Prolix Studienführer - Freiburg
Sonntag, 17. Dezember 2017 Uhr

 
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
ProlixLetter
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
Gruene-quellen
wodsch

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Impressum
 
Besuchen Sie uns auf facebook

 
Tanzschule Fritz

Prolix-Verlag
Guten Morgen liebe Besucher unserer Webseite des Freiburger Studienführers!
 
Hier finden Sie alle Redaktionsbeiträge für Erstsemester und für Langzeitstudierende. Wir bemühen uns, die Informationen fortlaufend zu aktualisieren, zahlreiche Links laden dazu ein, direkt zu Angeboten anderer Websites zu kommen. Wer Anregungen hat, bitte mit dem Kontaktformular bei uns melden.
 
Ihre Redaktion Prolix Studienführer


Veranstaltungen 

Freiburg: Wahlparty

Bundestagswahl 2017
Sonntag, 24. September 2017, 17.30 - 22.30 Uhr

"Sogar in Europa ist der Machtwechsel ohne Blutvergießen keine banale Angelegenheit: An einen Wahltag, nach dem die Exekutive ihre Farben wechselt, erinnert sich jeder, er geht in die Geschichtsbücher ein. Eigentlich ist so ein Tag der pure Wahnsinn: In unserer komplexen Gesellschaft, in der vom Lehrplan bis zum Fernsehprogramm alles lange geplant wird, Experten zu jeder Zeit zu allem ihren Rat geben, haben plötzlich jedermann und jedefrau alles in der Hand. Solch ein Wahltag ist ein Wunder der Menschheitsgeschichte."
Nils Mankmar, in: Der Spiegel Nr. 32/2015, 6

Wie bei vielen Bundestagswahlen der Vergangenheit organisieren die Landeszentrale für politische Bildung, das SWR Studio Freiburg und die Badische Zeitung auch in diesem Jahr wieder eine große Wahlparty. Von 17.30 Uhr bis ca. 22.30 Uhr treffen sich die an Politik Interessierten aus Südbaden bei Musik, Kabarett und vielen Gesprächen zu einem spannenden Wahlabend. Ab 17.30 Uhr können im Foyer und im Schloßbergsaal des SWR die Hochrechnungen und die Ergebnisse aus den (südbadischen) Wahlkreisen mitverfolgt und diskutiert werden. Musik und Kabaretteinlagen verkürzen dabei die Wartezeiten bis zu den neusten Expertenanalysen.

Von 18 bis 20 Uhr befragen der Chefredakteur der Badischen Zeitung, Thomas Fricker und SWR-Studioleiter Rainer Suchan die Wahlkreiskandidatinnen und -kandidaten aus Südbaden und andere politische Prominente. Ab 20 Uhr wird die „Berliner Runde“ auf Großleinwand übertragen. Von 21 Uhr bis 22 Uhr diskutieren der Politikwissenschaftler Prof. Dr. Uwe Jun von der Universität Trier, eine Journalistin einer überregionalen Tageszeitung sowie der Leiter der Außenstelle Freiburg der Landeszentrale für politische Bildung, Dr. Michael Wehner, in einem live gesendeten „SWR2-Forum“ mit Moderatorin Ursula Nusser über das Ergebnis der Wahl.

Moderation
Klaus Gülker, SWR Freiburg
Rainer Suchan, Studioleiter, SWR
Thomas Fricker, Chefredakteur Badische Zeitung

Ort
SWR-Studio, Kartäuserstr. 45, 79102 Freiburg, Tel. 0761.3808-0, Fax -109

LpB-Team
N.N., Dr. Michael Wehner

Zielgruppe
alle interessierten Bürgerinnen und Bürger Südbadens

Veranstalter
Landeszentrale für politische Bildung
Außenstelle Freiburg
Bertoldstraße 55, 79098 Freiburg
Tel 0761. 2077-30, Fax -99





SWR


Veranstaltungen 

Konzerttipp: Tabea Luisa

Konzerttipp: Tabea Luisa
Tabea Luisa / Foto: Verantalter

bei der Freiburger Blues Association im Gashaus Schiff

Tabea Luisa spielt am Montag, den 18.Sptember 2017 im historischen Gewölbekeller des Gasthaus Schiff in der Schwarzwaldstraße 82 in 79104 Freiburg. Beginn ist um 20:00 Uhr, der Eintritt frei um eine Spende in den Hut wird gebeten.

Ein Jahr nach ihrem Staatsexamen an der Musikhochschule Trossingen und Reisen durch Indien, Malaysia, Vietnam und Japan kehrt die aus Tuttlingen stammende Sängerin und Komponistin Tabea Luisa für mehrere Konzerte wieder in den Süden Deutschlands zurück.

Frei nach dem Motto „home is where my microphone is“ verbrachte die junge Musikerin in den letzten Monaten viel Zeit in Indien wo sie in ihrer mittlerweile zweiten Wahlheimat Kalkutta regelmäßig mit verschiedenen Formationen auftrat und mit den besten Blues- und Soulmusikern der Stadt an neuen Songs arbeitete. Mit diesen Nummern im Gepäck geht Tabea Luisa im September auf Tour und präsentiert einen Mix aus deutsch- und englischsprachigem Pop, Soul, RnB und Funk. Ihre bisherigen Songs wurden u.a. bei Black Shack Recording im Rahmen der „Black Gold Sessions" in limitierter Auflage auf Vinyl veröffentlicht. Tabea Luisas Stücke lassen die Zuhörer die tiefe Liebe und Hingabe zu Jazz, Blues, R’n’B und Soul dank ihrer unverwechselbaren Stimme erleben. Ihr lebendiges Spiel mit verschiedenen Klangfarben lässt nicht nur das Tanzbein erwachen, sondern weckt zudem den unverweigerlichen Wunsch, den Repeat-Knopf zu drücken.

---

VORSCHAU:

Oliver Scheidis und Michael Oertel spielen am Montag, den 25.Sptember 2017 im historischen Gewölbekeller des Gasthaus Schiff in der Schwarzwaldstraße 82 in 79104 Freiburg. Beginn ist um 20:00 Uhr, der Eintritt frei um eine Spende in den Hut wird gebeten.

Gefühlvoll, witzig, frech und geistreich ist die Liederpoesie von Scheidies. Der preisgekrönte Songpoet verliert auf gezügelte Weise die Kontrolle und feiert mit dem Publikum das "Endlich mal schön!" www.oliver-scheidies.de

Oliver Scheidies  bietet einen Abend voller Poesie, süßer Melancholie und aufmüpfigem Rebellentum.

Scheidies’ Texte sind kleine lyrische Juwelen. Gerade weil er jegliche Distanz aufgibt und auch dorthin schaut, wo Versagen, Elend oder Hoffnungslosigkeit wohnen, werden sie so kostbar. Denn sein Blick ist zwar durchdringend, aber liebevoll und neugierig. Etwa im "Zitronenschlösschen" der Obdachlosen in Neckarstadt-West oder in der Berliner U-Bahn, wo vielleicht auch ein Zug fährt, "der niemals hält". Immer wieder blitzen in diesen Miniaturen die großen Themen des Menschseins durch, Tod und Vergehen, das Spiel der Zeit, Einsamkeit und Scheitern, Liebe und die Euphorie eines Augenblicks.
Scheidies bedient keine billigen Klischees, er wählt seine Themen eigenwillig aus, hinter jedem steht auch eine echte Geschichte, das spürt man. So erzählt er beispielsweise zur Berlin-Hymne von einem Obdachlosen in der U-Bahn, der ihm berichtet, er sei vor einem Vierteljahr gestorben. Dann kommt eine ganz bizarre Story, wie ihn ein Kumpel beim Sozialamt abgemeldet hat, weil er aus der Stadt weggegangen ist. Und als er wiederkommt, ist er dort gelöscht und wird als "verstorben" geführt. Die Geschichte ist zwar nicht im Liedtext verarbeitet, dieser fängt aber genial die gespenstische Atmosphäre von Existenzen in Parallelwelten ein.
Sein musikalischer Stil hat eine beachtliche Bandbreite zwischen hart und zart, die Gitarrenintros sind einfallsreich und technisch versiert, Melodik und Harmonik freundlich, aber nicht anbiedernd. Dazu kommt ein maskuliner Bassbariton mit viel Volumen und sinnlichen Komponenten.  "Der Mond lädt die Erde zum Festbankett", "das Herz bleibt hungrig", "statt seiner Seele heult der Motor auf" – Scheidies kupfert nirgends ab, sondern bringt Eindrücke und Stimmungen in unverbrauchte Formeln, die ihren Weg direkt zu den Herzen der Zuhörer finden.
Die kabarettistische Komponente bedient Udo Lindenberg als "Special guest". "Dididi dii düüü" – die Zuhörer lassen sich nicht zweimal auffordern, da mitzusingen. "Wenn ihr Bock habt, könnt ihr auch ein bisschen die Sau rauslassen", das klingt zum Verwechseln nach Udo.
Oliver Scheidies: voc/git 
Michael Oertel: git





Verschiedenes 

Erklärfilme zur Bundestagswahl

Erklärfilme zur Bundestagswahl
Foto: Veranstalter

Elf kurze Erklärfilme der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) und der Filmproduktionsfirma „wirschneidengold“ beantworten Fragen zur Bundestagswahl

Eigentlich sind demokratische Wahlen ganz einfach: Die Wahlberechtigten machen ihr Kreuz bei der Partei und den Kandidatinnen und Kandidaten, die sie am meisten überzeugen. Bei näherer Betrachtung ist das Wahlsystem aber doch nicht so einfach: Wer kann denn überhaupt wählen? Was muss man bei der Wahl beachten? Welche Stimme ist für die Zusammensetzung des Bundestages entscheidend? Wie wird die Anzahl der Mandate pro Bundesland und Partei berechnet? Wieso darf eine Partei mehr Abgeordnete ins Parlament entsenden, als ihr anteilig zustehen? Und welche Koalitionsmöglichkeiten gibt es?

Die elf kurzen Filme mit einer Länge von jeweils zwei bis drei Minuten veranschaulichen, wie die Bundestagswahl funktioniert. Sie eignen sich besonders für den Unterricht - als Einstieg in das Thema Wahl. Aber auch interessierte Bürgerinnen und Bürger erhalten Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Wahlsystem.

Die Filme sind im mp4-Format abrufbar unter: https://www.youtube.com/user/lpbbw. Sie sind unter der Creative-Commons-Lizenz by-nc-nd/3.0/de veröffentlicht. Dadurch können sie für nichtkommerzielle Zwecke beliebig weiterveröffentlicht werden, solange die Bestimmungen der Lizenz eingehalten werden.

Die Erklärfilme sind Teil des umfangreichen Angebots der Landeszentrale zur Bundestagswahl. Es ist unter www.lpb-bw.de abrufbar. Das Internetportal www.bundestagswahl-bw.de informiert rund um die Wahl: so zu Parteien, Programmen und Prognosen und zudem mit vielen Hintergründen und weiterführenden Links.

Mehr




Veranstaltungen 

Bester Gospel-Künstler Ostafrikas gibt Konzert in Freiburg

„Dawit Getachew und Band“ treten am 16. September in der Petruskirche / Internationales KirchenZentrum auf

Freiburg. Auf ihrer Deutschlandtournee bringen sie Jazz und Gospel aus Addis Abeba mit. Wie dieser Sound aus Äthiopien klingt, ist am Freitag, 16. September um 19.30 Uhr zu hören, wenn „Dawit Getachew und Band“ im Internationalen KirchenZentrum in der Petruskirche auftreten. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Er verbindet Jazz und die traditionelle äthiopische Musik mit Kirchenmusik. Dafür ist der 1986 in Addis Abeba geborene Sänger, Liedermacher und Produzent Dawit Getachew weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Er gilt als bester Gospel-Künstler Ostafrikas. Seine musikalische Laufbahn begann im Kirchenchor seiner Gemeinde und an der Musikhochschule der Mekane-Yesu-Kirche. Getachew ist einer der besten und einflussreichsten Künstler im Bereich der christlichen Jazzmusik. Als Leiter der Musikhochschule der Lutherischen Kirche in Äthiopien, angesiedelt am Mekane-Yesu-Seminar in Addis Abeba, bildet er eine neue Generation von Kirchenmusiker und -musikerinnen aus.

2010 erschien sein erstes Album „Tebekehalehu”, ein zweites Album erschien 2012. Getawech tritt als Solokünstler und mit seiner Band in Afrika und Europa auf.

Der Eintritt ist frei. Spenden zu Gunsten der Kirchenmusikschule in Addis Abeba sind willkommen.

Infos: www.dawitgetachew.org und www.facebook.com/dawitgetachewmusician/

Samstag, 16. September, 20.30 Uhr
Dawit Getachew und Band
Ethiopian gospel jazz
Internationales KirchenZentrum / Petruskirche, Lorettostraße 61, 79100 Freiburg

Mehr




Verschiedenes 

Fitnessstudios: Nur eine Kette schneidet gut ab

Fitnessstudios mit guten Geräten finden Sportler schon ab etwa 20 Euro im Monat. Gute Betreuung ist in den von der Stiftung Warentest geprüften überregionalen Klubs hingegen rar – mit einer Ausnahme. Kieser Training bietet nicht nur gute Trainingsbedingungen, sondern auch eine gute Betreuung und schneidet als einzige Kette insgesamt gut ab. Allerdings bietet Kieser nur Gerätetraining an, es gibt kein Ausdauertraining, keine Kurse und keine Wellnessangebote.

35 geschulte Tester hatten sich bei den ausgewählten Ketten in verschiedenen Städten als Einsteiger angemeldet. Sie arbeiteten ein umfangreiches Prüfprogramm ab, schilderten körperliche Beschwerden und trainierten absichtlich falsch. Kaum ein Trainer korrigierte von sich aus die fehlerhaften Ausführungen oder reagierte angemessen auf die geäußerten Körperbeschwerden. Beim Marktführer sahen die Tester oft nur einen einzigen Mitarbeiter, der neben der Betreuung auch noch für den Empfang und das Reinigen der Duschen zuständig war. Auch der Fitness- und Gesundheitscheck waren hier nur lückenhaft. Das Testurteil lautet daher nur ausreichend. Mit dem gleichen Urteil muss sich eine weitere Kette zufrieden geben, bei der neben anderen Mängeln unzulässige Klauseln im Kleingedruckten zu Buche schlugen.

Bei den vier mit Befriedigend bewerteten Ketten sind die Trainingsbedingungen jeweils gut, es hapert aber an der Betreuung. Die Kosten unterscheiden sich enorm und liegen zwischen 258 Euro Jahresbeitrag und 1020 Euro im Jahr. Ein Ärgernis sind die mangelnde Kostentransparenz bei einigen Ketten sowie die lange Vertragslaufzeit, die in der Regel ein Jahr beträgt und sich automatisch verlängert, wenn man nicht rechtzeitig kündigt.

Der ausführliche Test Fitnessstudios erscheint in der September-Ausgabe der Zeitschrift test (ab 31.08.2017 am Kiosk) und ist bereits unter www.test.de/fitnessstudios abrufbar.

Mehr




Veranstaltungen 

Jazzfestival Freiburg 2017

Jazzfestival Freiburg 2017
Dennerlein / Foto: Veranstalter

Samstag, 16. September, bis Sonntag, 24. September 2017

Das Freiburger Jazzfestival ist mittlerweile ein bedeutender Treffpunkt der internationalen Jazzszene. Neuentdeckungen der europäischen Musikszene sind ebenso zu finden wie die Auftritte gefeierter Jazzgrößen.

Das Programm des Jazzfestivals ist auch in diesem Jahr sehr facettenreich und stellt die Vielseitigkeit des Jazz sowohl durch weltweit erfolgreiche und etablierte Künstler wie etwa Barbara Dennerlein dar, als auch durch aufstrebende neue Musiker wie die Schlagzeugerin Eva Klesse.

2017 verkörpern zwei Freiburger Musiker Höhepunkte des Festivalprogramms. So stellt der international gefeierte Freiburger Bassist Dieter Ilg seine neue CD auf der Bühne des E-WERKs vor, Ralf Schmid stellt den Klang des Pianos mit seinem Datenhandschuh in einen völlig neuen Kontext.

Die anderen Jazzmusiker aus der Region haben auf der offenen Bühne am Donnerstag im Jazzhaus die Möglichkeit, ihr Können zu zeigen. Ebenfalls im Jazzhaus spielt der Klarinettist Rolf Kühn, einer der profiliertesten und erfolgreichsten Jazzmusiker Deutschlands. Der 88jährige erhielt 2011 den Jazz-Echo für sein Lebenswerk.

Ausnahmetalent Adam Baldych, ausgezeichnet mit dem „Echo Jazz 2013“, gehört zu den wenigen großen Virtuosen der Violine im Jazz. Der polnische Geiger ist mit seinem Projekt „Bridges“ mit dem Helge Lien Trio aus Norwegen im Forum Merzhausen zu Gast.

Mit China Moses, der Tochter von Dee Dee Bridgewater, ist seit längerer Zeit wieder eine Jazzsängerin eines der Highlights des Festivals, die ebenfalls ihre neue CD mit ins E-WERK bringt. Im Anschluss bringt der Produzent Suff Daddy mit seiner Liveband im Foyer eine neue musikalische Farbe ins Programm.

Mit dabei ist auch wieder ein französischer Act, die beiden Shooting Stars des französischen Jazz, Vincent Peirani und Emile Parisien, bilden als Duo am Sonntag den Festivalabschluss im Jazzhaus.

KARTEN & Info www.jazzfestival-freiburg.de und BZ-Kartenservice
Kooperationspartner: E-WERK Freiburg und Jazzhaus Freiburg

Mehr




Veranstaltungen 

»Diagnose Demenz. Lässt sich alles im Voraus planen?«

Studientag anlässlich des Welt-Alzheimertages

Am 21. September 2017, 13.30-18.00 Uhr findet in der Katholischen Akademie Freiburg ein Studientag anlässlich des Welt-Alzheimertages statt. Ausgetauscht wird sich über die vielen aufkommenden Fragen für Angehörige und Betroffene, nach der Diagnose Demenz. Zudem wird über das mit dem Gesetz zur Hospiz- und Palliativversorgung in Kraft getretene Instrument des so genannten Advance Care Planning (ACP), der gesundheitlichen Vorausplanung, diskutiert.
Der Tagungsbeitrag inkl. Imbiss und Pausenverpflegung kostet 15,00 Euro, ermäßigt (Ausbildung, Sozialhilfe) 10,00 €. Um Anmeldung bis zum 18.September wird gebeten.

Mehr




Veranstaltungen 

Speed-Dating mit Bundestagskandidaten

Evangelisches Jugendwerk und katholisches Jugendbüro unterstützen Neuwähler

Freiburg. Zu einem Speed-Dating haben sich Jugendliche aus Freiburg mit den Bundestagskandidaten aus dem Wahlkreis verabredet. Beide Gruppen, die Kandidierenden und die Jugendlichen, kommen am Freitag, 15. September im Evangelischen Jugendwerk, Sundgauallee 31 zusammen.

Man kennt Speed-Dating eigentlich aus Partnerschaftsvermittlung: Ein Gruppe partnerschaftsinteressierter Frauen trifft sich mit einer Gruppe ebenso interessierter Männer. Alle reden dann in Einzelgesprächen mit allen, jeweils vielleicht zehn Minuten lang, stellen sich vor, erzählen von sich, versuchen in Beziehung zu treten, bevor ein Gong das Zeichen, gibt den Gesprächspartner zu wechseln und jemand Neues kennen zu lernen. So wollen es nun auch die Jugendlichen aus der evangelischen und katholischen Jugendarbeit mit fünf der hiesigen Bundestagkandidaten machen. Zugesagt haben; Julien Bender, SPD; Kerstin Andreae, GRÜNE; Adrian Hurrle, FDP; Tobias Pflüger, DIE LINKE und Silke Schmidt, CDU (Bad Krozingen, Landesliste)

Um 17 Uhr gibt es zunächst Informationen und eine Einführungsrunde für Neu-Wähler. Dann ab 18 Uhr stellen sich die Kandidatinnen und Kandidaten des Wahlkreises Freiburg kurz vor. Und sogleich geht’s in die Speed-Dating-Phase. Bezirksjugendreferent Christian Markl erläutert: „Die Teilnehmenden können von einem zur nächsten wechseln und bekommen per akustischem Signal angezeigt, wann sie weiter müssen, wenn sie bei jedem gleich lange sein wollen. Jede Kandidatin und jeder Kandidat soll dabei von einem Moderator unterstützt werden, falls bei vielen Teilnehmenden die "Kleingruppe" doch recht groß werden.“

Schließlich soll am Ende der Dating-Phase, noch eine Diskussions- und Fragerunde im Gesamt-Plenum stattfinden.

Wer welche Wahl-Partnerschaft am Ende schließlich eingeht ist natürlich offen. Doch können die jungen Leute, wenn sich alle Kandidaten zu ihren weiteren Terminen verabschiedet haben noch untereinander weiter austauschen und vielleicht so ihrer Wahlentscheidung näher kommen.







Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25