Prolix Studienführer - Freiburg
Dienstag, 20. August 2019 Uhr

 
Mittagstisch
Prolix-Gastrotipps
ProlixLetter
Ökoplus Freiburg
56plus
lesen-oder-vorlesen
Gruene-quellen
wodsch

 
Kontakt
Werbung
Disclaimer
Datenschutzerklärung
Impressum
 
Besuchen Sie uns auf facebook

 
Tanzschule Fritz

Prolix-Verlag
Guten Morgen liebe Besucher unserer Webseite des Freiburger Studienführers!
 
Hier finden Sie alle Redaktionsbeiträge für Erstsemester und für Langzeitstudierende. Wir bemühen uns, die Informationen fortlaufend zu aktualisieren, zahlreiche Links laden dazu ein, direkt zu Angeboten anderer Websites zu kommen. Wer Anregungen hat, bitte mit dem Kontaktformular bei uns melden.
 
Ihre Redaktion Prolix Studienführer


Veranstaltungen 

Postheroische Gesellschaft?

Konturen einer Zeitdiagnose

Der Freiburger Soziologe Ulrich Bröckling ist am Donnerstag, 6. Juni um 20.15 Uhr in der Reihe „Konturen der nächsten Gesellschaft“ in der Katholischen Akademie Freiburg, Wintererstr. 1, zu Gast. Bröckling geht in seinem Vortrag von dem Befund aus, dass unsere Gesellschaft seit den 1980er Jahren in verschiedenen Bereichen (Militär, Management u.a.) als ‚postheroisch‘ gekennzeichnet wird. In seiner Zeitdiagnose zweiter Ordnung stellt er die Frage, was eine solche Charakterisierung über unsere Gesellschaft aussagt. Um Anmeldung wird gebeten unter mail@katholische-akademie-freiburg.de oder unter 0761 319180. Eintritt: Pay after

Mehr




SWR


Verschiedenes 

„Fokus Balkan“ - Ein Planspiel zur Erweiterung der Europäischen Union

„Fokus Balkan“ - Ein Planspiel zur Erweiterung der Europäischen Union

Das Planspiel „Fokus Balkan“, das jetzt bei der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg online zur Verfügung steht, bietet am Beispiel der Erweiterungspolitik eine Auseinandersetzung mit den Grundlagen und Grundwerten der Europäischen Union. Simuliert wird dabei der komplexe Beitrittsprozess in die EU, der mit wesentlichen Fragen verbunden ist: Wie kommt man in die EU? Welche Kriterien müssen erfüllt werden? Welche Interessen verfolgen Mitgliedstaaten, Bewerberstaaten und die Bürgerinnen und Bürger? Und wie werden die Interessen in der EU verhandelt?

Nach einer thematischen und methodischen Einführung erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Szenario und den Zeitplan und nehmen ihre Rollen ein - über individuelle Rollenprofile und in Gruppen, die die beteiligten Akteure und Institutionen abbilden: „ Medien“, „Europäische Kommission“, „Rat“, „Europäisches Parlament“ oder „Bewerberstaaten“. Das Planspiel vermittelt, wie intensiv Gremien und Gruppen verhandeln und sich mit Grundwerten und Zielen der Europäischen Union auseinandersetzen müssen. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, ob die Bewerberstaaten die politischen und demokratischen Werte ausreichend beachten und in ihren Staaten auch durchsetzen können.

„Fokus Balkan“ eignet sich für Schülerinnen und Schüler ab Klassenstufe 10 aller Schularten und dauert bis zu acht Schulstunden. Es kann in einer Gruppengröße von mindestens 12 bis maximal 80 Personen eingesetzt werden. Das Planspiel enthält neben Szenario, Rollen und Ablaufplan auch Richtlinien für die Spielleitung. Diese wenden sich insbesondere an Lehrkräfte in der schulischen wie außerschulischen Bildung, die das Planspiel eigenständig anwenden wollen.

Mit der Reihe „Planspiele“ unterstützt die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) eine handlungsorientierte Lehr- und Lernmethode, die wie kaum eine andere geeignet ist, politische Zusammenhänge zu vermitteln und das „Erlernen“ von Demokratie auf spielerische Weise zu ermöglichen.

Das Planspiel „Fokus Balkan“ erscheint im PDF-Format und kann kostenlos über den Webshop der Landeszentrale für politische Bildung unter www.lpb-bw.de/shop heruntergeladen werden.

Mehr




Veranstaltungen 

ENTGRENZUNG DER ARBEIT

ENTGRENZUNG DER ARBEIT

Grenzenlose Produktivität oder Grenzen durch Burnout?

Dienstag, 25. Juni 2019, ab 19:00 Uhr im Museum Karl-Marx-Haus, Brückenstraße 10, 54290 Trier

In der neuen Arbeitswelt werden Führungsaufgaben immer mehr in Teams verlagert. Mechanismen der Gruppendynamik werden gezielt für die Profitabilität der Unternehmen eingesetzt und sorgen oft für mehr Erfolg und Wettbewerbsfähigkeit. Für die Beschäftigten hat dies Vor- und Nachteile: Tätigkeiten werden selbstbestimmter, umfassender und damit häufig sinnstiftender. Gleichzeitig werden den Arbeitnehmer_innen neben ihren eigentlichen Aufgaben auch Managementaufgaben übertragen. Diese Verlagerung von unternehmerischen Entscheidungen nach unten führt laut Stephan Siemens häufig zum Burnout-Syndrom. Wie können Führungskräfte ihr Team fördern und Verantwortung überlassen, ohne Überlastung hervorzurufen? Wie können Politik und Unternehmen diese moderne Form des Managements besser flankieren?

Diese Fragen wollen wir mit Ihnen diskutieren.

Anmelden können Sie sich direkt per E-Mail an: mainz@fes.de

Friedrich-Ebert-Stiftung
Regionalbüro Rheinland-Pfalz / Saarland

Mehr




Verschiedenes 

Wahlhilfe in leichter Sprache: Broschüre zur Kommunalwahl 2019

Wahlhilfe in leichter Sprache: Broschüre zur Kommunalwahl 2019

Für Menschen mit Behinderungen muss die Teilhabe am politischen und öffentlichen Leben gleichberechtigt möglich sein. Dies gilt ganz besonders für das in der UN-Behindertenrechtskonvention verbriefte Menschenrecht zu wählen und gewählt zu werden. „Einfach wählen gehen!“ heißt die neue Broschüre, die diese Anforderungen unterstützt und bei der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB) und der Lebenshilfe Baden-Württemberg e. V. jetzt vorliegt.

Was man zur Kommunalwahl wissen muss, ist hier zu finden - in leichter Sprache ausgedrückt und übersichtlich gestaltet. Vor allem Menschen mit kognitiven Einschränkungen oder Lernschwierigkeiten, aber auch vielen anderen Wählerinnen und Wählern im Land wird die Bedeutung und Funktion der bevorstehenden Wahl auf verständliche Weise erklärt. Schritt für Schritt ist in Text und Bild zu erfahren, wie im Wahllokal gewählt wird und wie die Briefwahl funktioniert. Wichtige oder schwierige Wörter werden besonders erläutert, denn Verständlichkeit steht hier an oberster Stelle.

Die 28-seitige Broschüre ist eine Gemeinschaftsproduktion der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB), der Beauftragten der Landesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen und des Landesverbands Baden-Württemberg der Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung e. V.

„Einfach wählen gehen!“ ist kostenlos und kann bei der Landeszentrale und der Lebenshilfe bestellt werden:

Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg
Lautenschlagerstr. 20
70173 Stuttgart
Webshop: www.lpb-bw.de/shop

Landesverband Baden-Württemberg der Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung e.V.
Neckarstraße 155a
70190 Stuttgart
info@lebenshilfe-bw.de

Mehr




Veranstaltungen 

Don Giovanni. Oper von Wolfgang Amadeus Mozart

Katarzyna Borkowskas aufsehenerregende und kontrovers rezipierte Inszenierung von Mozarts Oper „Don Giovanni“ im Theater Freiburg ist das Thema einer Veranstaltung am Freitag, 24. Mai um 20.15 Uhr in der Universität Freiburg, Platz der Universität 3, KG I, HS 1015. In der Moderation von Prof. Dr. Werner Frick (Leiter des Studium generale) diskutieren Tatjana Beyer (Leitende Dramaturgin, Theater Freiburg), Alexander Dick (Badische Zeitung, Freiburg) und Prof. Dr. Dieter Martin (Deutsches Seminar, Uni Freiburg). Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Gespräche über aktuelle Inszenierungen“ der Katholischen Akademie und des Studium generale der Universität. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Mehr




Veranstaltungen 

Titisee: Street Art – moderne Kunst hautnah erleben

Titisee: Street Art – moderne Kunst hautnah erleben
Eventnacht Street Art im BADEPARADIES SCHWARZWALD

Eventnacht am 1. Juni 2019

Am Samstag, den 1. Juni 2019, führt moderne Straßenkunst direkt ins „Paradies“. Den Wegweisern nach geht es vorbei an digitalen und analogen Kunstwerken und die gute Laune „erklingt“ nicht nur im Hintergrund, sondern wird zum absoluten und nachhaltigen Highlight des Abends.

„El Flecha Negra“ nennen sich die multikulturellen und multi-talentierten Straßenmusiker dieser Eventnacht. So verschieden wie ihre Heimat, so exotisch ist auch ihr individueller Musikstil. Traditioneller Reggae trifft auf peruanische Chicha Sounds. Aus diesem einzigartigen Mix entstehen Melodien, die direkt ins Herz treffen und echte Lebenslust aufblühen lassen.

Auftrittszeiten der Künstler: 17.00 Uhr | 19.00 Uhr | 21.00 Uhr | 22.00 Uhr

Graffiti-Kunst - keine Bühne, nur wenig Equipment und eine leere „Leinwand“. Jedes der Bilder trägt eine unverkennbare Handschrift und absolute Authentizität. Mit verschiedenen Farben lässt der Künstler Ideen aufleben und einzigartige Graffitis entstehen. Eine Kunstform die viel zu oft unterschätzt wird, kann hier noch einmal von einer ganz neuen Seite kennen und lieben gelernt werden.

Auftrittszeiten des Künstlers: ab 18.00 Uhr

Eine Auffassungsgabe der ganz besonderen Art zeichnet Tuncay Erol aus. Sein Spezialgebiet sind einzigartige Portraitzeichnungen. Er erkennt Charakteristiken seines Models auf den ersten Blick und schafft es wie kein zweiter, diese in seinem eigenen Stil und als persönliches Erinnerungsstück festzuhalten. Individuelle Kunst to go – das perfekte Souvenir eines unvergesslichen Abends.

Auftrittszeiten der Künstler: 17.00 Uhr – 21.00 Uhr

Besonders künstlerisch wird es auch in der traumhaften Spa- und Saunawelt PALAIS VITAL, wenn die Meister der Aufgüsse mit Saunatuch, Fahne und Fächer für tolle Effekte und steigende Temperaturen sorgen. Die Gäste dürfen sich auf ein speziell thematisiertes Aufguss- und Wohlfühlprogramm freuen.

Alle Aktionen des Eventtages sind in den regulären Eintrittspreisen inkludiert.

Mehr




Verschiedenes 

Universitätsbibliothek Freiburg: Ein Hingucker

Universitätsbibliothek Freiburg: Ein Hingucker
Freiburg: Universitätsbibliothek (c) TMBW / Jochen Tack

In der Fassade der Unibibliothek (UB) spiegelt sich die Stadt: Die Bibliothek liegt wie ein geschliffener schwarzer Diamant zwischen Stadttheater, dem alten Kollegiengebäude und dem Synagogenplatz. Und neben der mittelalterlichen Münsterromantik kann sich die Stadt jetzt sogar über einen gelungenen Bilbao-Effekt freuen. Doch das Gebäude sieht zwar schillernd aus, hat aber seine Schattenseiten. Lacht in Freiburg die Sonne, kann es gefährlich werden. Dann bringt ihr Licht die futuristische Glasfassade zum Strahlen, und nicht nur Autofahrer werden geblendet. Da hilft nur eins: Vorhang runter. Im Inneren sind alle Ebenen der UB perfekt durchdacht. 1.200 Arbeitsplätze verfügen über Sicherheitsschlösser für Laptops und gutes Licht. Im Lounge-Bereich stehen Designersessel. Lernen kann so schön sein.

Mehr




Veranstaltungen 

Dokumentarfilm in neuer Fassung

mit Podium in Universität:
"Im Abseits von Green City. Die Bauern vom Dietenbach und das Wohnen"

Am Montag 20. Mai 2019 20.00 Uhr wird der Freiburger Dokumentarfilm "Im Abseits von Green City. Die Bauern vom Dietenbach und das Wohnen" (51 min) in neuester Fassung gezeigt in der Universität, Kollegiengebäude 2, Platz der Alten Synagoge, Hörsaal 2006. Es folgt ein Film-, Podiums- und Publikumsgespräch mit dem Filmemacher und Sprechern des NABU-Freiburg e.V., der Bürgeraktion Rettet Dietenbach und der Landwirtschaft. Es laden ein das RegioBündnis pro Landwirtschaft, Natur und ökosoziales Wohnen und der Akademische Filmclub an der Universität Freiburg e.V.. Der Eintritt beträgt 3,50 € für die verpflichtende Semestermitgliedschaft und 1,50 € für den Film.







Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25