Prolix Studienführer - Freiburg
Samstag, 03.Dezember 2022 Uhr

 
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
ProlixLetter
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
Gruene-quellen
wodsch

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Datenschutzerklärung
Impressum
 
Tanzschule Fritz

Prolix-Verlag
Guten Morgen liebe Besucher unserer Webseite des Freiburger Studienführers!
 
Hier finden Sie alle Redaktionsbeiträge für Erstsemester und für Langzeitstudierende. Wir bemühen uns, die Informationen fortlaufend zu aktualisieren, zahlreiche Links laden dazu ein, direkt zu Angeboten anderer Websites zu kommen. Wer Anregungen hat, bitte mit dem Kontaktformular bei uns melden.
 
Ihre Redaktion Prolix Studienführer


Verschiedenes 

Smartphones

Smartphones
Tauchtest (c) Stiftung Warentest

Geräte im Testparcours schneiden gut und befriedigend ab

40 aktuelle Smartphones haben sich im Labor dem neuen Prüfprogramm der Stiftung Warentest gestellt: Sie mussten unter anderem ein Wasserbad, einen Kratztest und einen Schleudergang in der Falltrommel überstehen – alle Geräte schnitten im Gesamtergebnis von gut bis befriedigend ab. Ob Kameraqualität, Akkulaufzeit oder Stabilität – teils zeigten sich deutliche Unterschiede. Die Smartphones von Samsung belegten im Test sowohl den ersten als auch den letzten Platz.

Insgesamt 100 Stürze aus 80 Zentimetern, was etwa der Höhe eines Tisches entspricht, müssen die Smartphones im Falltest überstehen. Beim Motorola Edge 30 Pro zerbrach die Rückseite und beim Xiaomi 11T 5G funktionierte die Kamera nicht mehr einwandfrei.

Mit 49 Stunden hat das Xiaomi mi Redmi Note 11 die längste Akkulaufzeit. Im Akku-Härtetest simuliert ein Industrieroboter ein realistisches Nutzungsszenario direkt am Smartphone und bringt den Akku an seine Grenzen. Eine Kamera erfasst, nach wie vielen Stunden sich das Gerät ausschaltet.

Im Kameratest trennt sich die Spreu vom Weizen: Nur wenige Smartphones machen zugleich gute Fotos bei geringer Belichtung, bieten eine gute Zoomfunktion und nehmen Videos gut auf. Die zwei günstigsten Modelle, die in allen Disziplinen abliefern, kosten rund 630 Euro. Mit der insgesamt besten Kameraqualität im Test überzeugen die Geräte der S22-Reihe von Samsung.

Umwelttipp ist das Fairphone für 610 Euro, das insgesamt befriedigend abschnitt. Es ist auch das einzige Modell, bei dem sich der Akku austauschen lässt.

Der vollständige Test von 40 Smartphones ist in der August-Ausgabe der Zeitschrift test zu finden und online unter www.test.de/smartphones.

Mehr




Veranstaltungen 

Manfred Mann’s Earth Band

Manfred Mann’s Earth Band
Manfred Mann's Earth Band (c) Kur und Bäder GmbH Bad Krozingen

Open Air im Park 2022

BAD KROZINGEN. Am Sonntag, den 31. Juli 2022 ab 20.00 Uhr kommt die Manfred Mann’s Earth Band zum Open Air im Park nach Bad Krozingen. Manfred Mann begleitet das Open Air schon seit den ersten Stunden und freut sich das fünfte Mal in Bad Krozingen gastieren zu dürfen.

Wer kennt sie nicht? Hits wie „Blinded By The Light“, „Davy ́s On The Road Again“, „Father of Day, Father of Night“, „Mighty Quinn“, „I came for you“ besitzen Klassiker-Status. Vor über 40 Jahren hat Manfred Mann seine legendäre Earth Band gegründet, mit der er in den 70er und Anfang der 80er Jahre regelmäßig in den Charts war und europaweit in ausverkauften Hallen spielte.

Berühmt wurde die Earth Band damals schon durch ihre sensationellen Livekonzerte. Gründungsmitglied 1971 war auch Mick Rogers, der immer noch in der Band spielt. Anfang 1992 wurde die 1988 aufgelöste Gruppe von Manfred Mann wieder ins Leben gerufen. Waren zuerst außer dem Wahl-Londoner (Jahrgang 1940) nur Noel McCalla (Gesang), Mick Rogers (Gitarre, Gesang), Steve Kinch (Bass) und Ex-Jethro Tull Drummer Clive Bunker mit von der Partie, so stieß später kurzzeitig Chris Thompson (Earth Band-Mitglied zwischen 1976 und 1980) dazu.

Chris Thompson hat die Earth Band 1998 aber wieder verlassen. Ein legendäres Doppel-Live-Album hat 1997 die Klasse dieser Band dokumentiert.

2004 hat Manfred Mann sein letztes Studioalbum veröffentlicht mit dem Titel „2006“. Auch bei diesem Album hat Manfred Mann wiederum bewiesen wie kreativ und wegweisend er ist. Ein Auftritt bei Thomas Gottschalks TV-Show Rockgiganten im November 2004 hatte die darauf folgende Tour ausverkaufen lassen.

Im Dezember 2005 hat Manfred Mann mit seinem ehemaligen Sänger Chris Thompson die Night of The Proms gespielt, das Publikum mit seinen Riesenhits begeistert und wurde mit Standing Ovations verabschiedet.

Seit 2011 ist Manfred Mann’s Earth Band mit neuer Stimme auf Tour: Robert Hart (ex Bad Company). Dank Robert Hart ist das Programm der Earth Band wieder rockorientiert.

Zur aktuellen Besetzung der Manfred Mann’s Earth Band gehören neben Manfred Mann (Keyboard und Gesang) und dem Gründungsmitglied Mick Rogers (Gitarre und Gesang) auch Robert Hart (Gesang), Steve Kinch (Bass) und John Lingwood (Schlagzeug).

Auskünfte und Eintrittskarten sind bei der Tourist-Information Bad Krozingen, Tel. 07633 4008-164 sowie online unter www.open-air-im-park.de erhältlich.

Mehr




Veranstaltungen 

Nico Santos - Live On Summer Tour 2022

Nico Santos - Live On Summer Tour 2022
Nico Santos (c) Kur und Bäder GmbH Bad Krozingen

Open Air im Park

BAD KROZINGEN. Nico Santos Erfolgsgeschichte geht weiter! Der Singer-Songwriter mit der einmaligen Stimme kehrt nach einer ausverkauften Herbsttour 2021 im Sommer 2022 auf die Bühne zurück. Im Rahmen des Open Air im Park tritt er am Freitag, den 29. Juli 2022 ab 20 Uhr im Kurpark Bad Krozingen auf.

Fans haben nun eine weitere Möglichkeit das musikalische Ausnahmetalent live zu erleben, wenn der sympathische Bremer im Rahmen seiner Live On Summer Tour 2022 in Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien und Tschechien „on the road“ sein wird.

Ein Song kann manchmal eine ganze Welt verändern, bei Nico Santos sind es nun schon fünf. Die Megahits „Rooftop“, „Safe“ und „Oh Hello“ ließen ihn zum erfolgreichsten deutschen Radio-Künstler 2018 aufsteigen. 2018 wurde der charismatische Sänger mit fast 110.000 Radioplays zum meistgespielten Künstler im deutschen Radio gekürt – und stellte so selbst internationale Superstars wie Pink oder Ed Sheeran in den Schatten. Darüber hinaus war er unter anderem für die 1Live Krone oder den wichtigsten deutschen Medienpreis BAMBI nominiert. Nach unzähligen Gold- und Platin-Awards für mehr als 400 Millionen Audio- und Videostreams seiner Tracks setzte Nico Santos 2019 mit „Unforgettable“ und der Single „Better“, einer Kollaboration mit Lena, seine Erfolgsgeschichte fort. Mit seiner Single „Play with Fire“ schlägt er ein neues musikalisches Kapitel auf und knüpft damit an seine bisherigen Erfolge an.

Am 8. Mai 2020 veröffentlicht der Sänger, Songwriter und Musiker sein neues, selbstbetiteltes Album inklusive der Singles „Play With Fire” und „Like I Love You“ und ist bei der aktuellen Staffel von „Sing meinen Song 2020“ in Südafrika dabei.

Nico Santos über sein aktuelles Album: „Es geht aber nicht nur um die Worte. Die Musik ist immer gleich wichtig, und ich bin stolz, dass ich jedem Song auch musikalisch einen ganz bestimmten, unverwechselbaren Anstrich habe geben können - im Einklang mit den Musikern.“ Die Rede ist von Pascal Reinhardt und Joe Walter, aber auch von Djorkaeff und Beatzarre. Santos: „Wir haben viel experimentiert, uns nicht von den bisherigen Erfolgen verwirren lassen.“

Und auch 2021 konnte der 29-Jährige weiter auf der Welle des Erfolges surfen, mit einer fulminanten Hallentour im Herbst durch 18 Städte und der Teilnahme als Coach bei der Jubiläumsstaffel von „The Voice of Germany“, ist der aufsteigende Musiker nicht mehr zu stoppen.

2022 ist er erneut in den Charts zu finden diesmal mit der Kollaboration mit TOPIC, Robin Schulz und Paul van Dyk und dem Dance-Song „In your arms (für einen Engel)“. Ein weiterer Meilenstein in seiner Musikkarriere.

Für seine Sommerkonzerte 2022 wird Nico Santos sich etwas Besonderes für seine Fans einfallen lassen, um ihnen mit seiner Musik und Performance einen unvergesslichen Abend zu bescheren.

Auskünfte und Eintrittskarten gibt es bei der Tourist-Information Bad Krozingen, Tel. 07633 4008-164 sowie online unter www.open-air-im-park.de

Mehr




Veranstaltungen 

„Typisch!? Freiburg und die Region in Fotos von Willy Pragher“

„Typisch!? Freiburg und die Region in Fotos von Willy Pragher“
© Landesarchiv Ba-Wü, Abt. Staatsarchiv Freiburg, Foto: Willy Pragher

Augustinermuseum zeigt ab Samstag, 23. Juli eindrucksvolle Bilder eines Pressefotografen

Die Schwarz-Weiß- und frühen Farbfotografien des Bildjournalisten Willy Pragher (1908–1992) erzählen vom Leben der 1950er bis in die 1980er Jahre – historisch aufschlussreich und unterhaltsam. Im Haus der Graphischen Sammlung ist ab Samstag, 23. Juli eine Auswahl von 71 Aufnahmen zu sehen. Die Ausstellung „Typisch!? Freiburg und die Region in Fotos von Willy Pragher“ ist in Kooperation mit dem Landesarchiv Baden-Württemberg, Abteilung Staatsarchiv Freiburg, entstanden, das Praghers Nachlass besitzt. Sie läuft bis zum 16. Oktober.

Typisch oder nicht? Am Münsterplatz gibt’s heiße Würste für 70 Pfennig, Studierende protestieren auf der Kaiser-Joseph-Straße, Menschenmassen strömen zum Schlussverkauf in die vollen Kaufhäuser, eine Schafherde grast vor der Stadthalle, im Bächle spielen kleine Kinder und der Schauinsland wird zur Autorennstrecke. Was hat sich über die Jahrzehnte verändert? Was ist heute noch typisch Freiburg? Können Momentaufnahmen stellvertretend für Zeit- und Stadtgeschichte stehen? Die Schau lädt dazu ein, Praghers Fotos unter diesem Blickwinkel auf sich wirken zu lassen.

Es begann 1926 mit dem Fotoapparat seines Vaters – Willy Pragher, 1908 in Berlin geboren, lichtete fortan alles ab, was ihn interessierte. In den 1920er und 1930er Jahren waren das vor allem städtebauliche und verkehrstechnische Entwicklungen Berlins und das Varieté. Von Anfang an sortierte er seine Fotos, am Ende rund 250.000, fein säuberlich in thematische Ordner und verzeichnete sie akribisch mit Titel, Datum und fototechnischen Details. Er absolvierte eine Ausbildung in Satz-, Druck- und Reproduktionstechnik. Nebenbei entwarf er Reklame für verschiedene Firmen, Institutionen und Veranstaltungen wie etwa Plakate für den Berliner Zoo.

Nach dem Krieg kam er nach Freiburg. Er fotografierte feierliche Anlässe, aber insbesondere städtebauliche Veränderungen und den Alltag der Menschen. Dabei beschränkte er sich nicht auf den Stadtkern und wählte nicht nur die touristische Perspektive. Vielmehr dokumentierte er Freiburg in allen Facetten: die Stühlinger Brücke am Bahnhof oder nüchterne Hochhäuser am Moosweiher in Landwasser. Er tauchte in unterschiedliche Lebenswelten ein. Seine Fotos zeigen eine Bandbreite, die vom bürgerlichen Ostersonntagsspaziergang der frühen fünfziger Jahre bis hin zu Kritik gegen den Zölibat auf dem Katholikentag 1978 reicht. Vor allem das Universitätsmilieu mit seinen Studierenden und Lehrenden interessierte ihn.

Schon die kleine Bildauswahl zeigt ein Nebeneinander von Konsens und Konflikten. So werden an Fasnet gemeinsam böse Geister vertrieben, während es gegen das geplante Atomkraftwerk in Wyhl lautstrakte Kundgebungen gibt. Auch Stadt und Land werden häufig als Gegensatzpaar gesehen. Begriffe wie Fortschritt, Betonwüste oder Kommerz auf der einen und Rückständigkeit, Naturidylle oder traditionelle Landwirtschaft auf der anderen Seite prägen diese Vorstellung. Auf den ersten Blick scheinen Praghers Bilder solch vorschnelle Urteile zu untermauern. Bei näherer Betrachtung allerdings verschwimmen die vermeintlichen Gegensätze. Wo beginnt das Land und wo endet die Stadt?

Das Haus der Graphischen Sammlung im Augustinermuseum, Salzstraße 32/34, ist dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr und freitags bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 5 Euro, ermäßigt 3 Euro. Für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene unter 27 Jahren, Mitglieder des Freundeskreises und mit Museums-PASS-Musées ist der Eintritt frei.

zum Bild oben:
(c) Augustinermuseum – Haus der Graphischen Sammlung, Ausstellung „Typisch!?“, „Ich bin ein Esel, ich wähle nicht“, Wahlpropaganda zur ASTA-Wahl vor der Universität, 20. Juli 1954, © Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Staatsarchiv Freiburg, Foto: Willy Pragher





Verschiedenes 

Helferinnen & Helfer für die 3. Etappe der Deutschland Tour in Freiburg gesucht

Die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG (FWTM) sucht für die Austragung der Deutschland Tour am Samstag, 27. August 2022 noch Vereine aus der Stadt und der Region, die Deutschlands wichtigstes Radrennen als Streckenposten begleiten möchten. Auf der Gemarkung Freiburg unterstützt die FWTM die Gesellschaft zur Förderung des Radsports, die die Deutschland Tour veranstaltet, bei der sicheren Umsetzung der Veranstaltung. Die dritte Etappe beginnt in der historischen Freiburger Altstadt. Von dort führt die Strecke zunächst an den Kaiserstuhl und anschließend südlich in das Markgräflerland.

Die Helferinnen und Helfer erhalten für ihre dreistündige Tätigkeit eine Vergütung in Höhe von 38 Euro. Der Arbeitsbeginn ist am Samstag, 27. August um 11 Uhr. Die einzige Voraussetzung ist ein Mindestalter von 18 Jahren. Die Unterstützung von Vereinen ist besonders willkommen, es dürfen sich aber auch gerne Einzelpersonen melden. Interessierte können sich bis Freitag, 22. Juli 2022 unter folgender E-Mail-Adresse melden: info.maerkte@fwtm.de

Informationen zur Deutschland Tour sind unter www.deutschland-tour.de zu finden.

Mehr




Veranstaltungen 

Zelt-Musik-Festival 2022

Zelt-Musik-Festival 2022
ZMF 2019 (c) Klaus Polkowski

38. ZMF vom 13. bis 31. Juli 2022 „Zusammenspiel“

„Zusammenspiel“ – schon im vergangenen Herbst hat das ZMF diesen Leitgedanken veröffentlicht. Und es könnte kaum passender sein, denn nie war es so wichtig, auf allen Ebenen zusammenzuhalten und ein gelungenes Zusammenspiel zu ermöglichen.

Nach zwei festivallosen Jahren kann es nun wieder losgehen am Mundenhof: die Zeltlandschaft wartet nur darauf, bespielt zu werden. Kurz vor Festivalstart freut sich das ZMF auf viele großartige Künstler wie James Blunt, Clueso, Meute, Beth Hart, Alice Merton, Hubert von Goisern, Helge Schneider, Sarah Lesch und noch viele mehr.

Insgesamt gibt es vierzehn ausverkaufte Shows:

Im Zirkuszelt sind dies Clueso, Meute und Johannes Oerding; im Spiegelzelt gibt es für das Lumpenpack, Moka Efti Orchestra, Dota, Saga, Agnes Obel, Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys, Les Yeux D’La Tête und Grossstadtgeflüster sowie für die Freiburger Puppenbühne, die Zaubershow und Klassik für Kinder keine Tickets mehr.

Zu Festivalstart werden in Summe ca. 46.000 Tickets verkauft sein.

- - -

ZMF: Bewährter Shuttle-Service zum Festivalgelände und extra FreloAngebot

Die Freiburger Verkehrs AG (VAG) bietet zum Zelt-Musik-Festival (ZMF) wie gewohnt Sonderfahrten in Shuttlebussen an, die von der Haltestelle „Munzinger Straße“ (Stadtbahnlinie 3 Richtung „Haid“) direkt zum Festivalgelände fahren. Für die Anreise zum Festival, das vom 13. bis zum 31. Juli auf dem Gelände des Mundenhofes stattfindet, gilt wie gewohnt die Regelung „Eintrittskarte = Fahrausweis“ im gesamten Netz des Regio-Verkehrsverbundes Freiburg (RVF). Die Eintrittskarten zum Konzert gelten ab drei Stunden vor Veranstaltungsbeginn bis zum Betriebsschluss auf allen Linienverkehren des RVF in den Landkreisen Emmendingen und Breisgau-Hochschwarzwald sowie in der Stadt Freiburg. Auch der von der Freiburger Verkehrs AG (VAG) angebotene Busshuttle von der Munzinger Straße zum Festivalgelände ist in diese Regelung eingeschlossen.

Wer innerhalb der regulären Linienverkehre des RVF ohne Eintrittskarte Richtung Mundenhof unterwegs ist hat die üblichen RVF-Tarife zu zahlen. Für die Hin- und Rückfahrt im Shuttlebus wird insgesamt ein Euro fällig.

Erstmals besteht in diesem Jahr auch die Möglichkeit ganz entspannt mit dem Frelo zum ZMF radeln. Beim Fahrradparkplatz des ZMF-Geländes wird eine virtuelle Frelo-Station eingerichtet.

Sonntag bis Donnerstag:

Die Shuttlebusse fahren zwischen 18.00 und 23.55 Uhr bedarfsorientiert. Wer vom Festivalgelände um 0.05 Uhr zurückfährt, erreicht von Sonntag bis Donnerstag den letzten Stadtbahnanschluss der Linie 5 am Maria-von-Rudloff-Platz Richtung Innenstadt.

Weitere feste Abfahrtszeiten der Shuttlebusse vom Festivalgelände Richtung Stadt sind um 1.00 Uhr und 2.00 Uhr. Diese Busse fahren über den Maria-von-Rudloff-Platz zum Hauptbahnhof.

Freitag und Samstag (Tage mit VAG Nachtverkehr)

Freitags und samstags startet der Busshuttle wie gewohnt um 18 Uhr an der Munzinger Straße. In den Nächten Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag hat das ZMF bis 3.30 Uhr geöffnet.

In diesen Nächten bietet die VAG um 1 Uhr, um 2 Uhr, um 3 Uhr und um 4 Uhr Fahrten an mit denen man die Stadtbahnhaltestellen „Maria-von-Rudloff-Platz“ (Linie 5) und „Munzinger Straße“ (Linie 3) erreicht.

Wie kommt man zu den Nachmittagsveranstaltungen?

Die Vormittags- und Nachmittagsveranstaltungen erreicht man von der Haltestelle „Munzinger Straße“ aus. Vor hier aus werden Shuttlebusse angeboten:

Montag bis Freitag: Hinfahrt 13.45 Uhr ab „Munzinger Straße“; Rückfahrt 16.00 Uhr.

Samstags: Hinfahrt 13.30 Uhr ab „Munzinger Straße“, Rückfahrt: 16.00 Uhr.

Sonntags: Hinfahrt 10.30 Uhr ab „Munzinger Straße“, Rückfahrt: 13.30 Uhr

Zusatzveranstaltung

Am Freitag, 15. Juli, findet der Bambinilauf statt. Aus diesem Anlass verkehrt der ZMF-Sonderverkehr zwischen 15.30 Uhr und 18.15 Uhr im 30-Minuten-Takt. Abfahrtszeit ist jeweils zur halben und vollen Stunde ab „Munzinger Straße“. Kinder haben in dieser Zeit Freifahrt.

Mehr




Veranstaltungen 

Studierendenwerk Freiburg: Wochenprogramm MensaBar

Mittwoch 13.07.2022 - 20:00 | € 5,00 / 5,00

Zwischenmiete Lesung: Judith Keller liest aus ihrem Werk

Was passiert mit einem Roman, wenn die Figuren sich gegen die Erzählung auflehnen? Am 13. Juli liest Judith Keller aus ihrem Roman „Oder?“ in der zwischen/miete vor.

Die Lesung findet um 20 Uhr in einem WG-Garten im Almendweg 2 statt. Schnappt euch einfach eure Lieblingsdecken und -kissen, holt eure Mitbewohner*innen dazu, dann ist die perfekte zwischen/miete-Party geschaffen. Als Regenvariante im Literaturhaus, Bertoldstraße 17.

Tickets gibt es an der Abendkasse (5€).

Die Veranstaltung wird unterstützt vom Literaturhaus Freiburg, der Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung und dem Studierendenwerk Freiburg.

- - -

Donnerstag 14.07.2022 - 10:00 | € 0,00 / 0,00

SWFR - Infostand beim "Gesundheitstag der Universität Freiburg" in der UB

Der "Gesundheitstag für Studierende" der Universität Freiburg informiert am 14.7. in der Universitätsbibliothek über Angebote, die Studierende darin unterstützen, während ihres Studiums gesund zu bleiben. Auch das Studierendenwerk Freiburg will die Gesundheit ihrer Klientel fördern. Ob gesundes, regionales Bio-Essen in den Mensen, Sport- und Wanderangebote für Studierende, Seminare zum erfolgreichen Lernen, psychotherapeutische Beratung und Sozialberatung oder auch das Kulturprogramm, dass Studierende die Gelegenheit gibt, Kontakte zu schließen oder sich selbst auf die Bühne zu wagen.

SGM Gesundheitstag für Studierende am 14. Juli 2022 in der UB — Allgemeiner Hochschulsport (uni-freiburg.de)

- - -

Freitag 15.07.2022 - 18:30 | € 0,00 / 0,00 Mensa Rempartstraße, MensaGarten

KHG-Benefizveranstaltung für Waisenhaus bei Kiew

Am Freitag, 15. Juli, will die KHG Edith Stein ein Zeichen der Verbundenheit mit den Menschen in der Ukraine setzen. Mit einem Benefizkonzert soll der Wunsch nach Frieden in Kriegsgebieten zum Ausdruck gebracht werden.

Zusammen mit dem Madrigalchor, einem Ensemble des KHG Orchesters und weiteren Akteur*innen werden wir aktiv, auch, um konkret zu helfen: Das an diesem Abend gesammelte Geld wird einem ukrainischen Waisenhaus in der Nähe von Kiew zugutekommen.

Veranstalterin: www.khg-freiburg.de

Der Eintritt ist frei - um Spenden für das Waisenhaus wird gebeten.

- - -

Sonntag 17.07.2022 - 08:20 | € 10,00 / 9,00

Black Forest Canyon Hike / Wanderung durch die Rötenbachschlucht und die Wutachschlucht zur Lotenbachklamm

Unsere Wanderung beginnt in Rötenbach. Zunächst wandern wir durch die romantische Rötenbachschlucht hinunter in die Wutachschlucht, dem "Grand Canyon des Schwarzwalds". Auf dem "Räuberschlössle", ein 80 Meter hoher Felsen, werden wir eine Picknickpause einlegen. Danach geht es weiter zur "Schattenmühle", wo es köstliche Kuchen locken. Über die Lotenbachklamm geht es zurück zur Bushaltestelle am oberen Ausgang dieses kleinen Canyons . Der Bus bringt uns nach Neustadt, von hier aus geht es mit der Höllentalbahn zurück nach Freiburg.

Online-Anmeldung bis 13.07.22

Alle wichtigen Informationen zur Tour, Anmeldung und Bezahlung findet man auf unserer Website www.swfr.de.

- - -

Montag 18.07.2022 - 18:00 | € 0,00 / 0,00 Café Senkrecht

Café Multilingua

Studierende aus aller Welt kommen im „Café Multilingua“ zusammen, um sich bei Kaffee oder Tee auszutauschen. An den Tischen finden sich verschiedene Sprachinseln, unter anderem für Deutsch, Englisch, romanische oder asiatische Sprachen. Die Vielfalt an Kulturen, Sprachen und Themen schafft ein inspirierendes und lehrreiches Miteinander.

Keine Anmeldung erforderlich. Kommt gerne einfach vorbei!

Mehr




Verschiedenes 

Ausschreibung

4000 € - Förderpreis für geflüchtete ukrainische Studentin der MINT-Fächer

Als Organisation berufstätiger Frauen setzt sich ZONTA International seit 1919 für die Gleichberechtigung und Förderung aller Frauen ein. Ein Schwerpunt der Arbeit von Antje Lode, der kürzlich verstorbenen Gründungspräsidentin des Berliner Ablegers von ZONTA, war stets die Entwicklung von Frauen in schwierigen Zeiten und in Ausbildungs- und Berufsbereichen mit hohen Hürden. Der ZONTA Club Berlin schreibt nun den Antje-Lode-Förderpreis mit 4000 € aus. Bewerben können sich Frauen, die aus dem Ukraine-Krieg nach Deutschland geflüchtet sind und ihr Studium der mathematischen, Ingenieurs-, naturwissenschaftlichen und technischen (MINT) Studienfächer an einer deutschen Hochschule im Oktober 2022 aufnehmen bzw. weiterführen und bis mindestens Ende des Sommersemesters 2023 durchführen werden. Die Bewerbungsfrist endet am 12. September 2022.

Mehr Infos gibt es auf der Website des Studierendenwerks Freiburg

Mehr






Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25