Prolix Studienführer - Freiburg
Mittwoch, 29.Juni 2022 Uhr

 
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
ProlixLetter
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
Gruene-quellen
wodsch

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Datenschutzerklärung
Impressum
 
Tanzschule Fritz

Prolix-Verlag
Guten Morgen liebe Besucher unserer Webseite des Freiburger Studienführers!
 
Hier finden Sie alle Redaktionsbeiträge für Erstsemester und für Langzeitstudierende. Wir bemühen uns, die Informationen fortlaufend zu aktualisieren, zahlreiche Links laden dazu ein, direkt zu Angeboten anderer Websites zu kommen. Wer Anregungen hat, bitte mit dem Kontaktformular bei uns melden.
 
Ihre Redaktion Prolix Studienführer


Veranstaltungen 

Cheese, Wine & Music

Am 16. November lädt der Internationale Club des Studierendenwerks ein zur Weinprobe.

Unter dem Motto Cheese, Wine & Music lädt der Internationale Club des Studierendenwerks alle interessierten Studierenden dazu ein, regionale Weine kennenzulernen. Bei Musik und in netter Gesellschaft gibt es am 16. November vier ausgewählte Weine aus dem Markgräflerland, dazu Baguette und Käse.

Die Kosten betragen 12 Euro, für IC-Mitglieder 8 Euro. Wer teilnehmen möchte, muss sich bis 14. November per Mail an ic@swfr.de anmelden.

Die Veranstaltung wird unter 2 G stattfinden, Zertifikat und Ausweis müssen mitgebracht werden.

Mehr




SWR


Veranstaltungen 

Rempart Rave – Die Party in der MensaBar

Am Montag, 15. November heißt es „Schnelle Beats statt Schneller Teller“ in der Mensa Rempartstraße. Ab 20.00 Uhr kann gefeiert werden. Wichtig ist, dass der Einlass nur mit 2G erfolgt. Zertifikat und Ausweis müssen mitgebracht werden.

Mehr




Veranstaltungen 

Schwarzwälder Woche in allen Mensen

In der kommenden Woche steht in allen Mensen der Schwarzwald im Mittelpunkt.

Anlässlich unseres 100jährigen Jubiläums bieten wir täglich mindestens eine Schwarzwälder Spezialität an.

Auf dem Speiseplan stehen z.B. „Gekochtes Rindfleisch mit Wurzelgemüse, Meerrettichsauce, Bouillonkartoffeln und Preiselbeer-Apfelkompott“, „Badisches Dreierlei“ und „Gebratene Griesschnitten mit Sauerkirschkompott“.

Wir wünschen einen guten Appetit!

Mehr




Veranstaltungen 

SCHAUSPIEL: DAMASKUS 2045

SCHAUSPIEL: DAMASKUS 2045
Mohammad Al Attar und Omar Abusaada | Foto © Mike Wolff

von Mohammad Al Attar

PREMIERE | DEUTSCHSPRACHIGE ERSTAUFFÜHRUNG
Fr, 19.11.2021 // 20.00 Uhr
Freiburger Theater, Kleines Haus

Wir schreiben das Jahr 2045. Damaskus ist eine wirtschaftlich blühende und pulsierende Stadt, ein sicherer Ort für seine Bewohner_innen. Der Syrienkrieg scheint fast vergessen, die Gräben zwischen den Parteien überwunden. Aber zwei aktuelle Vorkommnisse, die scheinbar nichts miteinander zu tun haben, drohen den Frieden zu stören. Eine Kunstinstallation in einem der neu eröffneten Museen der Stadt wird zum Ziel eines mysteriösen Sabotageakts. Gleichzeitig leiden zahlreiche Bürger_innen an wiederkehrenden, qualvollen Albträumen, die Erinnerungen an eine unbekannte Vergangenheit heraufbeschwören. Die Offiziere Adam und Sam leiten Untersuchungen ein, aber jede Spur, welche die beunruhigenden Vorfälle erklären könnte, führt in eine Sackgasse. Während sich die Sabotage-Aktionen weit über den Museumskontext hinaus ausbreiten und die Alpträume immer mehr Opfer fordern, kommen schockierende Fakten ans Licht.

Regie Omar Abusaada | Bühne und Kostüm Bissane Al Charif | Musik Nadim Husni | Video-Design Szymon Roginski | Dramaturgie Anna Gojer | Autor Mohammad Al Attar | Mit Holger Kunkel (Adam), Moritz Peschke (Sam), Tim Al-Windawe (Nader), Angela Falkenhan (Sara), Gioia Osthoff (Leila)

Eine Kooperation mit Teatr Powszechny Warschau





Veranstaltungen 

In uns bewegt – Tanz der Sehnsucht

Eine Tanz-Performance von „Quizzical Körper and Guests“

Fünf Tänzer*innen, eine Choreographin, eine Komponistin und eine Theologin vereinen ihre persönlichen Suchbewegungen des Glaubens, ihre spirituellen Wege und ihre künstlerische Neugier. Sie präsentieren eine Tanzperformance, die mit der Architektur der Kirche, ihrer Atmosphäre, den Klängen und Gerüchen in einen Dialog tritt. Orgelmusik sowie zwei Stimmen begleiten das dialogische Wechselspiel dieser Reise. Die Tanz-Performance „In uns bewegt“ ist am Samstag, 20. November und Sonntag, 21. November jeweils um 19 Uhr in der Kirche Heilige Familie, Hofackerstr. 35A in Freiburg, zu sehen.

Die Tanz-Performance veranstaltet die Katholische Akademie gemeinsam mit dem AB Religionspädagogik der Theologischen Fakultät Freiburg und dem Referat Kunst, Kultur, Kirche im Erzbischöflichen Ordinariat und wird unterstützt von der Erzbischof Hermann Stiftung und der LBBW-Stiftung.

Der Eintritt beträgt 14 Euro, ermäßigt 10 Euro. Anmeldung unter https://quizzicalkorper.com/

Mehr




Veranstaltungen 

Das Studierendenwerk feiert seinen 100. Geburtstag

Finale Festwoche vom 15. – 19. November

Seit 100 Jahren beraten und unterstützen wir, das Studierendenwerk (und seine Vorgängerinstitutionen), Studierende darin, ein optimales Studienumfeld vorzufinden.

Nach einer tollen Auftaktveranstaltung im Sommersemester inklusive Ausstellungseröffnung starten wir am 15. November in unsere finale Festwoche.

In allen unseren Mensen gibt es während der Festwoche immer mindestens ein Gericht aus dem Schwarzwald. Wie wäre es also mal mit einem „Badischen Dreierlei“ oder einer „Griesschnitte“?

Ab 15. November gibt es die 10 besten Fotos unseres Wettbewerbs #studylifeblackforest zu sehen - nicht mehr nur online, sondern ausgedruckt und gerahmt im Infoladen des Studierendenwerks in der Basler Straße.

Natürlich muss ein 100jähriger Geburtstag auch ausgiebig gefeiert werden. Viele Specials in der MensaBar, Mensa Rempartstraße laden dazu ein:

Am Montag, 15. November gibt es schnelle Beats statt schnelle Teller. Mit dem Rempart-Rave wird die MensaBar wird zum Club.

Am Dienstag, 16. November lädt der Internationale Club des Studierendenwerks zu Cheese, Wine & Music ein, einer regionalen Weinprobe mit Musik.

Musik, Comedy, Poesie und vieles mehr gibt es dann am Mittwoch beim Best of Slam, einer Mischung aus Accoustic Slam und SUPREME.

Ein rauschendes Fest der Kulturen feiert der Internationale Club des Studierendenwerks am Donnerstag bei KulTourPur.

Am Freitag, 19. November schließt die Festwoche mit einer Podiumsdiskussion und Party ab. Katja Urbatsch (ArbeiterKind), Georg Restle (Politmagazin Monitor), Nadyne Saint-Cast (Die Grünen), Claudia Raffelhüschen (FDP) und Gabi Rolland (SPD) diskutieren zum Thema Chancengleichheit und Bildungsgerechtigkeit. Im Anschluss kann ausgiebig gefeiert werden.

Alle Infos zu den Terminen findet man in unserem Kalender

Mehr




Veranstaltungen 

Fotowettbewerb #studylifeblackforest

Die 10 besten Fotos sind im Verwaltungsgebäude des Studierendenwerks zu sehen

Zu seinem 100jährigen Jubiläum rief das Studierendenwerk Freiburg Anfang des Jahres Studierende dazu auf, Fotos zum Thema #studylifeblackforest auf Instagram zu posten und per Mail zu senden.

Aus fast 70 Einsendungen wurden bereits im April die drei besten Fotos gewählt.

Nun tagte die Jury erneut und wählte insgesamt 10 Fotos aus, die ab 15. November – zum Start der finalen Festwoche des 100jährigen SWFR-Jubiläums – im Verwaltungsgebäude des Studierendenwerks ausgestellt werden.

Interessierte Besucherinnen und Besucher können sich die Fotos von Montag bis Freitag, 9.00 – 17.00 Uhr im Infoladen des Studierendenwerks in der Basler Straße 2 ansehen und einen Einblick in das #studylifeblackforest erhalten.

Weitere Informationen zum Wettbewerb und alle Fotos online ...

Mehr




Veranstaltungen 

Musik: Andrea Toffanelli & Kilian-Heitzler-Bigband

Musik: Andrea Toffanelli & Kilian-Heitzler-Bigband
Kilian Heitzler Big Band (c) Veranstalter

Gillhaus Jubiläumskonzert
Fr 19.11. | 20:00 Uhr | Saal im EWERK Freiburg

Musik Gillhaus präsentiert zu seinem Jubiläum: Andrea Toffanelli & Kilian-Heitzler-Bigband

Andrea Tofanelli wurde 1965 in Italien geboren. Er schloss sein Studium 1987 an der Musikhochschule Luigi Boccherini in Lucca mit „cum laude“ und Bestnoten ab. Er ist unter anderem mit Maynard Ferguson, Randy Brecker, Eric Marienthal, Claudio Roditi, Peter Erskine und Kenny Wheeler aufgetreten, um nur einige zu nennen. Außerdem trat er beim Maynard Ferguson Tribute in St. Louis auf. In den letzten 25 Jahren ist er in Hunderten von TV-Sendungen aufgetreten und hat in den renommiertesten Studios in Italien als Studiomusiker an Aufnahmen von Film-Soundtracks, TV-Werbespots, Gold- und Platin-Alben und Videos mitgewirkt. Er hat mit dem Paul-Anka-Orchester und Gino Vannelli zusammengearbeitet und ist in Italien mit internationalen Popkünstlern wie George Michael, Burt Bacharach und Gloria Gaynor aufgetreten. Seine Auftritte und Meisterklassen finden regelmäßig überall auf der ganzen Welt statt. Andrea Tofanelli ist Professor für Trompete an der Musikhochschule ISSM Vecchi-Tonelli in Modena und Professor für Jazztrompete und Blechblasinstrumente an der Musikhochschule Fiesole in Florenz (Italien).

Das musikalische Profil der Kilian Heitzler Big Band wird am besten durch zwei Aspekte beschrieben, die seit 1986 im Zentrum der musikalischen Entwicklung stehen. Zum einen geht es darum, den klassischen Big Band-Sound in bestmöglichster Qualität zu präsentieren, andererseits soll dies keine Sackgasse sein. Deshalb bildet die Einstudierung und Aufführung zeitgenössischer Big Band-Literatur einen gleichwertigen Gegenpart. Stilistisch liegt der Schwerpunkt dabei im Rock/Pop-Bereich und in den heutigen, oft grenzüberschreitenden Jazzstilistiken. Die Besetzung vereint Profis und Amateure aus der Region und ist seit vielen Jahren konstant. Die zahlreichen herausragenden Solisten sowie die konsequente Probenarbeit haben die Band auf ein musikalisches Niveau gebracht, das professionellen Ansprüchen genügt. Freiburgs Top Big Band ist über die regionalen Grenzen hinaus bekannt.

Ihr Leiter ist seit 1986 der diplomierte Jazz-Musiker, Arrangeur, Komponist und Pädagoge Kilian Heitzler. Seine Leidenschaft für den Big Band-Jazz wurde durch die Count Basie-Platte "Basie Straight Ahead" geweckt. Heitzler hat als Drummer schon mit Jazzgrößen wie Albert Mangelsdorf, Ack van Royen, Jon Faddis und Bobby Burges zusammengearbeitet und ist bekennender Liebhaber großorchestraler Formationen.

Eintritt: VVK 18,00€ / AK 22,00€







Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25