Prolix Studienführer - Freiburg
Mittwoch, 29.Juni 2022 Uhr

 
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
ProlixLetter
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
Gruene-quellen
wodsch

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Datenschutzerklärung
Impressum
 
Tanzschule Fritz

Prolix-Verlag
Guten Morgen liebe Besucher unserer Webseite des Freiburger Studienführers!
 
Hier finden Sie alle Redaktionsbeiträge für Erstsemester und für Langzeitstudierende. Wir bemühen uns, die Informationen fortlaufend zu aktualisieren, zahlreiche Links laden dazu ein, direkt zu Angeboten anderer Websites zu kommen. Wer Anregungen hat, bitte mit dem Kontaktformular bei uns melden.
 
Ihre Redaktion Prolix Studienführer


Verschiedenes 

Studierendenwerk Freiburg beschließt seine 100-Jahre-Jubiläumsfeierlichkeiten

Studierendenwerk Freiburg beschließt seine 100-Jahre-Jubiläumsfeierlichkeiten
(c) SWFR

... mit einer öffentlichen Podiumsdiskussion zum Thema Chancengleichheit an Hochschulen

Am vergangenen Freitag lud das Studierendenwerk Freiburg (SWFR) zur öffentlichen Podiumsdiskussion in die MensaBar in der Rempartstraße ein. Anlass war der Abschluss der 100-Jahr-Feierlichkeiten des SWFR, das 1921 als „Freiburger Studentenhilfe e.V.“ gegründet wurde. Diskussionsthema war die Chancengleichheit an Hochschulen.
Denn auch heute noch studieren von 100 Kindern aus nichtakademischen Familien nur 23, während es bei Akademikerkindern dreimal so viele sind. Nach einer Begrüßung und Einführung ins Thema durch den Geschäftsführer des SWFR, Clemens Metz, diskutierten auf dem Podium Katja Urbatsch, Gründerin der Initiative Arbeiterkind.de, Georg Restle, ARD Politikjournalist und ehemaliger Student in Freiburg, die Freiburger Landtagsabgeordneten Nadyne Saint-Cast (Grüne) und Gabi Rolland (SPD) sowie der Vorsitzende des Studierendenrats der Universität Freiburg, Christian Kröper. Unter der Moderation von Maria-Xenia Hardt entwickelte sich eine lebhafte Diskussion um Bildungspolitik, fehlende soziale Unterstützung von Studierenden an den Hochschulen in Deutschland, Verbesserungsbedarf beim Bafög oder beim studentischen Wohnen sowie die wichtige Rolle der Studierendenwerke. Das Publikum, welches aus Vertretern von Hochschulen, Studierenden, PolitikerInnen, Studierendenwerksangestellten und anderen am Thema Interessierten bestand, hatte im Anschluss an die Diskussion die Möglichkeit, Fragen oder Kommentare loszuwerden. Alles in allem ein interessanter Abend, der viele Erkenntnisse und Anregungen zum Thema Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit für alle Studierenden mit auf den Weg gab.





SWR


Veranstaltungen 

Freiburger Münstermarkt

Freiburger Münstermarkt
Freiburg: Münstermarkt Spargel (c) FWTM / Antal

Aktion für Schüler, Auszubildende und Studierende zu nachhaltiger Ernährung

Als Betreiberin des Freiburger Münstermarktes hat die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG (FWTM) eine Kampagne gestartet, mit der Schülerinnen und Schüler, Auszubildende und Studierende für das Thema nachhaltige Ernährung und die Verwendung von saisonalen und regionalen Produkten begeistert werden sollen. Ziel ist es, das Bewusstsein zu schärfen, wann welche heimischen Obst- und Gemüsesorten angeboten werden und wie daraus verschiedene kulinarische Kreationen – auch mit einem kleinen Budget – entstehen können. Gemeinsam mit dem Freiburger Koch Ben Kindler werden pro Quartal Videos mit Kochanleitungen sowie Rezepte über die Webseite und den Instagram-Kanal des Münstermarktes veröffentlicht, angereichert mit Infos über Hintergründe, Herkunft und Produktion. Für die Umsetzung der Kampagne stehen der FWTM Mittel aus dem Freiburger Klimaschutzfonds zur Verfügung.

Über das Jahr verteilt sind verschiedene Aktionen auf dem Münstermarkt geplant. Die erste Aktion findet am Freitag, 6. Mai 2022 während der Marktzeit (von 7:30 bis 13:30 Uhr) statt. An einem extra eingerichteten Stand erhalten die ersten 100 Schülerinnen und Schüler, Auszubildenden und Studierenden gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises kostenfrei eine Münstermarkt-Tasche, die neben einem saisonalen Rezept einen Teil der benötigten Zutaten enthält. Die restlichen frischen Produkte sind an mehreren Marktständen zu einem ermäßigten Preis erhältlich. Zusätzlich gibt es Gutscheine für eine „Lange Rote“ oder die kostenfreie Nutzung der Lasten-Frelos. Wer anschließend ein Foto des zubereiteten Gerichtes über Instagram teilt, hat die Chance, einen Kochkurs bei Ben Kindler zu gewinnen.

Weitere Informationen online

Mehr




Veranstaltungen 

Performance: Jagdinstinkt

Performance: Jagdinstinkt
Jagdinstinkt / Foto: Jennifer Rohrbacher

Auf der Suche nach WILD

PREMIERE: Fr 06.05. - Sa 07.05. | jew. 20:00 Uhr | Parkplatz EWERK Freiburg

Das Feuer knistert. Seit Urzeiten sitzen wir hier zusammen am Abend vor der Jagd. Momente des Glücks und der Überwältigung vor Augen. Der Tod ist unbegreiflich und er erhält uns am Leben. Töten um zu leben. Wie können wir nur so grausam sein?

Große braune Rehaugen führen uns tief in den Wald hinein, verraten uns Geheimnisse. Doch pass auf, wenn du der Rehfrau folgst, schalte niemals deinen Verstand aus. Niemals! Oder du verlierst deine Seele.

Diese Jagd hat bis heute nicht aufgehört. Wir jagen immer noch. Nur heute sind Autos, Geld, Erfolg und Schuhe unsere Beute. Kathinka Marcks erzählt uns zurück in die Urzeit, lässt uns Teil werden des ewigen Kreislaufs von Leben und Tod. Begleitet wird sie dabei von den Musikerinnen Teresa Grebchenko und Carla Wierer, die mit Percussion und Geige ein dichtes Netz weben, das früher und heute verbindet, das ein- und auffängt.

Mit

Kathinka Marcks | Erzählkünstlerin
Carla Wierer | Geige
Teresa Grebchenko | Percussion

Gefördert vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg aus Mitteln des Programms "Kunst trotz Abstand“ und der Landesbank Baden-Württemberg

Eintritt: 16,00 € / 10,00 €





Veranstaltungen 

BBQ Lifestyle Messe „Rauch&Glut“ in der Messe Freiburg

BBQ Lifestyle Messe „Rauch&Glut“ in der Messe Freiburg
Rauch&Glut-2020: Lounge (c) Felix Groteloh

Bis einschließlich Sonntag, 1. Mai 2022 können Grill- und Barbecue-Begeisterte in der Messe Freiburg Grillgeräte, das passende Equipment, Grillgut und Drinks sowie Soßen und Gewürze entdecken. Die Besucherinnen und Besucher können dabei zahlreiche Marken vor Ort vergleichen und die Produkte direkt mit nach Hause nehmen. Das Angebot der rund 60 Ausstellerinnen und Aussteller erstreckt sich über die Hallen 1 und 2, das Foyer sowie den Messeboulevard. Neben dem vielfältigen Produktangebot bietet die Rauch&Glut mit BBQ-Workshops, Grillshows und Grillwettbewerben ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm für die ganze Familie.

So können sich die Besucherinnen und Besucher in der Grillarena auf ein buntes Showprogramm freuen. Los geht es heute um 14:45 Uhr mit dem Chefredakteur des FIRE&FOOD-Magazins und Barbecue-Experten Elmar Fetscher, der mit Wissenswertemzum Thema „Best Steak! Woran erkenne ich ein gutes Steak und wie bereite ich es perfekt zu“ aufwartet. Kreativ geht es am Samstag, 30. April um 13:15 Uhr zu: Dann zeigen Jochen Maurer und Tim Santo von Kochengelegenheiten.de gemeinsam mit Ulmer – das Haus der guten Dinge wie Aal-Spieße auf Tannenzweigen flambiert werden. Ein weiteres Highlight ist die „Dry Aged Beef Show“, die am Samstag um 18:00 Uhr von der Metzgerei Pum aus Freiburg veranstaltet wird. An allen drei Tagen lädt zudem der international erfolgreiche mehrfache Grillmeister Andreas Rummel zu Grillshows ein, bei denen die Zubereitung von Schwein, Geflügel, Rind, Wild, Fisch und Fingerfood, aber auch von vegetarischen Alternativen auf dem Grill thematisiert wird.

Auch Oliver Sievers, BBQ-Experte und Botschafter, Fleischsommelier, amtierender Grillweltmeister und World BBQ Champion sowie seit Herbst 2021 Präsident der German Barbecue Association (GBA), wird an allen Tagen zu Gast sein und am Stand von MEAT IN auf dem Messeboulevard für einen Austausch zur Verfügung stehen – unter anderem gemeinsam mit Ralf „Bob“ Mechlinkski, bekannter Grill-Enthusiast, Autor und Verleger.

Neben den täglich stattfindenden Grillwettbewerben für Erwachsene können auch die kleinen Gäste am Sonntag, 1. Mai um 14:00 Uhr beim „KidsQ-Tailgating by Napoleon“-Grill-wettbewerb ihr Können beweisen. Zu gewinnen gibt es einen Grill von Napoleon. Mitmachen können alle Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren in Begleitung der Eltern oder eines Erziehungsberechtigten. Die Anmeldung ist per E-Mail an rauchglut@fwtm.de möglich. Die erforderliche Einverständniserklärung ist auf der Webseite der Rauch&Glut zu finden.

Öffnungszeiten:
Freitag, 29. April von 14:00 bis 21:00 Uhr, Samstag, 30. April von 10:00 bis 20:00 Uhr und
Sonntag, 1. Mai von 10:00 bis 20:00 Uhr

Mehr




Veranstaltungen 

Großer Stipendien-Infotag in der Mensa Institutsviertel

Das Studierendenwerk Freiburg lädt am Samstag, 7. Mai zum Stipendien-Infotag in die Mensa Institutsviertel ein. Ziel des Info-Tags ist es, Studierenden einen Überblich über die verschiedenen Stipendienarten und Stipendiengeber:innen zu bieten. Der Infotag beginnt um 12.30 Uhr mit einem kurzen Vortrag vom Service Center Studium zur Studienfinanzierung mit Stipendien. Anschließend stehen Ansprechpartner:innen verschiedener Stiftungen und Förderungswerke an Infotischen für Fragen bereit. Der Infotag endet um 16.00 Uhr.

Weitere Informationen online

Mehr




Verschiedenes 

Studierendenwerk: Spargelzeit

Spargelzeit in allen unseren Mensen: Von Mai bis etwa Mitte Juni ist Spargelzeit – auch in allen Mensen des Studierendenwerks. An mindestens einem Tag pro Woche gibt es ein leckeres Spargelgericht. Der dafür verwendete Spargel in Bio-Qualität kommt vom Weingut Landmann, Freiburg-Waltershofen

Auf dem Speiseplan stehen z.B. „Stangenspargel mit Schnittlauchsauce und Pfannkuchen“, „Penne mit Spargel in Frischkäsesauce“ oder „Kartoffel-Spargelauflauf mit Bärlauchsauce“.

Wir wünschen einen guten Appetit!

Weitere Informationen online

Mehr




Verschiedenes 

Wechsel an der Spitze des Studierendenwerks Freiburg

Wechsel an der Spitze des Studierendenwerks Freiburg
Renate Heyberger und Vanessa Carboni (c) SWFR

Renate Heyberger geht in Ruhestand

Renate Heyberger, stellvertretende Geschäftsführerin, Pressesprecherin und Leiterin der Abteilung Soziales/Internationales /Kultur im Studierendenwerk Freiburg (SWFR), tritt zum Mai ihren Ruhestand an. Über drei Jahrzehnte prägte die Diplom-Pädagogin die Arbeit und die Angebote des SWFR im Bereich Beratung und Soziales. Hier war sie verantwortlich für die Entwicklung und den Ausbau der Angebote für Studierende wie zum Beispiel die Psychotherapeutische Beratung, die Beratung in sozialen und finanziellen Fragen, die Jobvermittlung, die Kitas für Kinder von Studierenden oder die Beratung internationaler Studierender. Viele Jahre lang vertrat sie das Studierendenwerk in der Vereinigung Freiburger Sozialarbeit und ist derzeit im Vorstand des Paritätischen aktiv. Außerdem war sie viele Jahre im Ausschuss „Internationales“ im Deutschen Studentenwerk, dem Dachverband der deutschen Studierendenwerke, tätig und arbeitete auf Verbandsebene intensiv an der Verbesserung der Studien- und Lebensbedingungen der Studierenden aus dem Ausland mit.

Diese interkulturelle Arbeit wirkte sich nicht zuletzt auch auf die Internationalisierung des Studierendenwerks Freiburg aus. Der Ausbau der sozialen und kulturellen Angebote speziell für Studierende aus dem Ausland und die Förderung der interkulturellen Kommunikation ging auf ihre Initiative zurück, ebenso wie die Gründung des Internationalen Clubs für Studierende, ein Kooperationsprojekt des Studierendenwerks und verschiedener Hochschulen. Bis heute ist der Club ein wichtiger Anlaufpunkt für Studierende aus dem Ausland, die Beratung und Unterstützung suchen. Auch entstanden langjährige erfolgreiche internationale studentische Kulturprojekte wie das International Art Camp, das Mondo Musiktheater oder der Freiburger Kleinkunstpreis für Studierende in Kooperation mit Freiburger Bildungs- und Kulturinstitutionen.

Als Leiterin der Abteilung Presse war die gelernte Journalistin an der Professionalisierung der Öffentlichkeitsarbeit des Studierendenwerks maßgeblich beteiligt. So sorgte sie durch die Jahrzehnte hindurch dafür, dass das SWFR mit seinen Leistungen und Angeboten von den Studierenden über die aktuellen Kanäle wahrgenommen wurde. Auch die Präsenz des Studierendenwerks in den sozialen Medien wurde unter der Leitung von Frau Heyberger strukturiert und ausgebaut.

Zwar gab es in diesem langen Zeitraum viele Veränderungen, vor allem die technischen Entwicklungen waren echte Umbrüche. „Aber die wesentlichen Bedürfnisse der Studierenden“, so Renate Heyberger, „haben sich nicht wirklich verändert: Das Bedürfnis nach Anerkennung, der Wunsch, respektvoll behandelt und akzeptiert zu werden und ein stabiles soziales Netz zu haben – diese elementaren Bedürfnisse hat es immer gegeben und so wird es auch in Zukunft sein.“

Mit dem Wechsel wird auch die Abteilung neu strukturiert. Vanessa Carboni wird neue Leiterin der Abteilung „Studentisches Leben“, welche die Bereiche Soziales, Internationales und Kultur umfasst. „Mich ganz konkret im beruflichen Kontext für Chancengerechtigkeit einzusetzen, war immer meine persönliche Zielsetzung.“ Dies konnte sie langjährig und erfolgreich durch ihre praktische Erfahrung als Lehrerin am Rotteck-Gymnasium für die Fächer Wirtschaft, Politik, Geschichte und Italienisch mit großer Leidenschaft verfolgen. Das Studierendenwerk bietet nun die Möglichkeit, sich auch außerhalb des schulischen Bereichs aktiv für mehr Bildungsgerechtigkeit einzusetzen. Hierfür ist das Studierendenwerk ein attraktives Arbeitsfeld. Ihr Ziel als neue Abteilungsleiterin der zweitgrößten Abteilung des Studierendenwerks ist es, gemeinsam mit ihrem Team die bestehenden Angebote weiter auszubauen und zu optimieren, um mehr Studierende in sozialen und finanziellen Problemlagen zu unterstützen, sowie die internationale und kulturelle Teilhabe im Hochschulbereich zu stärken und zu gestalten.

Die Leitung der neuen Stabstelle Presse & Öffentlichkeitsarbeit übernimmt Claudia Sedelmeier, neue stellvertretende Geschäftsführerin wird Helga Basler, die bereits seit vielen Jahren das Rechnungswesen des Studierendenwerks leitet.





Verschiedenes 

70 Jahre Baden-Württemberg – anders als man denkt

70 Jahre Baden-Württemberg – anders als man denkt
Baden-Württemberg Flagge. Foto: Adobe Stock | Jens Hilberger | 14757363

Politik zum Hören, auch in Leichter Sprache, bei der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB):

Zum 70. Geburtstag von Baden-Württemberg ist in einer neuen Podcast-Folge der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) viel über die Besonderheiten des „Ländles“ zu erfahren. Bianca Braun spricht mit Professor Dr. Reinhold Weber, dem stellvertretenden Direktor der LpB, und Dr. Maike Hausen, Chefredakteurin der LpB-Zeitschrift „Bürger & Staat“. Beide sind Mitherausgeber des soeben erschienenen Fotobandes „Menschen. Geschichten. Ereignisse. Baden-Württemberg in Bildern 1952–2022“.

Viele verbinden mit Baden-Württemberg Spätzle, Maultaschen, bekannte Autobauer und auch Menschen, die gerne tüfteln, sparen und eher gern für sich sind. Zur 70-jährigen Geschichte des drittgrößten Bundeslandes mit seinen rund 11 Millionen Menschen gehören – wie der Podcast zeigt – ebenso jedoch vielfältige Protestbewegungen, ein großes freiwilliges Engagement und sehr offene Menschen.

Beim LpB-Podcast kommen regelmäßig gesellschaftliche, politische oder historische Themen oder Kontroversen zur Sprache – bearbeitet mit den Handwerkszeugen der politischen Bildung. Die Hörerinnen und Hörer erfahren mehr über wissenswerte Fakten, über das Für und Wider von Argumenten, gesellschaftliche Hintergründe und die Bedeutung demokratischer Werte. Mit dem Podcast sollen Gedanken angestoßen und zur eigenen Meinungsbildung angeregt werden – auch um für einen themenbezogenen Konflikt gewappnet zu sein.

Der LpB-Podcast „POLITISCH BILDET“ kann über die Homepage der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg unter www.lpb-bw.de/lpb_podcast.html und die Version in Leichter Sprache unter https://www.lpb-bw.de/leichte-sprache-podcast gehört werden. Zudem gibt es ihn bei Spotify, SoundCloud, podcast.de und auch bei i-Tunes.

zum Bild oben:
Baden-Württemberg Flagge. Foto: Adobe Stock | Jens Hilberger | 14757363

Mehr






Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25