Prolix Studienführer - Freiburg
Samstag, 03.Dezember 2022 Uhr

 
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
ProlixLetter
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
Gruene-quellen
wodsch

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Datenschutzerklärung
Impressum
 
Tanzschule Fritz

Prolix-Verlag
Guten Morgen liebe Besucher unserer Webseite des Freiburger Studienführers!
 
Hier finden Sie alle Redaktionsbeiträge für Erstsemester und für Langzeitstudierende. Wir bemühen uns, die Informationen fortlaufend zu aktualisieren, zahlreiche Links laden dazu ein, direkt zu Angeboten anderer Websites zu kommen. Wer Anregungen hat, bitte mit dem Kontaktformular bei uns melden.
 
Ihre Redaktion Prolix Studienführer


Verschiedenes 

„Ich bin selbständiger geworden“

„Ich bin selbständiger geworden“
(c) Caritasverband Freiburg-Stadt e. V.

Interview mit einer Teilnehmerin eines Freiwilligen Sozialen Jahres

Nach ihrem Abi begann Sarah (19) ein Freiwilliges Soziales Jahr in einer Werkstätte für Menschen mit Behinderung beim Caritasverband Freiburg-Stadt e. V. Wir haben mit ihr über ihre Erfahrungen gesprochen.

Wie sind Sie ausgerechnet auf eine Werkstätte für Menschen mit Behinderung gekommen?

Sarah: Meine Eltern arbeiten beide mit Menschen mit Behinderung zusammen, daher war mir der Beruf nicht fremd. Und da ich nach dem Abi nicht sofort studieren, sondern lieber etwas Soziales machen und gleichzeitig etwas Geld verdienen wollte, bin ich auf die Caritaswerkstätte gekommen. Nach einem Praktikumstag war ich mir dann sicher, dort mein FSJ zu machen.

Was genau machen Sie in der Werkstätte?

Sarah: Ich bin im Berufsbildungsbereich der Werkstätte eingeteilt. Die Aufgaben dort sind sehr unterschiedlich. Ich bin sowohl in der Einzelförderung von Menschen mit Behinderung, als auch in der Gruppenarbeit tätig. Ich assistiere und unterstütze die Menschen in der Werkstätte. Wir lernen zum Beispiel gemeinsam gängige Computerprogramme, um die Menschen mit Behinderung auf Tätigkeiten in der Verwaltung vorzubereiten.

Haben Sie dabei einen eigenen Gestaltungsspielraum?

Sarah: Ja, ich habe einen großen Spielraum, eigene Ideen einzubringen. Wir besprechen uns morgens im Team, wer was macht. Meine Vorschläge werden dort besprochen und berücksichtigt. Die Kolleginnen und Kollegen sind für mich da, wenn ich Hilfe brauche, sie geben mir aber auch die Möglichkeit, sehr eigenständig zu arbeiten.

Wir war der Übergang zwischen Schule und Einstieg ins FSJ für Sie?

Sarah: Am Anfang fiel es mir etwas schwer, mich an den neuen, anderen Alltag zu gewöhnen. Nach einem Arbeitstag in der Werkstätte war ich in den ersten Wochen schon manchmal sehr k.o. Ein Arbeitstag ist anders anstrengend, als ein Schultag. Hinzu kommt, dass ich nicht mehr zu Hause wohne und jetzt selbst für meinen Haushalt verantwortlich bin. Ich muss selbst die Wäsche waschen, kochen und alle diese Dinge. Aber mittlerweile ist das alles kein Problem mehr.

Haben Sie das Gefühl, dass Sie sich persönlich verändert oder weiterentwickelt haben?

Sarah: Auf jeden Fall. Ich bin viel selbständiger geworden und übernehme mehr Verantwortung für mich und andere. Ich habe jetzt auch einen ganz anderen Blick auf Menschen mit Behinderung und darauf, wie sie von der Gesellschaft wahrgenommen werden. Ich habe jetzt viel mehr Verständnis für die Probleme, mit denen sie im Alltag konfrontiert sind.

Welche Eindrücke nehmen Sie aus dem FSJ für sich oder für Ihre Berufswahl mit?

Sarah: Es war gut, nach dem Abi erst mal praktische Berufserfahrung zu sammeln, zu lernen, sich in ein Team zu integrieren, für sich und andere Verantwortung zu übernehmen. Das sind alles Erfahrungen, die ich hier jeden Tag mache und von denen ich immer profitieren werde, egal was nach dem FSJ kommt.





Veranstaltungen 

Abenteuer Reisen

Abenteuer Reisen
Teneriffa © Kur und Bäder GmbH Bad Krozingen

Multivisionsvortrag „Teneriffa und die westlichen Kanaren“

BAD KROZINGEN. Am 13. November 2022 findet der zweite Multivisionsvortrag zu Abenteuer Reisen im Kurhaus Bad Krozingen mit dem Reiseziel „Teneriffa und die westlichen Kanaren – La Palma, La Gomera und El Hierro“ statt. Atemberaubende Bilder, spannende Geschichten und unvergessliche Eindrücke sind garantiert.

Am 13. November 2022 um 18.30 Uhr findet der Multivisionsvortrag „Teneriffa und die westlichen Kanaren – La Palma, La Gomera und El Hierro“ moderiert von Fotojournalist Ralf Adler im Kurhaus Bad Krozingen statt. Lassen Sie sich inspirieren von faszinierenden Bildern und spannenden Geschichten zu den Inseln des immerwährenden Frühlings, den Inseln aus Feuer und Asche: Die Islas Canarias haben zu Recht viele Beinamen, denn es gibt kaum ein anderes Fleckchen Erde, wo auf so kleinem Raum eine solche Vielfalt herrscht wie auf den
Kanaren.

Teneriffa, die größte der Inseln, hat als alles überragendes Wahrzeichen den 3700 Meter hohen Teide. Im Süden locken Urlaubsparadiese, im Norden Puerto de la Cruz mit dem Loro Parque als Hauptattraktion, im Nordosten das Wanderparadies Anaga-Gebirge und im Westen das kargschöne Teno-Gebirge.

La Palma, die grüne Insel, besitzt von allem etwas: schwarze Lava-Strände, Vulkanlandschaften, üppig-grüne Natur und die vielleicht schönste Stadt des Archipels, Santa Cruz de La Palma. La Gomera, das Eldorado für Aussteiger in den 70er Jahren, bietet Natur pur, palmengesäumte Täler, tiefe Schluchten sowie uralte Lorbeerwälder

Zuletzt wird El Hierro, die Insel am Ende der Welt, vorgestellt. Dort gibt es keine Hektik und keinen Trubel. Raue Natur und nebeldurchzogene Hochebenen und Menschen voller Gleichmut und Ruhe prägen Landschaft und Kultur der Insel.

Der Preis pro Ticket im Vorverkauf beläuft sich auf 12,00 € zzgl. Vvk-Gebühr. Es gibt 2,00 € Ermäßigung für Inhaber der Bad Krozinger Gästekarte, Bad Krozinger Kundenkarte, BZ-Card, Schüler, Studenten.

Die Veranstaltung dauert circa zwei Stunden. Einlass ist ab 17.30 Uhr.

Weitere Informationen und Tickets sind bei der Tourist-Information Bad Krozingen, Tel. 07633 4008-164 oder unter www.bad-krozingen.info erhältlich.

Mehr




Veranstaltungen 

Studierendenwerk Freiburg: Veranstaltungstermine 16. - 22.11.2022

Samstag 19.11.2022 - 07:45 | € 20,00 / 19,00
ÖkoTour - Wie macht man Biowein am Kaiserstuhl? Kleine Wanderung, Kellerführung, Weinprobe

Aussichtsreiche 10km Wanderung von Oberrottweil auf dem Wiedehopfpfad. Dabei geht es über ehemalige Vulkane zum Staatsweingut auf dem Blankenhornsberg durch die wärmste Gegend Deutschlands. Auf dem Staatsweingut angekommen bekommen wir von erfahrenen Winzern eine Einführung in den Weinanbau nach ökologischen Kriterien und können selbigen anschließend in einer Weinprobe selbst probieren. Danach wartet eine Runde Weincasino auf alle, bevor es gemütlich hinunter nach Ihringen geht und wir gegen 18.30 Uhr wieder zurück in Freiburg sein werden.

Online-Anmeldung bis spätestens 13.11.22
Bezahlung bis drei Tage nach Anmeldung im Infoladen oder per Überweisung an das Studierendenwerk Freiburg oder für kurzfristig entschlossene auch beim Guide
Teilnehmerbeitrag: 20,00 € / 19,00 € für Mitglieder des Internationalen Clubs

******

Samstag 19.11.2022 - 14:00 | € 29,00 / 0,00 Studierendenwerk Freiburg, Raum: 001
Tagesworkshop: Körpersprache und Auftreten

Wie fühlen wir uns vor einem Auditorium, wenn 30 Augenpaare auf uns gerichtet sind? Und welche Signale senden wir dann aus? Was kann uns ruhiger machen? Was macht Menschen überzeugend? Grundlegende Informationen zu Auftreten und (Körper-)Sprache werden ergänzt durch viele kleine Übungen.
So können wir unsere nonverbale Kommunikation verbessern und uns bei öffentlichen Auftritten sicherer machen.

Zielgruppe: Studierende aller Fachrichtungen der Hochschulregion Freiburg,
Leitung: Vera Niedermann-Wolf

******

Samstag 19.11.2022 - 16:00 | € 50,00
Salsa-Intensivtanzkurs am Wochenende für Anfänger

Dieser Salsa-Intensivkurs für Anfänger wird vom Studierendenwerk Freiburg in Kooperation mit der Tanzschule Timbalaye angeboten und richtet sich ausschließlich an Studierende. Anmelden können sich Singles ebenso wie Paare.

******

Samstag 19.11.2022 - 19:00 | € 2,00 / 0,00
Lesung "Erasmus fürs Leben" von Philipp Heilgenthal

Schon einmal Erasmus gemacht? Oder kurz davor? Ein Erasmussemester ist eine prägende Erfahrung, die das Leben auf den Kopf stellen kann, in der man fürs Leben lernt und die ein Leben lang bleibt. Fremdes wird Vertrautes und man kommt mit neuen Perspektiven zurück.
So ging es auch dem Studenten Stefan, der ein Semester im süditalienischen Bari verbringt. Auf der Suche, wie er sein Leben gestalten möchte, überwindet er Sprachbarrieren, kleine und größere Kulturschocks und einige Partynächte.
Über den Autor: Philipp Heilgenthal studierte an der Universität Würzburg Politikwissenschaft/Soziologie sowie Geographie und absolvierte zwei Auslandssemester und ein Auslandspraktikum. Bis heute ist er in der Erasmusorganisation „Würzburg International Network“ aktiv.
Sei bei der Lesung am 19.11. dabei und erlebe die lustigen, amüsanten und nachdenklich machenden Begegnungen im Erasmus hautnah mit! Der International Club lädt herzlich ein: ic@swfr.de

******

Montag 21.11.2022 - 15:00 | € 19,00 / Studierendenwerk Freiburg, Raum: 001
Lifestyle-Workshop: Gesunder Lifestyle - Fit & Gesund durch's Studium

Wie Du mit gesunder Ernährung Deine Leistungsfähigkeit boostern kannst. 10 goldenen Regeln für eine gesunde Ernährung - und wie wir sie sich ganz leicht in den Studium-Alltag integrieren lassen.
Zielgruppe: Studierende aller Fachrichtungen der Hochschulregion Freiburg. Leitung: Monika Göhrig, ZFU-geprüfte Ernährungsberaterin, Fachfrau für Ernährungs- und Gewichtsmanagement (IHK) und zertifizierte Fastenleiterin

******

Montag 21.11.2022 - 18:00 | € 0,00 / 0,00 Café Senkrecht (Uni Innenhof)
Café Multilingua

Studierende aus aller Welt kommen im „Café Multilingua“ zusammen, um sich bei Kaffee oder Tee auszutauschen. An den Tischen finden sich verschiedene Sprachinseln- unter anderem für Deutsch, Englisch, romanische oder asiatische Sprachen. Die Vielfalt an Kulturen, Sprachen und Themen schafft ein inspirierendes und lehrreiches Miteinander. Keine Anmeldung erforderlich. Kommt gerne einfach vorbei!

******


Montag 21.11.2022 - 21:00 | € 0,00 / 0,00 MensaBar
Ping Pong Club

Er ist wieder da! Der Ping Pong Club! Ein Abend von Studierenden für Studierende mit Tischtennisplatten für Rundlauf oder Beerpong, Super Mario Kart auf Großleinwand und vielen weiteren Spielen...

******

Infos und Anmeldung: www.swfr.de/veranstaltungen/kalender

Mehr




Verschiedenes 

Studierende suchen weiterhin dringend Zimmer

Auch 4 Wochen nach Semesterbeginn haben viele Studierende noch keine bezahlbare Unterkunft gefunden. Deshalb bittet das Studierendenwerk Freiburg erneut darum, freie Zimmer an Studierende zu vermieten – gerne auch nur vorübergehend. Denn erfahrungsgemäß entspannt sich die Lage auf dem Wohnungsmarkt bereits wenige Monate nach Semesterbeginn.

Angebote nimmt die Zimmervermittlung des SWFR telefonisch unter 0761 – 2101 204 und per E-Mail unter zimmer@swfr.de entgegen.

Zimmerangebote können auch selbst online auf der Website des Studierendenwerks eingestellt werden: www.swfr.de/freierwohnungsmarkt

Mehr




Veranstaltungen 

Abenteuer Reisen

Abenteuer Reisen
Santorini © Kur und Bäder GmbH Bad Krozingen

Multivisionsvortrag „Santorini und die Kykladen“

BAD KROZINGEN. Am 11. November 2022 startet die diesjährige Multivisionsvortragsreihe Abenteuer Reisen im Kurhaus Bad Krozingen mit dem ersten Reiseziel „Santorini und die Kykladen“. Atemberaubende Bilder, spannende Geschichten und unvergessliche Eindrücke sind garantiert.

Am 11. November 2022 um 19.30 Uhr findet der Multivisionsvortrag „Santorini und die Kykladen“ moderiert von Fotojournalist Ralf Adler im Kurhaus Bad Krozingen statt. Mit spannenden Geschichten und atemberaubenden Bildern nimmt er sein Publikum mit auf eine Reise zur bekannten Vulkaninsel Santorini. Blendend blau-weiße Ortschaften klammern sich 300m über dem Meer auf die Abbruchkante des gewaltigen Kraters der Insel. Santorinis Geographie und Architektur ist einzigartig, die Weine sind berühmt und die Geschichte der Insel ist verknüpft mit der ersten europäischen Hochkultur, dem Reich der Minoer auf Kreta. Doch die Inselwelt der Kykladen bietet noch viel mehr: Náxos, die größte Insel, überrascht durch wunderschöne weiße Sandstrände, eine üppige Vegetation und eine faszinierende Gebirgslandschaft. Die Nachbarinsel Páros steht dem kaum nach – lange Sandstrände, Surferparadise, der Bilderbuchhafen von Náoussa und eine stille Bergwelt durchzogen von antiken Marmor-Stollen. Mykonos, allein der Klang des Namens lockt Hunderttausende auf die Insel. Durch ihre Altstadt winden sich enge Gäßchen, in denen das Nachtleben spürbar pulsiert. Wem das noch nicht reicht, der setzt nach Íos über, dem kykladischen Jungbrunnen, der Tag- und-Nacht-Partymeile der Inselgruppe.

Wer hingegen die Ruhe sucht, wird auf den kleineren Inseln wie Mílos, Folégandros oder Amorgós fündig, welche landschaftliche Schönheiten und eine Atmosphäre der Gelassenheit fern des Trubels bieten. Lassen Sie sich verzaubern!

Der Preis pro Ticket im Vorverkauf beläuft sich auf 12,00 € zzgl. Vvk-Gebühr. Es gibt 2,00 € Ermäßigung für Inhaber der Bad Krozinger Gästekarte, Bad Krozinger Kundenkarte, BZ-Card, Schüler, Studenten.

Die Veranstaltung dauert circa zwei Stunden. Einlass ist ab 18.30 Uhr.

Weitere Informationen und Tickets sind bei der Tourist-Information Bad Krozingen, Tel. 07633 4008-164 oder unter www.bad-krozingen.info erhältlich.

Mehr




Verschiedenes 

Pro Climate Week in allen Mensen des Studierendenwerks

In der Woche vom 14. bis 18. November findet in allen unseren Mensen die Pro Climate Week statt.

An allen unseren Standorten gibt es täglich ein klimafreundliches Essen als Alternative:
Montag: Schupfnudeln mit Winzerkraut
Dienstag: Gebackener Kürbis mit warmem Hummus und Gemüsesalat
Mittwoch: Spaghetti mit Gemüse-Soja-Bolognese
Donnerstag: Texaspfanne mit Risoleekartoffeln
Freitag: Mangold-Linsencurry mit Basmatireis

Begleitet wird die Woche von einem Aktionsstand, an welchem wir in verschiedenen Mensen über unser Essen aufklären und für Gespräche bereitstehen. Unser Stand ist jeweils von 11.30 bis 14.00 Uhr in folgenden Mensen zu finden:
Montag, 14. November: Mensa Littenweiler
Dienstag, 15. November: Mensa Kehl
Mittwoch, 16. November: Mensa Rempartstraße, gemeinsam mit Food for Future Freiburg
Donnerstag, 17. November: Mensa Offenburg
Freitag, 18. November: Mensa Institutsviertel

Unterstützt wird die Pro Climate Week vom Projekt „Food for Future Freiburg“ (www.foodforfuturefreiburg.de), das seit Sommer von der Stadt Freiburg und der Energieagentur Regio Freiburg umgesetzt wird. Die Kooperation mit diesem Projekt ermöglicht die Bereitstellung fundierter Hintergrundinformationen und eine konkrete Emissionsberechnung unserer Gerichte. Außerdem ist der Ansatz des Projekts der gleiche wie unserer: Die Überzeugungsarbeit in Richtung Klimaschutz soll über die Argumente Genuss, Einfachheit und Gesundheit erfolgen und nicht über einen Verzichtsappell.

Weitere Informationen:
http://www.swfr.de > ESSEN&TRINKEN > Mensen, Cafés & Speisepläne

Mehr




Veranstaltungen 

Die Zukunft des Geldes

Vortrag in der Reihe „Konturen der nächsten Gesellschaft“

Zu Gast in der Reihe „Konturen der nächsten Gesellschaft“ ist der Hamburger Wirtschaftssoziologe, Leiter der Forschungsgruppe Monetäre Souveränität und Autor des Buches „Die monetäre Maschine“ Aaron Sahr am Donnerstag 17. November um 19.30 Uhr in der Katholischen Akademie Freiburg, Wintererstr. 1. In seinem Vortrag zur Zukunft des Geldes zeigt Sahr, dass Geld keine unschuldige Technologie für den Betrieb von Märkten ist, sondern eine politische Institution. Wie verändert sich diese Institution durch die Digitalisierung des Geldes, durch Kryptowährungen, Blockchain-Technologie und die Entwicklung moderner Finanzierungsformen? Und welche Rückwirkungen auf die Gesellschaft haben wir zu erwarten?

Aaron Sahrs Vortrag beschließt den Studientag „Das Ende des Geldes, wie wir es kannten?“ am 17. November ab 14:30 Uhr.

Der Vortrag findet in Präsenz und online und in Zusammenarbeit mit dem Studium generale der Universität Freiburg, dem Theater Freiburg und der Thales-Akademie für Wirtschaft und Philosophie Freiburg statt.

Der Eintritt ist frei. Anmeldung unter www.katholische-akademie-freiburg.de

Mehr




Veranstaltungen 

Abenteuer Reisen

Abenteuer Reisen
Afrika © Kur und Bäder GmbH Bad Krozingen

Multivisionsvorträge im Kurhaus Bad Krozingen

BAD KROZINGEN. Von 11. bis 20. November 2022 gibt es im Kurhaus Bad Krozingen vier interessante Multivisionsvorträge zu hören und zu sehen. Atemberaubende Bilder, spannende Geschichten und unvergessliche Eindrücke sind garantiert.

Zum Auftakt der diesjährigen Reihe stellt Ralf Adler am Freitag, den 11. November 2022 um 19.30 Uhr „Santorini und die Kykladen“ vor. Blendend blau-weiße Ortschaften klammern sich 300 m über dem Meer auf die Abbruchkante des gewaltigen Kraters der Vulkaninsel Santorini. Geographie und Architektur dieser Insel sind einzigartig, ihre Weine berühmt und ihre Geschichte ist verknüpft mit der ersten europäischen Hochkultur, dem Reich der Minoer auf Kreta. Doch die Inselwelt der Kykladen bietet noch viel mehr z. B. die größte Insel Náxos überrascht durch eine üppige Vegetation und ein gebirgiges Inselinnere.

Weiter geht es am Sonntag, den 13. November 2022 um 18.30 Uhr mit „Teneriffa - La Palma • La Gomera • El Hierro“ von Ralf Adler. Inseln des immerwährenden Frühlings, Inseln aus Feuer und Asche - die Islas Canarias haben zu Recht viele Beinamen. Es gibt kaum ein anderes Fleckchen Erde, wo auf so kleinem Raum eine solche Vielfalt herrscht wie auf den Kanaren: Schwarze Lava-Strände, Vulkanlandschaften und üppig-grüne Natur werden von dem Wahrzeichen Teneriffas, dem 3700 m hohen Teide, überragt. Der Fotojournalist Ralf Adler bereist seit über 20 Jahren die Inseln.

Am Freitag, den 18. November 2022 um 19.30 präsentiert Josef Niedermeier den Multivisionsvortrag „Afrika - unterwegs im wilden Süden“. Nach 15 Jahren sind Katja und Josef Niedermeier zurückgekehrt an die Schauplätze ihrer ersten großen Reise durch den Süden Afrikas: Um Alt-Bekanntes wiederzufinden, Neues zu entdecken und sich an den Zauber der Wildnis zu erinnern. Doch diesmal ging es um mehr, als sich von Afrikas Menschen, Tieren und grandiosen Landschaften verzaubern zu lassen. 4 Monate lang ließen sie sich auf ein „Experiment Afrika“ der besonderen Art ein: Erstmals waren sie nicht zu zweit unterwegs, sondern mit ihrem 3-jährigen Sohn Flo, der mit dem Downsyndrom geboren wurde. Und so wurde ihr gemeinsamer Weg durch Afrikas Süden vor allem eine Reise zurück zu sich selbst.

Das Festival endet mit einer Präsentation zu „Namibia - Leben in extremer Landschaft“ von Josef Niedermeier am Sonntag, den 20. November 2022 um 18.30 Uhr. Die Multivision von Focuswelten beschäftigt sich mit den vielfältigen Anpassungen an die extremen Lebensbedingungen in dem Wüstenland Namibia: glühende Hitze, extreme Trockenheit über viele Jahre hinweg, Schneestürme und Kälte, Wind und Nebel. Der Zoologe und Filmemacher Josef Niedermeier und der Wildtierbiologe Sigfried Weisel haben die Härte dieses Landes am eigenen Leib zu spüren bekommen. Sie dokumentieren in eindrucksvollen Sequenzen die vielfältigen Überlebensstrategien der Flora und Fauna Namibias an die extremen Bedingungen. Auch die Menschen mussten sich dem schwierigen Lebensraum anpassen.

Weitere Informationen und Tickets sind bei der Tourist-Info Bad Krozingen, Tel. 07633 4008-164 oder online erhältlich.

Mehr






Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25