Prolix Studienführer - Freiburg
Samstag, 24.Februar 2024 Uhr

 
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
ProlixLetter
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
Gruene-quellen
wodsch

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Datenschutzerklärung
Impressum
 
Tanzschule Fritz

Prolix-Verlag
Liebe Besucher unserer Webseite des Freiburger Studienführers!
 
Hier finden Sie alle Redaktionsbeiträge für Erstsemester und für Langzeitstudierende. Wir bemühen uns, die Informationen fortlaufend zu aktualisieren, zahlreiche Links laden dazu ein, direkt zu Angeboten anderer Websites zu kommen. Wer Anregungen hat, bitte mit dem Kontaktformular bei uns melden.
 
Ihre Redaktion Prolix Studienführer


Verschiedenes 

Neues aus dem ZMF-Zirkuszelt!

Neues aus dem ZMF-Zirkuszelt!
Versengold (c) MartinHuch

Das ZMF Freiburg kündigt drei weitere aufregende Acts an: Die Band Giant Rooks, Versengold und die brasilianische Musikerin Marisa Monte spielen beim 40. Jubiläum des Zelt-Musik-Festival Freiburg.

Das Zirkuszelt-Programm des Zelt-Musik-Festival Freiburg ist beinahe vollständig. Drei weitere Konzerte wurden für den Festivalsommer 2024 bestätigt.

Giant Rooks, bekannt für ihre mitreißenden Live-Auftritte und ihre eindringlichen Songs, werden am 18. Juli auf der Zirkuszelt-Bühne spielen. Die Band hat sich mit ihrem außergewöhnlichen Indie-Rock-Sound schnell zu einer der aufregendsten jungen Bands der deutschen Musikszene entwickelt. Nachdem die fünf Musiker krankheitsbedingt ihren Auftritt 2022 bei dem Freiburger Festival absagen mussten, können die Fans sie nun beim 40. ZMF live erleben.

Am 19. Juli wird die norddeutsche Folk-Rock-Band Versengold das Zirkuszelt erobern und mit einer mitreißenden Live-Performance zum Beben bringen. Seit ihrer Bandgründung 2003 überzeugen die sechs Musiker mit authentischer Musik, die traditionelle Klänge und moderne Rockelemente geschickt zu einem einzigartigen Sound verbindet. Zum ZMF bringen sie die Erfahrungen von über 1.000 gegebenen Konzerten und der ungebrochenen Motivation, jede Halle zum Kochen zu bringen, mit.

Zudem wird das ZMF die gefeierte brasilianische Musikerin Marisa Monte, eine Legende der brasilianischen Musikszene, präsentieren. Am 02. August wird sie das Publikum mit ihrer charismatischen Bühnenpräsenz und ihrer beeindruckenden Stimme verzaubern. Der musikalische Stil der 4-fachen Latin Grammy-Gewinnerin ist geprägt von ihrer einzigartigen Stimme, ihrer melodischen Raffinesse und ihrer Fähigkeit, verschiedene musikalische Einflüsse zu vereinen. Ein Konzert voller magischer Momente und musikalischer Vielfalt.

Außerdem: Einen Tag vor ZMF-Eröffnung, am 16. Juli, lädt wie die Jahre zuvor der langjährige ZMF-Sponsor Südwestmetall zum Big-Band-Abend ins Badische Zeitung Zelt ein. Mit dabei sind Chnopfi-Band e.V. des Lörracher Automobilzulieferers ARaymond, die Big-Band Streulichter der Hekatron Unternehmen sowie die bigSICKband der Firma SICK.

Tickets sind ab sofort auf www.zmf.de und an allen bekannten VVK-Stellen erhältlich.

40. ZMF vom 17. Juli – 04. August 2024

Mehr




Veranstaltungen 

Online-Vortrag: Geschlechtergerechtigkeit

Am Dienstag, 27. Februar von 17 bis 18.30 Uhr findet in der Reihe "Voll das Leben – Herausforderungen an Kirche" ein Online-Vortrag über Geschlechtergerechtigkeit statt. Die Referentin Andrea Qualbrink, Leiterin des Bereichs Pastoralentwicklung im Bistum Essen, beleuchtet in ihrem Vortrag, wie Vielfalt in der katholischen Kirche gelebt wird und welche Schritte auf dem Weg hin zu einer Gleichberechtigung aller Menschen noch zu gehen sind. Die Veranstaltung in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten im Erzbistum Freiburg und der Abteilung Erwachsenenpastoral im Erzbischöflichen Seelsorgeamt Freiburg findet online statt. Eintritt ist frei. Anmeldung unter: www.katholische-akademie-freiburg.de.

Mehr




Veranstaltungen 

Studierende Fotokünstler*innen aufgerufen!

Deutsch-französischer Fotowettbewerb zum Thema „Mein Raum“.

Das Studierendenwerk Freiburg beteiligt sich im Jahr 2024 bereits zum neunten Mal am Fotowettbewerb für Studierende – ein vom Deutschen Studierendenwerk „DSW“ in Kooperation mit dem französischen Pendant, dem Dachverband „Cnous“, organisiertes Projekt.

Der Fotowettbewerb richtet sich an volljährige Studierende aller Fachrichtungen aus Deutschland und Frankreich mit der Intention, den internationalen Kulturaustausch zu stärken und zu fördern. Über die ländlichen Grenzen hinaus werden die Teilnehmenden zur künstlerischen und internationalen Auseinandersetzung mit dem Thema „Mein Raum“ angeregt. Die Interpretationen lassen hier viel kreativen Spielraum zu.

Zur Teilnahme am Fotowettbewerb sind alle Studierenden aufgerufen, die entweder an einer deutschen oder französischen Hochschule immatrikuliert sind. Bis zum 12. Mai 2024 können sich alle interessierten Studierenden anmelden und ihre Fotoideen über die folgende Website hochladen: https://www.concours-wettbewerb.eu/de/

Eine deutsch-französische Jury wird die besten Arbeiten auswählen und Auszeichnungen im Wert von 1.000 Euro, 750,- Euro und einen Deutsch-Französischen Freundschaftspreis (500 Euro) für ein besonders gelungenes Engagement für die deutsch-französische Freundschaft vergeben.
Die besten 25 Fotokunstwerke des Wettbewerbs werden zudem im Rahmen einer Wanderausstellung in den teilnehmenden Studierendenwerken
und den französischen „Cnous“ sowie in einer digitalen Ausstellung präsentiert.

Mehr




Veranstaltungen 

Konzert | Deutsch-Französischer Liederabend

Am Abend des 22. Februar um 19:00 Uhr findet im Centre Culturel Français ein französischer Liederabend statt. Sowohl die Pianistin Noémie Berz als auch die Sopranistin Noémie Bousquet kommen in unsere Räumlichkeiten, um gemeinsam deutsche und französische KomponistInnen ins Rampenlicht zu stellen.

Die Sopranistin Noémie Bousquet wurde in Frankreich geboren und fand durch den Cellounterricht ihren Zugang zur Musik. Auch die Pianistin Noémie Berz ist gebürtige Französin, lebt jedoch in Freiburg und tritt regelmäßig in Frankreich, Deutschland und Belgien auf.

Folgende KomponistInnen werden an dem Abend präsentiert:

Clara Schumann (1819-1896)
Hedwig Chrétien (1859-1944)
Fanny Hensel-Mendelssohn (1805-1847)
Cécile Chaminade (1857-1944)
Mel Bonis (1858-1937)
Emilie Mayer (1812-1883)
Isabelle Aboulker (1938)

Eintritt: € 10 I € 7 . Sprache: D/F. Anmeldung: kultur@ccf-fr.de.





Veranstaltungen 

resonance – Musik & Film: Double-Feature CAN

resonance – Musik & Film: Double-Feature CAN
(c) Veranstalter

ENERGY: A DOCUMENTARY ABOUT DAMO SUZUKI

Für Damo Suzuki ist ein Leben ohne Kreativität nicht vorstellbar und Kreativität hält Damo Suzuki am Leben. Der Sänger der legendären Krautrocker CAN ist stets auf der Suche nach Neuem und weiß nie, wie lange seine Konzerte dauern. Diese sind keine bloßen Aufführungen, sondern Reaktionen auf die Energie des Publikums, Energie, die nicht allein generiert werden kann, sondern nur gemeinsam. Damo Suzuki braucht das Publikum, um zu leben.
Der 1950 in Japan geborene Sänger ist an Krebs erkrankt und macht dennoch weiter. Die Regisseurin Michelle Heighway begleitete ihn und seine Frau fünf Jahre lang und gibt private Einblicke in die Kölner Wohnung, den Umgang mit dem Krebs und das Leben auf Tour. Damo Suzuki verstarb letzte Woche Freitag.

UK, D 2022 / OmeU / 71 Min. / Regie: Michelle Heighway
Sa 16.02., 19:30 Videogespräch mit Michelle Heighway / Sa 24.02., 21:30

- - -

DEEP END

Im London der 1960er-Jahre ist Teenager Mike in die 22-jährige Susan verknallt. Aber die steht auf Männer – nicht auf Jungs. Als Mike herausfindet, dass sie eine Affäre hat, obwohl sie verlobt ist, sabotiert er ihre Beziehungen. Und als sie ihn zurückweist, nachdem sie ihm einen Vorgeschmack auf das gegeben hat, was er will, rastet Mike aus ...
Jerzy Skolimowskis erster Film im Exil ist geradezu surreal, denn er ist eindringlich, verstörend und spielt in nur drei Settings – die Szenen im Schwimmbad sind legendär. Ergänzt durch den ungewöhnlichen und doch so passenden Soundtrack von Cat Stevens und CAN, mit Damo Suzukis frenetischer Endlosigkeit in „Mother Sky“, erreichte der Film seinen Kultstatus.

D, GB, Polen 1971 / OmU / 89 Min. / Regie: Jerzy Skolimowski
Sa 16.02., 22:00

Kommunales Kino Freiburg
Urachstraße





Veranstaltungen 

YOGA - BALANCE FÜR KÖRPER UND GEIST

YOGA - BALANCE FÜR KÖRPER UND GEIST
(c) Kur und Bäder GmbH Bad Krozingen

BAD KROZINGEN. Ab dem 14. Februar beginnt im Vita Classica Yoga-Raum ein neuer Yoga-Kurs. Der Kurs bietet die Möglichkeit, Körper und Geist in Einklang zu bringen. Die 60-minütigen Einheiten beinhalten leichte Yoga- und Qigong-Übungen, Atemtechniken, Selbstmassagen sowie Phantasiereisen und Meditationen.

Inmitten des hektischen Alltags bietet der am 14. Februar startende 8-wöchige Yoga-Kurs eine wohltuende Auszeit für Körper und Geist. Die Kursinhalte sind darauf ausgerichtet, durch eine gelungene Kombination aus leichten Yoga- und Qigong-Übungen, Atemtechniken, Selbstmassagen sowie Phantasiereisen und Meditationen innere Ruhe zu fördern und die mentale Ausgeglichenheit zu stärken. Der Kurs richtet sich sowohl an erfahrene Yoga-Enthusiasten als auch an Neueinsteiger. In einer angenehmen und professionellen Atmosphäre werden die Teilnehmer von der Kursleiterin Hildegard Splawski begleitet, um die individuelle Entspannung und körperliche Stärkung zu fördern.

Der Kurs erstreckt sich über acht Wochen und findet an folgenden Terminen statt: 14.02. (Aschermittwoch), 21.02., 28.02., eine entspannende Pause, 27.03., 03.04., 10.04., 17.04. und 24.04. Jede der 60-minütigen Einheiten startet um 18:30 Uhr und endet um 19:15 Uhr. Die Gesamtkosten für die Teilnahme belaufen sich auf 119,50€. Anmeldungen sind online unter ww.bad-krozingen.info oder telefonisch unter 07633 4008-160 möglich.

Mehr




Veranstaltungen 

Künstliche Intelligenz in der Medizin

Gespräch in der Reihe „Digitaler Diwan“

Künstliche Intelligenz in der Medizin ist das Thema der Veranstaltung in der Reihe „Digitaler Diwan“ am Donnerstag, 15. Februar um 19.30 Uhr in der Katholischen Akademie Freiburg, Wintererstr. 1, sowie online.

Die Digitalisierung hat das Gesundheitswesen revolutioniert, und digitale Patientenakten sowie intelligente Systeme sind bereits weit verbreitet. Von der Diagnoseunterstützung bis hin zum Einsatz von Robotern im Operationssaal trägt KI dazu bei, die medizinische Versorgung zu verbessern und effizienter zu gestalten. Die Vernetzung von Patientendaten ermöglicht individualisierte Behandlungsansätze und optimierte Therapieprozesse.

Die Veranstaltung in der Reihe "Digitaler Diwan" lädt Expert*innen aus verschiedenen Arbeits- und Forschungsbereichen ein, die Auswirkungen dieser digitalen Revolution zu diskutieren. Dipl.-Pol. Christopher Coenen (KIT, Karlsruhe), Dr. Josephine Hofmann (Fraunhofer Institut, Stuttgart), Prof. Dr. iur. Fruzsina Molnár-Gábor (Rechtswissenschaften, Heidelberg), Prof. Dr. Philipp Kellmeyer (Verantwortliche KI und Digital Health, Mannheim) und Prof. Dr. Gerhard Lauer (Digital Humanities, Mainz) beleuchten die medizinischen, rechtlichen und gesellschaftlichen Perspektiven dieser Technologien.

Anmeldung über www.katholische-akademie-freiburg.de. Der Eintritt ist nach eigenem Ermessen zahlbar (pay after).

Mehr




Veranstaltungen 

Studierendenwerk Freiburg: Veranstaltungstermine So, 11.02. - Mi, 21.02.2024

11.02.2024 | 11:11 Uhr | € 11,11 / 9,99 Brasil Samba Drum Workshop in der MensaBar –
anschließend trommeln auf der der Freiburger Straßen-Fasnacht!
Narri-Narro! Erst Samba-Trommel-Training in der Mensa-Bar und dann raus auf die
Straßenfasnet ins närrische Getümmel.
Am Fasnet-Sonntag 11.02.2024 um 11:11 Uhr findet der Große Samba-Batucada-Crash-Kurs
in der MensaBar, Rempartstraße 18, 79098 Freiburg statt.
Die Teilnahmegebühr wieder närrische beträgt 11,11 € oder ermäßigt 9,99 €.
Instrumente können vor Ort geliehen werden. Ausleihgebühr: Kleine Instrumente 9 €, große 18 €.
Sambagruppen mit eigenen musikalischen Beiträgen sind kostenlos willkommen.
Anschließend um 14 Uhr treten wir auf im Zentral-Trubel auf der KaJo (Kaiser-Josef-Straße)
und ziehen Musik spielend weiter auf Plätzen und Straßen.
Vorher gibt’s 3 Stunden knackiges Rhythmus-Training mit Afro-Samba-Grooves und -Breaks.
Bitte unbedingt rechtzeitig anmelden! Die Teilnehmer/innen-Plätze sind begrenzt.
Die Anmeldung erfolgt über Heinrich Kirsch, Tel. 0761-6963302 oder
per e-mail: heinrich.kirsch@t-online.de
Mehr Infos und alle Details im Web:
Carnaval-Samba-Website http://www.welcom.info/carnaval-samba/

Mittwoch 14.02.2024 - 18:15 | € 42,00 / 40,00 Mensa Rempartstraße, Pavillon
Join the Mensa-Singers!
A Cappella Worldwide - ein Semester lang Gesangsunterricht und Stimmtraining in kleiner Gruppe,
wöchentliche Proben am Mittwochabend.

Donnerstag 15.02.2024 - 20:00 | € 0,00 / 0,00 MensaBar
Semesterabschlusskonzert mit dem Percaso String Quartet
Von der Musikhochschule direkt auf die MensaBarbühne, live, klassisch unverfälscht
Ein guter Schluss ziert alles!
Das Programm: Mit Werken von Amanda Maier-Röntgen (1853-1894) für
Streichquartett in A-Dur, 1. Allegro und 2. Andante, und Nina Deuse (*1990), "Scratch" (2017)
und Sophia Jani, String Quartet No 1 "See the grass is full of stars" (2020); zu hören sind:
Introduction, Meditation, Intermezzo 1, Poco più mosso, Reminiscenza, Intermezzo 2, Outro.
Von den Solo-Interpretinnen: Lilli Felicia Schmitt, Tirza Bluhm (Violine), Theresa Wagner (Viola),
Clara Dietze (Violoncello).
Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Mehr






Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25