & R’N’B mit VDJ Scorpion, ELECTRO mit 94einhalb und 90er & Hitschlager mit DJ A-Z im Duett.
Einlass ab 22Uhr

Sonntag 18.11.2018 - 20:00 | € 2,00, MensaBar
Tatort MensaBar
Kalte Morde - Heiße Suppe: Jeden Sonntagabend ist Krimi-Gucken in der MensaBar. Mit einem Teller heißer Suppe und Mörderquiz mit der Chance, das "Große Mensaglück" (€ 6 Gutschrift auf die Mensakarte/Unikarte) oder das "Kleine Mensaglück" (€ 3 Gutschrift auf die Mensakarte/Unikarte) zu gewinnen.

Montag 19.11.2018 - 18:00 | Eintritt frei, Café Senkrecht (im Uni-Innenhof)
Café Multilingua
Studierende aus aller Welt kommen im „Café Multilingua“ zusammen, um sich bei Kaffee oder Tee auszutauschen. An den Tischen finden sich verschiedene Sprachinseln- unter anderem für Deutsch, Englisch, romanische oder asiatische Sprachen. Die Vielfalt an Kulturen, Sprachen und Themen schafft ein inspirierendes und lehrreiches Miteinander.

Dienstag 20.11.2018 - 21:00 | Eintritt frei, MensaBar
PingPong Club
Jeden Dienstag im Semester ist in der MensaBar der PingPong Club. Es gibt drei Tischtennisplatten, an denen die Besucher Einzel-, Doppel- und "Rundlauf" spielen können. Aber auch für den Trendsport aus Amerika "Beerpong" steht eine Platte zur Verfügung. Hier können in original roten US-Bechern allerlei Varianten gespielt werden. Zudem können bis zu vier Personen an einer Nintendo 64 ihr Mario Kart Können unter Beweis stellen oder sich mit allerlei anderen Brettspielen, Looping Loui oder Tischkicker die Zeit vertreiben. Musik gibt's natürlich auch. Resident DJs sind gleichzeitig unsere Jungs an der Bar. Die smarten Getränkepreise der MensaBar sind ideal für den kleinen Geldbeutel. Der Eintritt ist frei! Schläger können geliehen werden.


Studitours

Sonntag 11.11.2018
Wanderung zur "wahren" Donauquelle und Besuch des Deutschen Uhrenmuseums in Furtwangen
Online-Anmeldung
€ 15,00 / IC € 14,00 (mit Semesterticket)

Samstag 17.11.2018
Meersburg und Konstanz - Tagestrip ans "Schwäbische Meer"
Online-Anmeldung bis Di 13.11.2018
€ 34,00 / IC € 31,00

Sonntag 18.11.2018
Wanderung vom Schluchsee über den Bildstein zum romantischen Windgfällweiher
Online-Anmeldung bis Fr 16.11.2018
€ 5,00 / IC € 6,00 (mit Semesterticket)

Die Fahrt zum Schloss Neuschwanstein am 24.11.2018 ist bereits restlos ausgebucht.
Interessierte sollten sich dennoch online anmelden. "Studitours" wird versuchen, für Sa 01.12.2018 eine zweite Fahrt zum Schloss Neuschwanstein und nach Füssen zu organisieren.


Seminare

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Psychotherapeutischen Beratung im Studierendenwerk (PBS), die die Seminarreihe „Erfolgreich studieren!“ organisiert, kosten alle Seminare im Wintersemester 2018/19 5 € !

Seminare „Erfolgreich studieren!“

10./11.11.18
Schneller lesen – Mehr erinnern

5 Termine ab 12.11.18
Hilfen gegen Prüfungsangst

ab 14.11.18
So hört man mir gerne zu (Rhetorik)

ab 14.11.18
Wie klingt mein Deutsch (Angebot für internationale Studierende)


Weitere Seminar- und Freizeitangebote

Mittwoch 14.11.2018 - 18:00 | € 25,00 / Haus zur Lieben Hand
Gastronomieseminar: "Kein Stress mit dem Tablett"
Alles, was man fürs Jobben in der Gastronomie können muss

Montag 19.11.2018 - 20:00 | € 39,00
Bachata Paartanz Basiskurs
8 Termine

Montag 19.11.2018 - 21:00 | € 39,00
Kizomba Paartanz Basiskurs
8 Termine

Alle Infos zu unserem Veranstaltungsprogramm gibt es auf www.swfr.de/kalender
Anmeldungen für Studitours, Seminare und Kurse direkt über unsere Website.

Mehr




Veranstaltungen 

marktplatz: ARBEIT SÜDBADEN

marktplatz: ARBEIT SÜDBADEN
Foto: Stefanie Salzer-Deckert

- Vierzehn Jahre voller Ausbildungs-, Studien- und Karrierechancen, Um- und Einsteigertipps in die Berufswelt

- Erstmals Terminvereinbarung im Vorfeld möglich

- Ganz konkret erfolgreich sein: Die Job Wall mit aktuellen Stellenangeboten bei marktplatz: ARBEIT SÜDBADEN

Der erste Schritt ist leicht getan: In diesem Herbst findet die Messe marktplatz: ARBEIT SÜDBADEN bereits zum 14. Mal in der Messe Freiburg statt. „Ich freue mich, dass wir nun bereits im 14. Jahr in Folge Schulabgängern und Berufstätigen Information, Orientierung und Kontaktmöglichkeiten auf unserer Messe anbieten können. Unser Messeangebot steht für 14 Jahre voller Praxistipps für Berufseinsteiger, Informationen für Umsteiger und wertvoller Angebote für alle, die sich weiterbilden wollen“, so fasst Veranstalter Manfred Kross die Philosophie der Messe zusammen. Bis zu 10.000 Besucher werden an den beiden Messetagen im November in Halle 3 der Messe Freiburg erwartet. Erstmals können sie in diesem Jahr bereits vorab Gesprächstermine bei den Ausstellern verabreden, die sie besonders interessieren. Damit werde die Qualität der Besucherkontakte für alle Beteiligten noch einmal geschärft, so Projektleiterin Stefanie Salzer-Deckert. Erstmals wird es in diesem Jahr bei der Messe zudem eine Job Wall geben: Hier werden freie Arbeitsstellen, die die Aussteller zu vergeben haben, zentral ausgehängt, sodass sich Messebesucher auf einen Blick einen konkreten Überblick verschaffen können. Sie können sich dann direkt am Messestand bewerben und vielleicht schon auf der Messe ein Vorstellungsgespräch vereinbaren oder gar einen neuen Job mit nach Hause nehmen.

Nach wie vor sei die Messe eine „Halle voller Chancen“ für den Berufseinstieg und das berufliche Weiterkommen der Messebesucher, so Manfred Kross weiter. marktplatz: ARBEIT SÜDBADEN hat in diesem Jahr wieder zahlreiche Studiengänge, Weiterbildungsangebote und Ausbildungsberufe im Angebot. Das diesjährige Programm umfasst zudem wieder spannende Vorträge
und Workshops. Gerade für Schüler in der Phase der Berufsorientierung ist die Messe mit ihrem breiten Ausstellermix somit eine ideale Anlaufstation, wie Stefanie Salzer-Deckert berichtet: „Ziel der Messe ist es, jungen Menschen praktische und theoretische Einblicke in ihre künftigen beruflichen Möglichkeiten zu vermitteln und eine Plattform für die Kontaktanbahnung zu Unternehmen, Berufsfachschulen und Hochschulen zu schaffen.“

Neu: Reservieren Sie sich einen Gesprächstermin am Messestand

Gewerbliche, kaufmännische, logistische Berufe, Berufe aus der Medienwelt, kreative Berufe, Berufe im Umgang mit Menschen und Pflegeberufe, Studiengänge unter anderem in Ingenieurwesen, Informatik, Erziehung & Bildung, Medien und Abschlüsse wie „Bachelor of Arts Policeservice“ bis hin zu „BWL Dienstleistungsmanagement“ und dem „Master of Arts Betriebswirtschaft“ – Die Bandbreite der Berufschancen ist bei marktplatz: ARBEIT SÜDBADEN groß. Besonders praktisch dabei: Wer schon im Vorfeld nach konkreten Berufen und Studiengängen suchen möchte, kann sich den Bildungsnavigator direkt auf der Homepage www.marktplatzarbeit.de herunterladen.

Das breit aufgestellte Messeangebot macht die Messe marktplatz: ARBEIT SÜDBADEN auch im 14. Jahr ihres Bestehens wieder zum lohnenden Ziel für alle, die sich mit ihrer Berufs- oder Studienwahl oder dem Thema beruflicher Veränderung beschäftigen. Mehr Information zum Thema Beruf und Karriere gibt es in der Region in solch geballter Form kaum, so die Veranstalter. Seien es duale Ausbildungs- oder diverse BA-, Fern- oder Vollzeitstudiengänge, das Angebot ist immer breit gefächert. Und nicht nur bei den Ausstellern stimmt die Qualität, auch die Besucher kommen meist „passgenau“ informiert zur Messe, was wiederum die Aussteller besonders freut. „Wer es ernst meint mit der der Karriere, der kommt zu unserer Messe. Das Publlikum ist hoch motiviert, viele wissen genau, mit wem sie sprechen wollen und haben oftmals gleich die kompletten Bewerbungsunterlagen dabei. Das wiederum honorieren die Aussteller mit besonderem Engagement“, so Manfred Kross.

Information und Beratung stehen für die Aussteller und die erwarteten 10.000 Besucher der Messe auch in diesem Herbst in Halle 3 der Messe Freiburg im Vordergrund. „Man kann keine Berufswahl vernünftig treffen, wenn man nicht verschiedene Optionen getestet hat. Nur so kann man sehen, was zu einem passt“, so Stefanie Salzer-Deckert. „Wichtig ist es, sich bei einem Besuch bei marktplatz: ARBEIT SÜDBADEN die Dinge nicht nur anzuschauen, sondern sie auch auszuprobieren. Möglichkeiten, um beispielsweise Praktika bei den Ausstellern zu absolvieren, bietet die
Messe reichlich!“ Neben dem traditionell stark bei der Messe vertretenen Handel, sind in diesem Jahr auch soziale Berufe, Anbieter des freiwilligen sozialen Jahres und medizinischpflegerischer Berufe und Logistiker auf der Messe vertreten. Große regionale Industrieunternehmen suchen hier Auszubildende und Fachkräfte.

Große Industrieunternehmen aus der Region sind genauso vertreten, wie Hochschulen und Bildungsträger

Angehende Studierende können sich direkt mit den Vertretern von Hochschulen und Wirtschaft zusammensetzen. Sprachkurse, sowie zahlreiche andere Fort- und Weiterbildungsangebote von Facility Management über CAD Maschinenbau oder Organisationsentwicklung bis hin zum technischen Fachwirt warten zudem auf Berufstätige, die ihrer Karriere einen neuen Impuls geben wollen. Die Bildungsträger unter den Ausstellern stehen auch für individuelle Weiterbildungsberatung gerne zur Verfügung. Auf der Messe sind neben der Bundeswehr auch die Polizei und der Zoll vertreten. Sie informieren über ihre abwechslungsreichen und spannenden Berufe, die derzeit bei Berufsanfängern besonders im Trend liegen. Wer sich für die Vielfalt der Logistikberufe interessiert, ist bei den zahlreichen regionalen Logistikexperten auf der Messe gut aufgehoben. Kurz gesagt: Die 14. Ausgabe von marktplatz: ARBEIT SÜDBADEN bildet ein breites Berufsspektrum ab und verschafft hautnahe Einblicke in die verschiedensten Branchen. Damit ist sie „ein Muss“ für jeden, der sich Gedanken über seine berufliche Zukunft macht .

Das Angebot von marktplatz: ARBEIT SÜDBADEN wird seit 2005 von Schülern und Berufstätigen gern und häufig angenommen: Im vergangenen Jahr waren es erneut über 9.000 Besucher, die sich hier die nötigen Infos für ihre Berufs- oder Studienwahl holten. Seit 2005 waren damit schon knapp 140.000 Menschen auf der Messe! Das „A und O“ ist dabei, so die Rückmeldungen von Ausstellern und Besuchern, dass das persönliche Gespräch auf der Messe im Idealfall die erste Runde im Bewerbungsverfahren ersetzen kann. Und dass der Arbeitsmarkt in der Region, der mittlerweile stark von Personalmangel und der Vollbeschäftigung in vielen Branchen geprägt ist, den Bewerbern viele Möglichkeiten eröffnet: „Die Firmen wissen, dass sich gute Bewerber genau aussuchen, wo sie arbeiten wollen. Entsprechend groß sind die Bemühungen der Unternehmen. Wer unsere Messe besucht, der trifft auf engagierte Betriebe, die mit Wertschätzung auf Ihre künftigen Mitarbeiter zugehen“, so Manfred Kross.

marktplatz: ARBEIT SÜDBADEN ist für jeden Besucher mit Informationsbedarf in Sachen, Ausbildung, Studium, Job und
Karriere eine Messe mit Mehrwert, denn zum Ausstellerangebot der Messe kommt auch in diesem Jahr wieder ein Rahmenprogramm, das an beiden Messetagen informative Vorträge der Aussteller zu bieten hat.

Im Rahmenprogramm gibt es informative Vorträge über die Angebote der Aussteller

Wer sichergehen möchte, mit den Austellern am Messestand genügend Zeit für ein vertiefendes Informationsgespräch zu haben, kann in diesem Jahr erstmals die Möglichkeit in Anspruch nehmen, sich bereits im Vorfeld der Messe ein Zeitfenster für einen Gesprächstermin zu reservieren. Im Ausstellerverzeichnis der Messe sind bei den teilnehmenden Unternehmen die Kontaktdaten der Ansprechpartner für die Terminvereinbarung in grün aufgeführt.

Auf Job-Kurs mit dem Bildungsnavigator

Hilfreich ist es, wenn man sich gezielt auf die Gespräche auf der Messe vorbereitet, Bewerbungsunterlagen schon gleich mitbringt und sich mit dem Bildungsnavigator auf der Homepage der Messe und im Messemagazin vorinformiert. Hier sind fast alle Ausbildungs-, Weiterbildungs- und Studienangebote der Aussteller übersichtlich aufbereitet und für die Messebesucher aufgelistet. Der Navigator weist den Weg zu den Messeständen der jeweiligen Anbieter. Die Palette der Ausbildungsberufe, Studiengänge, Weiterbildungen und Umschulungen ist schließlich riesig, da kann eine gute Landkarte nur hilfreich sein! „Es lohnt sich, wenn man sich den Extra-Aufwand macht, hier vorbei- und ganz genau hinzuschauen“, weiß Stefanie Salzer-Deckert: „Denn hier sind die Chancen und Angebote geballt zu finden, leichter geht eine effektive Berufsorientierung kaum!“

marktplatz:ARBEIT SÜDBADEN
Messe für Karriere, Studium, Aus- und Weiterbildung
Messe Freiburg, Halle 3
16. und 17. November 2018
Öffnungszeiten: 10 bis 17 Uhr

Eintritt frei

Mehr




Veranstaltungen 

Grünhof veranstaltet "Open House" im Kreativpark Lokhalle

Grünhof veranstaltet "Open House" im Kreativpark Lokhalle
Kreativpark Lokhalle (Stand Ende Nov. 2017) (c) FWTM

Der Freiburger Co-Working Space und Startup Accellerator Grünhof lädt ein und öffnet seine Türen! Dienstag, den 13. November von 09.30 bis open End sind Freunde, Interessenten und natürlich alle Coworker zu unserem Open House (Tag der offenen Tür) herzlichst willkommen. Mit Kürzführungen, Kurzvorträgen und vielen tollen Gesprächen. Eine Anmeldung für die Führungen ist erwünscht.

Der Grünhof ist eine Plattform für Innovation, Startup & Nachhaltigkeit. Im November 2013 hat der Grünhof seinen ersten Standort in der Belfortstraße eröffnet, um kreativen Macher*innen, nachhaltigkeitsorientierten Innovateuren und Startup-Enthusiasten eine Heimat zu geben. Seit Juni 2018 ist der Grünhof um einen Standort reicher – den Kreativpark Lokhalle, der in enger Partnerschaft mit der FWTM geschaffen wurde. Neben Startups beherbergt der Kreativpark Akteure der Kreativwirtschaft mit denen ein inspirierender Ort der Kollaboration geschaffen wurde . Auf insgesamt 1.600m² Nutzfläche ist Raum für Teamspaces, Coworking an Fix- und Flexdesks, Seminare & Workshops, Veranstaltungen, Lounges, informelle Meetingpoints sowie eine Cafébar.
Mit seinen Inkubations- und Förderprogrammen will der Grünhof Gründer befähigen, ihre innovativen Geschäftsideen zu realisieren und zu verbessern. Das Sozionauten Programm ist zusammen mit dem Social Innovation Lab der Inkubator für Ideen aus der Sozialwirtschaft. Beim Smart Green Accelerator treffen sich die besten Green Economy Startups und Industrieunternehmen Baden-Württembergs, um an innovativen Konzepten für morgen zu arbeiten.

Alles im kurzem Überblick

Was?
Open House/Tag der offenen Tür
Wann?
Dienstag, 13. November von 09.30 – 18.00 Uhr freies Co-Working sowie Infoprogramm ab 16.00 Uhr, ab 18.00 Uhr „Demo Day“ von dem Grünhof-Förderprogramm Smart Green Accelerator
Wo?
Grünhof – Standort Kreativpark Lokhalle in der Paul-Ehrlich-Str. 7, 79106 Freiburg (und freies Co-Worken auch am Standort Belfortstraße 52, 79098 Freiburg)
Wichtig!
Anmeldungen für Führungen bitte bis zum 12.11., 12.00 Uhr an dorothee.mallesch@gruenhof.org senden

Über den Kreativpark Lokhalle:
Im Kreativpark versammeln sich Startups, innovative Unternehmen und Akteure der Kreativwirtschaft. Der Kreativpark bietet:
- flexible und feste Co-Working Arbeitsplätze, die auch in Teilzeit gebucht werden können
- voll möblierte und ausgestattete Teamspaces für 2-8 Personen
- mehrere Besprechungs- und Workshop Räume
- Multifunktionsfläche für bis zu 150 Personen
- Möglichkeiten zu Begegnung, Kommunikation und Austausch
- Zugang zu einer aktiven Community von Entrepreneuren und Gründerinnen
- professionelle Infrastruktur (1 Gigabit Glasfaser, Feste IP, Professionelle Druckerstation, VoIP Telefonie, Cloudspeicher, Empfang Service, Gemeinschaftsküche, etc.)
- Sitz des Smart Green Startup Accelerator, ein Förderprogramm mit dem ambitionierte Startups der Green Economy auf den Markt gebracht und bereits zu Beginn mit zukunftsorientierten Unternehmen vernetzt werden
- Sitz des Social Innovation Labs, in dem innovative Gründungsideen im Bereich des sozialen Sektors hervorgebracht und weiterentwickelt werde

Mehr




Veranstaltungen 

Freiburger Kleinkunstpreis 2018 für Studierende

Freiburger Kleinkunstpreis 2018 für Studierende

Wettbewerb und Preisverleihung
KABARETT

Der vom Vorderhaus, dem Studierendenwerk Freiburg und der Universität Freiburg 2014 ins Leben gerufene Preis bietet studentischen Künstlerinnen und Künstlern aus dem Kleinkunstbereich die Möglichkeit, sich im Wettbewerb mit ihrem Können zu profilieren. Von Comedy über Kabarett und Musik-Kabarett bis hin zu A Cappella, Artistik und Zaubern ist ein breites Spektrum erlaubt. Vom Wettbewerb ausgeschlossen sind Bands, Gruppen mit mehr als 5 Personen und Studierende über 30 Jahre. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben am Abend des Wettbewerbs 15 Minuten Zeit, um die Jury und das Publikum in einem Kurzauftritt für sich zu gewinnen. Originalität, authentische Darbietung und Unterhaltung stehen bei der Bewertung im Vordergrund.

Der Wettbewerbsabend des fünften Freiburger Kleinkunstpreises für Studierende findet am So 11.11.2018 um 19 Uhr im Vorderhaus (Habsburgerstr. 9) statt. Es treten an: Florian Wagner (Musik-Kabarett), Ivan Lavelli (Zauberei), Jorinde Wiese (Wake-Up Comedy), Jannis Kaiser (Zauberei) und Elisa & Rick (Lied-Pop-Comedy)

Moderation: Julian Limberger

Eine professionelle Jury entscheidet über die Vergabe der Preise:

1. Platz: 500 € (Preis des Rektors der Universität Freiburg, gestiftet vom Förderverein Alumni Freiburg e.V.)
2. Platz: 300 € (Preis des Studierendenwerks Freiburg)
3. Platz: 200 € (Preis des Vorderhauses Freiburg)

Die drei Gewinnerinnen und Gewinner können sich neben dem Geldpreis auf Folgeauftritte in der MensaBar freuen. Zudem wird ein Wettbewerbsteilnehmer vom Publikum auserkoren und bekommt den Publikumspreis (Überraschung) verliehen!

Tickets kosten 5€ und sind an allen bekannten Vorverkaufstellen, z.B. BZ-Kartenservice am Martinstor, erhältlich.

Mehr




Verschiedenes 

Vermieten Sie an Studierende!

Das Studierendenwerk sucht weiterhin Zimmer und Wohnungen für Studierende. Insbesondere internationale Studierende suchen noch. Buddys helfen bei der Vermittlung.

Dank der Hilfe zahlreicher Freiburger Bürgerinnen und Bürger fanden in den letzten Tagen viele Studierende ein Zimmer. Dafür danken wir Ihnen.
Dennoch sind derzeit noch rund 30 Studierende, überwiegend Internationale, in einer Notunterkunft untergebracht. Damit auch sie ihr Studium mit einem festen Wohnsitz beginnen können, bitten wir die Freiburgerinnen und Freiburger noch einmal sehr darum, alle Möglichkeiten auszuschöpfen und leerstehenden Wohnraum an Studierende zu vermieten. Willkommen sind auch kurzfristige Angebote oder Übergangswohnmöglichkeiten.

Um insbesondere internationale Studierende bei der Suche zu unterstützen hat das Studierendenwerk Buddys engagiert. Die bereits Freiburg-Erfahrenen bieten Unterstützung bei Sprachproblemen an oder helfen, Wohnungsanzeigen zu sichten. Auch für potenzielle Vermieter/innen, die gerne an internationale Studierende vermieten möchten, stehen die Buddys zur Verfügung. Falls beispielsweise Übersetzungen bei Wohnungsübergaben erwünscht sind, können sie diese gerne begleiten.

Die Buddys sind per Email unter notunterkunft@swfr.de und zusätzlich telefonisch Mo-Fr von 17.00 bis 19.00 Uhr unter 0761 2101- 200 oder -204 erreichbar. Zu diesen Zeiten stehen sie auch im Infoladen des Studierendenwerks in der Schreiberstraße für ein persönliches Gespräch zu Verfügung.
Die Zimmervermittlung des Studierendenwerks ist telefonisch unter 0761 – 2101 204 und per E-Mail unter zimmer@swfr.de zu erreichen. Zimmerangebote können auch selbst online auf www.swfr.de > wohnen > Zimmervermittlung eingestellt werden.

Mehr




Veranstaltungen 

Theatertipp: Bruno Schulz – eine Annäherung

Theatertipp: Bruno Schulz – eine Annäherung
Bruno Schulz (Teamfoto) / Foto: Veranstalter

Das Werk von Bruno Schulz im Dialog mit Tanz und Musik

PREMIERE: Do 15.11. | 20:30 Uhr | Kammertheater im EWERK
Weitere Termine: Fr 16.11. | Sa 17.11. | jeweils 20:30 Uhr | Kammertheater

Das traumhafte und magische Werk des jüdisch-polnischen Schriftstellers und Malers Bruno Schulz soll in einem interdisziplinären Programm aus verschiedenen Perspektiven im Dialog zwischen den Künsten beleuchtet werden.

Der argentinische Komponist Jose Manuel Serrano und der Choreograf Samuel Feldhandler setzen sich auf unterschiedliche Weise mit Schulz’ Werk auseinander. Neben der Aufführung dieser neuen Werke werden Texte aus «Die Zimtläden« gelesen.

MIT
Sylvie Altenburger/Bratsche
Samuel Feldhandler/Choreographie
Walter Ifrim/Klarinette
Renate Obermeister und Heinzl Spagl/Rezitation
Lena Schattenberg/Tanz
Jose Manuel Serrano/ Komposition
Un Fil Rouge/ Idee und Produktion

Eintritt 15,00 / 10,00 €







Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25