Prolix Studienführer - Freiburg
Montag, 02.August 2021 Uhr

 
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
ProlixLetter
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
Gruene-quellen
wodsch

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Datenschutzerklärung
Impressum
 
Tanzschule Fritz

Prolix-Verlag
Guten Abend liebe Besucher unserer Webseite des Freiburger Studienführers!
 
Hier finden Sie alle Redaktionsbeiträge für Erstsemester und für Langzeitstudierende. Wir bemühen uns, die Informationen fortlaufend zu aktualisieren, zahlreiche Links laden dazu ein, direkt zu Angeboten anderer Websites zu kommen. Wer Anregungen hat, bitte mit dem Kontaktformular bei uns melden.
 
Ihre Redaktion Prolix Studienführer


Veranstaltungen 

Filmtipp: WER WIR WAREN

Filmtipp: WER WIR WAREN
Foto: Veranstalter

Deutschland 2021, 119 Minuten
Regie: Marc Bauder
Dokumentation

Roger Willemsens letztes Buch sollte „Wer wir waren" heißen. Nach seinem Tod erschien es in verkürzter Form und diente nun dem Dokumentarfilmer Marc Bauder als Inspiration. Er porträtiert sechs Wissenschaftler und Denkerinnen, trägt Willemsens Gedanken an Orte voller Visionen und greift dessen Frage nach an einer lebenswerten Zukunft auf.

„Wir waren jene, die wussten, aber nicht verstanden, voller Informationen, aber ohne Erkenntnis, randvoll mit Wissen, aber mager an Erfahrung. So gingen wir, von uns selbst nicht aufgehalten." Kurz vor seinem Tod blickte der Autor und Fernsehmoderator Roger Willemsen mit skeptischem Blick auf die Welt, auf die Menschen, die mit zunehmender Geschwindigkeit ihren Planeten zerstören. Sein letztes Buchprojekt inspirierte Marc Bauders suchende Dokumentation. Sechs Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler porträtiert Bauder, die sich in ihrer Arbeit auf unterschiedliche Weise, aus unterschiedlicher Perspektive an einem Blick auf das große Ganze versuchen. Er begleitet sie in die Tiefen des Ozeans, über das Dach der Welt, bis in die Weiten des Weltraums. Was werden zukünftige Generationen über uns denken, wenn wir bereits Geschichte sind? Ein Blick auf den gegenwärtigen Zustand der Welt im Geiste Roger Willemsens.

Läuft in der Harmonie Freiburg

Mehr




Veranstaltungen 

„Blues von hier“ zum Abschluss des Stadtjubiläums in Freiburg

„Blues von hier“ zum Abschluss des Stadtjubiläums in Freiburg
Flo Bauer / Foto: privat

Bluesfreunde Freiburg machen beim „Jubeläum im Garten“ mit
Drei renommierte Bands und Künstler aus dem Dreiländereck im Fokus

Nun klappt es doch noch: nachdem die Corona-Krise der großen Party vor einem Jahr einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, kommt es nun doch noch zum „Jubeläum im Garten“ im Rahmen des 900. Jubiläums der Freiburger Stadtgründung. Dir Bluesfreunde Freiburg, die im vergangenen Jahr mit dem Freiburg Blues Festival zum besten Blues-Festival in Deutschland gewählt wurden, sind glücklich, bei der Abschlusswoche des Jubiläums mit der Unterstützung der Stadt Freiburg einen ganzen Abend gestalten zu dürfen. Das Motto macht deutlich, um was es dabei geht: „Blues von hier“ steht beim Dreiländerabend des Blues im Fokus. „Uns war es wichtig, am Ende dieser harten Zeit für die Kulturszene die ganze Region in den Blick zu nehmen“, so Bluesfreunde-Vorstand Hermann Sumser. „Und diese Region endet für uns nicht an den Grenzen am Rhein, denn auch in der Schweiz und in Frankreich hat die Szene schwer unter der Pandemie gelitten.“

Auf dem Programm des „Blues von hier“ Abends am 15. Juli im Mensagarten in der Rempartstraße in Freiburg stehen

- 17 Uhr: Manuel Torres & Jakewalk (Waldkirch/D)

Dunklen Tagen folgen wilde Nächte! So ist auch der Name der Bluesband Jakewalk zu verstehen, denn das Wort beschrieb zu Zeiten der Prohibition die Ausfallerscheinungen nach dem Genuss illegalen Fusels. Natürlich geht es heute aber nicht mehr um solche Exzesse, sondern um den Spaß an traditionell geprägter Musik. Das Repertoire reicht dabei von treibendem Shuffle bis zu Rock- und Soul-lastigen Spielarten des Blues: „Blues ain’t nothing but dance music“, hat der legendäre Musiker R. L. Burnside einmal gesagt. Dieser Behauptung möchten Manuel Torres & Jakewalk bei jeder Show gerecht werden!

- 19 Uhr: Pink Pedrazzi (Basel/CH)

Pink Pedrazzi ist für das Publikum in Freiburg kein Unbekannter: Seit vielen Jahren zaubert er mit herausragender Stimme, Gitarre, Ukulele und wunderschönen Songs ein Stück Americana aus seinem großen schwarzen Zylinder. Pink hat schon viele Karten gespielt und prägte mit Bands wie der Moondog Show die Schweizer Musikszene. In seinem Soloprogramm mit Gitarre und Ukulele präsentiert er Songs und Geschichten über einen unaufmerksamen Taxifahrer, die erste Mondlandung und über das Älterwerden. Und: zwei neue 5-Song EPs werden ebenfalls vorgestellt!

- 21 Uhr: Flo Bauer & Band (Mulhouse/F)

Der charismatische Elsässer Flo Bauer gehört zur neuen Generation von Musikern, die sich dem Blues verschrieben haben: Bereits mit 23 Jahren kann er auf Hunderte Konzerte zurückblicken und hat zahlreiche Preise gewonnen. Mit 14 gründete er seine erste Band, und er erregte als 16-jähriger beim TV Casting-Format The Voice France grosses Aufsehen und kam bis ins Viertelfinale. Mit 18 gewann er in Paris den Prix Rélévation als bester Nachwuchskünstler in der Sparte Blues. Das Blues Festival Basel ehrte ihn 2018 mit dem Promo Blues Night-Preis. Daraufhin lud ihn die Schweizer Blueslegende Philipp Fankhauser als Special Guest auf die Bühne des Montreux Jazz Festivals!

Der Eintritt in den Mensagarten kostet 9,- €, es gelten die Hygiene-, „ggg“- und Abstandsregeln der aktuellen baden-württembergischen Corona-Verordnung. Tickets für den Abend gibt es im Vorverkauf bei „Reservix“: https://www.reservix.de/tickets-der-drei-laender-abend-des-blues-jubelaeum-im-garten-in-freiburg-im-breisgau-mensagarten-am-15-7-2021/e1692701

Und: Nachdem das Freiburg Blues Festival im vergangenen Herbst nur in einer abgespeckten Corona-Version und überwiegend bei #infreiburgzuhause stattfinden konnte, planen die Bluesfreunde Freiburg nun wieder hochkarätige Live-Konzerte mit Publikum für den Herbst 2021! Das Freiburg Blues Festival wird vom 5. – 11. November erneut an verschiedenen Standorten in und um Freiburg stattfinden. Das Programm für das Festival wird in den kommenden Wochen bekannt gegeben. Als hochkarätigen „Appetizer“ für die Konzerte im Herbst veranstalten die Bluesfreunde zudem am 30. September in Zusammenarbeit mit dem Bürgertreff in Gundelfingen ein Konzert mit dem mehrfach als Musiker des Jahres in Großbritannien ausgezeichneten Blues-Mann Paul Lamb und seiner Band „The King Snakes“!

Mehr




Verschiedenes 

Räumung des Fahrradabstellplatzes am Zentralen Omnibusbahnhof

Grund sind Bauarbeiten an der Stadtbahnbrücke

In wenigen Tagen räumt die Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Freiburg (ASF) die Radabstellanlage an Gleis 1 am Zentralen Omnibusbahnhof. Fahrräder, die am Dienstag, 13. Juli, noch in der Fahrradabstellanlage stehen, werden von der ASF kostenpflichtig entfernt. Sie werden dann in einem Lagerraum der Stadtgärtnerei am Mundenhof zwischengelagert. Dort kann man die Räder gegen Vorlage eines Eigentumsnachweises und Zahlung einer Gebühr von 50 Euro je Fahrrad abholen.

Vor Ort weisen Informationstafeln vor dem Abstellplatz sowie Banderolen an den Fahrradlenkern auf den Räumungstermin hin. Der Fahrradabstellplatz wird nach Beendigung der Bauarbeiten an der Stadtbahnbrücke wieder umgehend freigegeben





Veranstaltungen 

Street Food Market

Street Food Market
(c) facebook

am 7. und 8. August 2021 auf dem Gelände der Messe Freiburg

Mit dem Street Food Market findet in diesem Jahr die erste Eigenveranstaltung der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG (FWTM) statt. Am Samstag, 7. und Sonntag, 8. August werden jeweils um 11 Uhr ca. 40 Food Trucks ihre Verkaufsklappen auf dem Freiburger Messegelände öffnen. Die Besucherinnen und Besucher des mittlerweile 7. Street Food Market können sich auf zahlreiche Köstlichkeiten wie original mexikanische Burritos, klassische Burger oder niederländische Poffertjes mit verschiedenen Toppings freuen. Alle, die etwas Außergewöhnliches probieren möchten, sind bei der „Ländleschneckle Weinbergschneckenzucht“ richtig – dort wird als ganz besonderes Highlight Schneckenragout angeboten. Verschiedene Wasserstationen, kühle Getränke und Eis sorgen bei hohen Temperaturen für Abkühlung. Ergänzt wird der Street Food Market durch einen DJ, der für passende Lounge-Musik sorgt.

Interessierte Besucherinnen und Besucher können den Street Food Market zu den unten genannten Öffnungszeiten ohne Voranmeldung kostenfrei besuchen. Vor Ort erfolgt eine Überprüfung der 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet) und die Kontaktverfolgung wird via Luca-App sichergestellt.

Das Messegelände ist vom Hauptbahnhof mit der Stadtbahnlinie 4 erreichbar sowie mit der Breisgau-S-Bahn vom Hauptbahnhof wie auch aus Richtung Kaiserstuhl. Direkt am Messegelände stehen kostenfreie Parkflächen zur Verfügung.

Öffnungszeiten:
Samstag 11-22 Uhr, Sonntag 11-20 Uhr

Mehr




Veranstaltungen 

#SWFR100: Ein Blick hinter die Kulissen

Das Studierendenwerk lädt Studierende zur Mensaführung in der Mensa Rempartstraße ein

Wer schon immer wissen wollte, wo genau das Essen einer Mensa eigentlich zubereitet wird und wer im Hintergrund so alles arbeitet, kann dem Mensa-Team der Mensa Rempartstraße am Freitag, 9. Juli über die Schulter schauen!

Bei der „#SWFR100 Mensaführung – Ein Blick hinter die Kulissen“ können Studierende im Rahmen des 100jährigen Jubiläums des Studierendenwerks einmal die andere Seite der Mensa kennenlernen. In dem Anfang der 1960er Jahre erbauten Betongebäude essen pro Jahr etwa 1,2 Millionen Gäste rund 222 Tonnen Gemüse und Salat, 55 Tonnen Nudeln und 44 Tonnen Fleisch. Damit das funktioniert, ist einiges los hinter den Kulissen.

Anmeldung zur Führung bitte per E-Mail an info@campuscatering.de.

Das vollständige Veranstaltungsprogramm zum Jubiläum gibt es auf der Jubiläumsseite des Studierendenwerks.

Mehr




Veranstaltungen 

Die Gesellschaft der Nicht-Nachhaltigkeit.

Lehren aus der Covid-19 Pandemie
Online-Vortrag in der Reihe „Konturen der nächsten Gesellschaft“

Umweltbewegungen erstarken und der Begriff der Nachhaltigkeit ist allgegenwärtig. Dennoch verteidigt die moderne Gesellschaft ihren Wohlstand und ihre unbegrenzte Freiheit entschiedener denn je. Beharrlich wird eine Politik der Nicht-Nachhaltigkeit betrieben. Der Wiener Nachhaltigkeitsforscher Ingolfur Blühdorn geht in seinem Online-Vortrag in der Reihe „Konturen der nächsten Gesellschaft“ am Donnerstag, 8. Juli um 19.30 Uhr folgenden Fragen nach: Warum hat die ökologische Transformation der Gesellschaft bis heute nicht stattgefunden? Und welche Lehren können aus der Corona-Pandemie gezogen werden?
Die Online-Veranstaltung ist kostenfrei. Bitte melden Sie sich an: www.katholische-akademie-freiburg.de. Sie erhalten dann einen Zugangslink.

Mehr




Veranstaltungen 

KulTurPur: Das Sommerfest im MensaGarten ist zurück!

Der Internationale Club des Studierendenwerks Freiburg lädt ein

Die Festsaison ist wiedereröffnet! Dank der neuen Corona-Verordnung können Veranstaltungen an der frischen Luft wieder stattfinden, das will gefeiert werden: Der Internationale Club des Studierendenwerks Freiburg lädt ein zum Open Air KulTurPur im MensaGarten der Mensa Rempartstraße.

Am Donnerstag, 8. Juli können Studierende von 19.00 bis 23.00 Uhr toller Musik lauschen, Tanz- und Trommelperformances unterschiedlicher Kulturen bestaunen und entspannt das Sommersemester ausklingen lassen. Das Bühnenprogramm wird von Freiburger Studierenden aus aller Welt aufgeführt.

Einlass ist ab 18 Uhr, eine Voranmeldung ist nicht nötig. Die Besucherzahl ist auf maximal 250 Personen beschränkt. Die Identitätserfassung per Luca-App, Corona-Warn-App oder Handzettel erfolgt vor Ort.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Festwoche zum 100-jährigen Bestehen des Studierendenwerks Freiburg statt.

Das vollständige Jubiläumsprogramm gibt es auf der Jubiläumsseite des Studierendenwerks:´...

Mehr




Veranstaltungen 

Konzerte, Slam Supreme und kreative Workshops

Diese Veranstaltungen bietet das Studierendenwerk Freiburg Anfang Juli

Es ist wieder soweit: Das Kulturteam des Studierendenwerks Freiburg ist in vollem Einsatz, um den Studierenden ein umfangreiches Kulturprogramm an der frischen Luft zu bieten. Neben Konzerten und Acoustic Slams im MensaGarten hat das Studierendenwerk Freiburg auch kreative Workshops im Angebot.

Beim „Konzert der Uni Bigband Freiburg“ (5. Juli, ab 20:00 Uhr) zeigt die Jazzband der Uni Freiburg, dass sie trotz Corona-Pause ihren Pepp nicht verloren hat. Zu hören gibt es einen bunten Streifzug durch Repertoire auf der Bühne im MensaGarten.

Zur Feier des 100-jährigen Bestehens des Studierendenwerks lädt der Internationale Club zum „SWFR 100 Live-Konzert OpenAir“ (6. Juli, 20:00-22:00 Uhr) ein. Zum Abschluss des Sommersemester 2021 können sich die Studierenden wieder persönlich treffen und mit der Freiburger Coverband Gentle Session das vergangene Online-Semester ausklingen lassen.

Auch wieder mit dabei: Das „Slam Supreme Meets Acoustic Slam“ (7. Juli ab 20:00 Uhr). Hier treten Slamkünstlerinnen, Literaten, Kabarettistinnen und Musiker auf der Bühne auf ebenso wie Sängerinnen, Musiker und Gruppen aller Stilrichtungen, die jeweils 15 Minuten ihr Können unter Beweis stellen werden.

Wer sich selbst gerne im Singen üben möchte, ist im „Workshop Singen“ (10. Juli, 10:00-14:00 Uhr) genau richtig. In der Mensa Institutsviertel lernen Studierende, wie sie ihre Stimme mit Hilfe von Atem-, Stimm- und Resonanzübungen weiterentwickeln können. Anschließend werden ein- und mehrstimmige Lider erarbeitet, auch das Singen im Duo ist möglich.

Für alle künstlerisch Kreativen gibt es den nächsten „Creative Workshop: DIY Melt Granule Art @Online“ (10. Juli, 14:00-16:00 Uhr). Hier lernen die Teilnehmenden, wie sie mithilfe von Schmelzgranulat schicke Geschenke wie Tassenuntersetzer, bunte Fensterdeko oder kleine Schlüsselanhänger herstellen können.

Bitte beachten: Die Zahl der Teilnehmenden an den Veranstaltungen ist aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung jeweils auf maximal 250 Personen begrenzt. Die Identitätserfassung per Luca-App, Corona-Warn-App oder Handzettel erfolgt vor Ort.

Anmeldungen zu den Kursen und weitere Infos gibt es im Veranstaltungskalender des Studierendenwerks.

Mehr






Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25