Prolix Studienführer - Freiburg
Dienstag, 20. August 2019 Uhr

 
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
ProlixLetter
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
Gruene-quellen
wodsch

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Datenschutzerklärung
Impressum
 
Besuchen Sie uns auf facebook

 
Tanzschule Fritz

Prolix-Verlag
Guten Morgen liebe Besucher unserer Webseite des Freiburger Studienführers!
 
Hier finden Sie alle Redaktionsbeiträge für Erstsemester und für Langzeitstudierende. Wir bemühen uns, die Informationen fortlaufend zu aktualisieren, zahlreiche Links laden dazu ein, direkt zu Angeboten anderer Websites zu kommen. Wer Anregungen hat, bitte mit dem Kontaktformular bei uns melden.
 
Ihre Redaktion Prolix Studienführer


Veranstaltungen 

Grünhof veranstaltet "Open House" im Kreativpark Lokhalle

Grünhof veranstaltet "Open House" im Kreativpark Lokhalle
Kreativpark Lokhalle (Stand Ende Nov. 2017) (c) FWTM

Der Freiburger Co-Working Space und Startup Accellerator Grünhof lädt ein und öffnet seine Türen! Dienstag, den 13. November von 09.30 bis open End sind Freunde, Interessenten und natürlich alle Coworker zu unserem Open House (Tag der offenen Tür) herzlichst willkommen. Mit Kürzführungen, Kurzvorträgen und vielen tollen Gesprächen. Eine Anmeldung für die Führungen ist erwünscht.

Der Grünhof ist eine Plattform für Innovation, Startup & Nachhaltigkeit. Im November 2013 hat der Grünhof seinen ersten Standort in der Belfortstraße eröffnet, um kreativen Macher*innen, nachhaltigkeitsorientierten Innovateuren und Startup-Enthusiasten eine Heimat zu geben. Seit Juni 2018 ist der Grünhof um einen Standort reicher – den Kreativpark Lokhalle, der in enger Partnerschaft mit der FWTM geschaffen wurde. Neben Startups beherbergt der Kreativpark Akteure der Kreativwirtschaft mit denen ein inspirierender Ort der Kollaboration geschaffen wurde . Auf insgesamt 1.600m² Nutzfläche ist Raum für Teamspaces, Coworking an Fix- und Flexdesks, Seminare & Workshops, Veranstaltungen, Lounges, informelle Meetingpoints sowie eine Cafébar.
Mit seinen Inkubations- und Förderprogrammen will der Grünhof Gründer befähigen, ihre innovativen Geschäftsideen zu realisieren und zu verbessern. Das Sozionauten Programm ist zusammen mit dem Social Innovation Lab der Inkubator für Ideen aus der Sozialwirtschaft. Beim Smart Green Accelerator treffen sich die besten Green Economy Startups und Industrieunternehmen Baden-Württembergs, um an innovativen Konzepten für morgen zu arbeiten.

Alles im kurzem Überblick

Was?
Open House/Tag der offenen Tür
Wann?
Dienstag, 13. November von 09.30 – 18.00 Uhr freies Co-Working sowie Infoprogramm ab 16.00 Uhr, ab 18.00 Uhr „Demo Day“ von dem Grünhof-Förderprogramm Smart Green Accelerator
Wo?
Grünhof – Standort Kreativpark Lokhalle in der Paul-Ehrlich-Str. 7, 79106 Freiburg (und freies Co-Worken auch am Standort Belfortstraße 52, 79098 Freiburg)
Wichtig!
Anmeldungen für Führungen bitte bis zum 12.11., 12.00 Uhr an dorothee.mallesch@gruenhof.org senden

Über den Kreativpark Lokhalle:
Im Kreativpark versammeln sich Startups, innovative Unternehmen und Akteure der Kreativwirtschaft. Der Kreativpark bietet:
- flexible und feste Co-Working Arbeitsplätze, die auch in Teilzeit gebucht werden können
- voll möblierte und ausgestattete Teamspaces für 2-8 Personen
- mehrere Besprechungs- und Workshop Räume
- Multifunktionsfläche für bis zu 150 Personen
- Möglichkeiten zu Begegnung, Kommunikation und Austausch
- Zugang zu einer aktiven Community von Entrepreneuren und Gründerinnen
- professionelle Infrastruktur (1 Gigabit Glasfaser, Feste IP, Professionelle Druckerstation, VoIP Telefonie, Cloudspeicher, Empfang Service, Gemeinschaftsküche, etc.)
- Sitz des Smart Green Startup Accelerator, ein Förderprogramm mit dem ambitionierte Startups der Green Economy auf den Markt gebracht und bereits zu Beginn mit zukunftsorientierten Unternehmen vernetzt werden
- Sitz des Social Innovation Labs, in dem innovative Gründungsideen im Bereich des sozialen Sektors hervorgebracht und weiterentwickelt werde

Mehr




SWR


Veranstaltungen 

Freiburger Kleinkunstpreis 2018 für Studierende

Freiburger Kleinkunstpreis 2018 für Studierende

Wettbewerb und Preisverleihung
KABARETT

Der vom Vorderhaus, dem Studierendenwerk Freiburg und der Universität Freiburg 2014 ins Leben gerufene Preis bietet studentischen Künstlerinnen und Künstlern aus dem Kleinkunstbereich die Möglichkeit, sich im Wettbewerb mit ihrem Können zu profilieren. Von Comedy über Kabarett und Musik-Kabarett bis hin zu A Cappella, Artistik und Zaubern ist ein breites Spektrum erlaubt. Vom Wettbewerb ausgeschlossen sind Bands, Gruppen mit mehr als 5 Personen und Studierende über 30 Jahre. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben am Abend des Wettbewerbs 15 Minuten Zeit, um die Jury und das Publikum in einem Kurzauftritt für sich zu gewinnen. Originalität, authentische Darbietung und Unterhaltung stehen bei der Bewertung im Vordergrund.

Der Wettbewerbsabend des fünften Freiburger Kleinkunstpreises für Studierende findet am So 11.11.2018 um 19 Uhr im Vorderhaus (Habsburgerstr. 9) statt. Es treten an: Florian Wagner (Musik-Kabarett), Ivan Lavelli (Zauberei), Jorinde Wiese (Wake-Up Comedy), Jannis Kaiser (Zauberei) und Elisa & Rick (Lied-Pop-Comedy)

Moderation: Julian Limberger

Eine professionelle Jury entscheidet über die Vergabe der Preise:

1. Platz: 500 € (Preis des Rektors der Universität Freiburg, gestiftet vom Förderverein Alumni Freiburg e.V.)
2. Platz: 300 € (Preis des Studierendenwerks Freiburg)
3. Platz: 200 € (Preis des Vorderhauses Freiburg)

Die drei Gewinnerinnen und Gewinner können sich neben dem Geldpreis auf Folgeauftritte in der MensaBar freuen. Zudem wird ein Wettbewerbsteilnehmer vom Publikum auserkoren und bekommt den Publikumspreis (Überraschung) verliehen!

Tickets kosten 5€ und sind an allen bekannten Vorverkaufstellen, z.B. BZ-Kartenservice am Martinstor, erhältlich.

Mehr




Verschiedenes 

Vermieten Sie an Studierende!

Das Studierendenwerk sucht weiterhin Zimmer und Wohnungen für Studierende. Insbesondere internationale Studierende suchen noch. Buddys helfen bei der Vermittlung.

Dank der Hilfe zahlreicher Freiburger Bürgerinnen und Bürger fanden in den letzten Tagen viele Studierende ein Zimmer. Dafür danken wir Ihnen.
Dennoch sind derzeit noch rund 30 Studierende, überwiegend Internationale, in einer Notunterkunft untergebracht. Damit auch sie ihr Studium mit einem festen Wohnsitz beginnen können, bitten wir die Freiburgerinnen und Freiburger noch einmal sehr darum, alle Möglichkeiten auszuschöpfen und leerstehenden Wohnraum an Studierende zu vermieten. Willkommen sind auch kurzfristige Angebote oder Übergangswohnmöglichkeiten.

Um insbesondere internationale Studierende bei der Suche zu unterstützen hat das Studierendenwerk Buddys engagiert. Die bereits Freiburg-Erfahrenen bieten Unterstützung bei Sprachproblemen an oder helfen, Wohnungsanzeigen zu sichten. Auch für potenzielle Vermieter/innen, die gerne an internationale Studierende vermieten möchten, stehen die Buddys zur Verfügung. Falls beispielsweise Übersetzungen bei Wohnungsübergaben erwünscht sind, können sie diese gerne begleiten.

Die Buddys sind per Email unter notunterkunft@swfr.de und zusätzlich telefonisch Mo-Fr von 17.00 bis 19.00 Uhr unter 0761 2101- 200 oder -204 erreichbar. Zu diesen Zeiten stehen sie auch im Infoladen des Studierendenwerks in der Schreiberstraße für ein persönliches Gespräch zu Verfügung.
Die Zimmervermittlung des Studierendenwerks ist telefonisch unter 0761 – 2101 204 und per E-Mail unter zimmer@swfr.de zu erreichen. Zimmerangebote können auch selbst online auf www.swfr.de > wohnen > Zimmervermittlung eingestellt werden.

Mehr




Veranstaltungen 

Theatertipp: Bruno Schulz – eine Annäherung

Theatertipp: Bruno Schulz – eine Annäherung
Bruno Schulz (Teamfoto) / Foto: Veranstalter

Das Werk von Bruno Schulz im Dialog mit Tanz und Musik

PREMIERE: Do 15.11. | 20:30 Uhr | Kammertheater im EWERK
Weitere Termine: Fr 16.11. | Sa 17.11. | jeweils 20:30 Uhr | Kammertheater

Das traumhafte und magische Werk des jüdisch-polnischen Schriftstellers und Malers Bruno Schulz soll in einem interdisziplinären Programm aus verschiedenen Perspektiven im Dialog zwischen den Künsten beleuchtet werden.

Der argentinische Komponist Jose Manuel Serrano und der Choreograf Samuel Feldhandler setzen sich auf unterschiedliche Weise mit Schulz’ Werk auseinander. Neben der Aufführung dieser neuen Werke werden Texte aus «Die Zimtläden« gelesen.

MIT
Sylvie Altenburger/Bratsche
Samuel Feldhandler/Choreographie
Walter Ifrim/Klarinette
Renate Obermeister und Heinzl Spagl/Rezitation
Lena Schattenberg/Tanz
Jose Manuel Serrano/ Komposition
Un Fil Rouge/ Idee und Produktion

Eintritt 15,00 / 10,00 €





Veranstaltungen 

Café Multilingua

Der Internationale Club des Studierendenwerks lädt am 5. November um 18.00 Uhr zum Café Multilingua ins Café Senkrecht ein.

Mit der Veranstaltung „Café Multilingua“ erschuf der Internationale Club des Studierendenwerks einen Raum der entspannten Begegnung. Menschen aus aller Welt kommen im Café Senkrecht zusammen, um sich zu verschiedenen Themen auszutauschen. Ganz im Charakter eines kosmopolitischen Cafés finden sich an den Tischen verschiedene Sprachinseln, wie beispielsweise für Deutsch, Englisch, romanische Sprachen, asiatische Sprachen und andere.

„Café Multilingua“ nutzt die Vielfalt an Menschen, Kulturen und Sprachen und schafft ein inspirierendes und auch lehrreiches Miteinander. Studierende aller Nationalitäten und Fachrichtungen sind daher herzlich eingeladen ihre Erfahrungen und Sprachkenntnisse zu teilen.

Los geht es um 18.00 Uhr im Café Senkrecht. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen:
www.swfr.de > Veranstaltungen > Kalender

Mehr




Veranstaltungen 

Vegane Woche in allen Freiburger Mensen

In der Woche vom 5.-9. November gibt es in allen Freiburger Mensen täglich mindestens ein veganes Gericht. Auf dem Speiseplan stehen dann z.B. „Apfel-Kürbiseintopf mit Zitronengras und Vollkornbrötchen“, „Mangold-Linsencurry mit Zitronenmelisse, Naan Brot und Salat“ oder „Karotten-Kokossuppe mit Tofuwienerle und Vollkornbrötchen“.

Wir wünschen einen guten Appetit!

Weitere Informationen:
www.swfr.de > ESSEN&TRINKEN > Speisepläne

Mehr




Veranstaltungen 

Öffnungszeiten der Hallenbäder an Allerheiligen

Freiburg, Oktober 2018. In den Hallenbädern der Regio Bäder GmbH gelten am Donnerstag, 1. November 2018 (Allerheiligen) folgende Öffnungszeiten:

Westbad: geschlossen
Hallenbad Haslach: 10-18 Uhr
Faulerbad: 9-17 Uhr
Hallenbad Lehen: geschlossen
Hallenbad Hochdorf: geschlossen

Weiterhin hat das Hallenbad Haslach während der Herbstferien (29.10 bis 02.11) geänderte Öffnungszeiten:
Montag-Freitag: 10-21 Uhr

Mehr




Veranstaltungen 

Abenteuer Reisen

Abenteuer Reisen
Cuba ... / Foto: Veranstalter

Multivisionsvorträge im Kurhaus Bad Krozingen

BAD KROZINGEN. Von 1. bis 25. November 2018 gibt es im Kurhaus Bad Krozingen fünf interessante Multivisionsvorträge zu hören und zu sehen. Atemberaubende Bilder, spannende Geschichten und unvergessliche Eindrücke sind garantiert.

Auftakt zur diesjährigen Reihe Abenteuer Reisen ist am Donnerstag, den 1. November um 19.30 Uhr mit „Kreta“ von Ralf Adler. Der Fotojournalist präsentiert nach über hundert Reisen in über 30 Jahren seine Trauminsel. Die Besucher tauchen für einen Moment ein in die mystische Sagenwelt Kretas, sehen die Wunder der minoischen Hochkultur, genießen den Anblick erhabener Landschaften und blicken in die Gesichter der stolzen Bewohner dieser über die Jahrhunderte hinweg leidgeprüften Insel. Der Vortrag ist darüber hinaus eine Liebeserklärung an diese faszinierende Insel.

Weiter geht es am Freitag, den 2. November um 19.30 Uhr mit „Sizilien“ ebenfalls von Ralf Adler. Vom Meeresspiegel bis zum Gipfel des berühmten Vulkans Ätna ist Sizilien ein Kleinod, das in all seinen Facetten verblüfft: Einzigartige antike Tempelanlagen, quirliges Stadtleben neben traditionellen Festen, herrliche Barockarchitektur neben normannischen Festungsbauten, malerische Sandstrände und felsige Buchten sowie unter Naturschutz stehende Wanderparadiese.

Am Montag, den 12. November präsentiert Pascal Violo um 19.30 Uhr „Cuba – Rhythmus, Rum & Revolution“. Er berichtet nicht nur von schneeweißen Palmenstränden und wunderschönen Kolonialstädten, sondern erzählt auch vom kubanischen Alltag und von den Menschen dieses einzigartigen Landes. In seinen Bildern meint man den Duft der handgedrehten Zigarren zu vernehmen und hört man das Knattern der Oldtimer sowie die wilden Voodoo Rhythmen und verführerischen Salsa Klänge.

Am Freitag, den 16. November folgt ein Vortrag von Martin Leonhardt um 19.30 Uhr zum Thema „Südamerika – 100.000 Kilometer - 3,5 Jahre - Menschen, Augenblicke, Abenteuer“. Eine große Reise um die Welt ohne zeitlichen Horizont und ohne festes Ziel. Die erste Etappe führte Martin Leonhardt auf abenteuerlichen Wegen mit dem Motorrad durch Südamerika. Die Fahrt ist geprägt von großer Spontanität und unerwarteten Ereignissen, hunderten Nächten in freier Natur, zufälligen Begegnungen und der stetigen Neugier, fremde Länder und seine Menschen zu verstehen.

Das Festival endet mit einer Präsentation zu „Dem Jakob sein Weg – Kabarett, auch für Nicht-Pilger“ von Hartmut Pönitz am Sonntag, den 25. November um 18.00 Uhr. Er entlarvt Details, die selbst vielen erfahrenen Pilgern bisher entgangen sein dürften. Gleich drei Pfade beschreitet der Jakobs-Humoriker an diesem Abend. Geballte Menschheitsgeschichte versteckt auf 800 Kilometern touristischer Höchstleistung gepaart mit religiösem Wahnsinn bis hin zu innerer Einkehr, sei es auch nur in einer billigen Kaschemme am Rande des Pilger-Geschehens.

Weitere Informationen und Tickets sind bei der Tourist-Information Bad Krozingen, Tel. 07633 4008-164 oder online erhältlich ...

Mehr






Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25